Das neue C&P System - Erfahrungen

Was wünscht Ihr euch, wo gibt es Verbesserungspotenzial und was ist bekannt bzw. welche Tipps habt ihr zum Thema Gameplay.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon Gunny[UGC] » Di 13. Mär 2018, 20:28

eh klar, dass die ballermänner wieder mal am lautesten quängeln ...

wobei ich ehrlich zugeben muss, dass manches wirklich bescheuert ist ...

hab unlängst aus versehen aus dem orbit auf eine planetenopberfläche geschossen --> 800 cr strafe dabei war da nirgends eine station am boden oder so. also, nicht am feuerknopf rumfummeln im orbit ;)
Greets,
Gunny [UGC]

Bild
Benutzeravatar
Gunny[UGC]
Flottenführer
 
Beiträge: 2732
Registriert: Do 25. Dez 2014, 22:27
Wohnort: Wiener Neustadt

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon DubStation » Di 13. Mär 2018, 20:32

In (mindestens) einem haben die Burschen hier schon recht:

Es ist wesentlich Un-Dangerouser geworden.. das Open..Das spürt man schon, bin nie wieder gezogen worden seit dem Update.
Ob ich das gut finde weis ich noch nicht.

Man fliegt mit nem Tacken mehr Sicherheit, natürlich auf Kosten der Spannung..Die Motivation bzw Notwendigkeit mich kampftechnisch zu verbessern schwindet.

Der Preis nen lausigen privaten Datendings zu scannen ist mir einfach zu hoch. Pfeif auf das, Minen mach ich grad aber von Lukrativität sind wir da defacto weit entfernt..Muss mir da nen Weg erst suchen. Immer nur Regeln zu folgen ist halt schon...naja...sehr...korrekt.. :mrgreen: Will ich das in nem Spiel? Immer so korrekt sein? Glaub nicht..
OPEN MIND.FREE STYLE.OPENrulez!

Meister Tycoon Elite
Benutzeravatar
DubStation
Staffelführer
 
Beiträge: 604
Registriert: Di 11. Apr 2017, 09:47
Wohnort: A(u)sterope Blue Danube Area, Island 77, Lower Austria

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon Hermodt [BBfA] » Di 13. Mär 2018, 21:07

gwydion [RoA] hat geschrieben:Tja Hermodt, was soll ich sagen. In der Schule wäre es wohl „6 setzen“, weil Thema verfehlt. Hättest du die Beiträge hier gelesen wär das vielleicht sinniger geworden ...

Ich habe die Beiträge hier gelesen und wie gewünscht meine Erfahrungen dazu aufgeschrieben: Ich würde sagen das passt sehr gut zu dem Thema.
gwydion [RoA] hat geschrieben:Auch am Thema vorbei.

Es geht hier um überzogene Strafen im PvE. Seid ihr alle echt so verblendet? Sind die Texte zu komplex?

Die "Killer Strafen", also wenn unterlegene Schiffe abgeschossen werden, begrüßt hier jeder. Das die aber auch nur bestenfalls ansatzweise funktionieren ist wieder ein anderes Thema.

Wieso immer gleich so aggressiv? Ich habe doch geschrieben, dass Kopfgelder für einige Kleinigkeiten etwas übertrieben sind, da würden oft auch normale Strafen ausreichen.
Wenn du keine anderen Meinungen lesen willst schreib es doch bitte das nächste Mal direkt mit rein.

Jerry Cotton [RoA] hat geschrieben:[...]
Das sich die Summen in astronomische Höhen schwingen scheint die Hardcore Ganker nicht zu kratzen ( Milliarde Kopfgeld und mehr schon gesehen )
[...]

Klar werden die Hardcoreganker weiter ihr Unwesen treiben, aber irgendwann geht auch so einer einmal drauf und dann ist zumindest ein Teil des hohen Kopfgeldes fällig. Das tut dann schon weh und das war ja auch der Sinn des Ganzen.
Benutzeravatar
Hermodt [BBfA]
Staffelführer
 
Beiträge: 793
Registriert: Do 5. Mär 2015, 11:20

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon Jerry Cotton [RoA] » Mi 14. Mär 2018, 09:33

@gunny
Und genauso klar ist es dass die Explorer Fraktion mal wieder überhaupt nicht versteht worum es geht ..... Hauptsache erstmal wieder auf die präferierte hass Gruppe draufhauen damit kann man ja nicht falsch liegen gell ?

@Hermodt
Ich finde es vom Prinzip her völlig in Ordnung das ein Verbrechen auch weh tun muss.... ich finde es nur schade das dann auf die vielgepriesene Immersion wieder mal absolut kein Wert gelegt wird.
Eigentlich wurde hier nur wieder ein neuer Weg zur Geldverbrennung und Zeitverschwendung eingebaut.

Würde man als Kopfgeldjäger die entsprechende Summe bekommen wenn man so einen Verbrecher erlegt würde es noch Sinn machen , durch die Deckelung auf 2mios ( was man mit zwei unglücklichen Abschüssen schon locker drin hat ) wird aber schon mal ganz klar dass es Frontier nicht um Immersion geht sondern um Repression.

Ich habe das sogar schon im englischen Forum geschrieben.
Ein Crime and Punishment System mit 100% Aufklärung und 100% Bezahlzwang ist eben nur noch ein punishment System nichts weiter.
Der Kerngedanke bei jedem Verbrechen ist da mit überdurchschnittlichen Profit zu erzielen und unerkannt damit durchzukommen ..... die einzige Gefahr für einen Verbrecher sollten die Verbrechens Jäger sein und nicht die Bank Häuser.

Somit gibt es eigentlich perse überhaupt gar kein Verbrechen mehr in Elite sondern nur noch Vermögenswirksame Leistungen :sm12:
Benutzeravatar
Jerry Cotton [RoA]
Staffelführer
 
Beiträge: 650
Registriert: So 13. Aug 2017, 09:19

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon MadMikesch [RoA] » Mi 14. Mär 2018, 09:44

Jerry Cotton [RoA] hat geschrieben:Somit gibt es eigentlich perse überhaupt gar kein Verbrechen mehr in Elite sondern nur noch Vermögenswirksame Leistungen :sm12:


Und selbst die sind lächerlich, wenn man innerhalb von ein paar Stunden die Milliarde wieder drin hat.
Benutzeravatar
MadMikesch [RoA]
Transportpilot
 
Beiträge: 193
Registriert: So 5. Nov 2017, 12:25

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon Gunny[UGC] » Mi 14. Mär 2018, 09:49

Jerry Cotton [RoA] hat geschrieben:@gunny
Und genauso klar ist es dass die Explorer Fraktion mal wieder überhaupt nicht versteht worum es geht ..... Hauptsache erstmal wieder auf die präferierte hass Gruppe draufhauen damit kann man ja nicht falsch liegen gell ?



hihi, jerry wir lieben dich doch alle ;)

MadMikesch [RoA] hat geschrieben:Und selbst die sind lächerlich, wenn man innerhalb von ein paar Stunden die Milliarde wieder drin hat.


Naja, für die hardcore gamer mit 10h oder mehr am computer und die exploit user vielleicht. ich habs in fast 2 jahren noch nicht zur milliarde gebracht. macht aber auch nichts, dafür hab ich länger was davon ;)
Greets,
Gunny [UGC]

Bild
Benutzeravatar
Gunny[UGC]
Flottenführer
 
Beiträge: 2732
Registriert: Do 25. Dez 2014, 22:27
Wohnort: Wiener Neustadt

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon gwydion [RoA] » Mi 14. Mär 2018, 10:05

Zum Credits verdienen gibt es immer irgendeinen Honigtopf. Ob es dann halt Passagier sind oder Skimmer oder Wing Missionen oder doch mal wieder Combatzones ... egal; irgendwas geht immer. Hat auch überhaupt nichts mit Zeit oder Hardcore Gaming zu tun, sondern nur mit Prioritäten.

Im PvP funktioniert aber auch das Konzept "Piratenschiff" ganz gut, man kommt also auch quasi ohne Credits durch.

Was das System insgesamt nicht besser macht, das ist und bleibt suboptimal und wird hoffentlich in naher Zukunft überarbeitet.
Es passiert hier nämlich gerade folgendes: Der "neue Grind" für die Engineers ist einfacher geworden aber auch endlich. Und schawupps haben Leute ihr 1., ihr 2. .... Schiff zusammen. Teilweise sogar Leute die länger nicht dabei waren, weil ihnen der "alte Grind" zu viel ist.

Jetzt sitzen sie da in ihrem fertigen Schiff und fragen sich: Was nun?

Das aktuelle C&P System ist da keine Hilfe. Das vertreibt mehr Spieler wegen akuter Langeweile als es die Handvoll Griefer, die an jeder Ecke übertrieben dargestellt wurden, je getan hat.
Benutzeravatar
gwydion [RoA]
Flottenführer
 
Beiträge: 2800
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 09:54
Wohnort: Neuss

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon Raketoped » Mi 14. Mär 2018, 10:52

Geht es hier nicht nur um Strafen wenn man ein anderes Schiff rammt oder im Dock ausersehen scheiße baut oder mal versehentlich in Urbanen Gebiet die Laser ab feuert?
Ich finde das echt schlecht das ich dann nicht mehr Docken darf weil ich bin doch williger Strafzahler. Und auch für jeden Kratzer iwo irgend eine Strafe ist UBERTRIEBEN...ok Vandalismus muss bestraft werden aber wenn`s doch keiner sieht...müsste auch sowas wie "Fahrerflucht" geben. Die Bestrafungen für nicht Kampf-Aktivitäten gehen schon sehr weit, vor allem das es sein kann, das man für 200 CR Strafe nicht mehr interagieren kann im ganzen System ist Fail. Da muss eindeutig entschärft werden.
Ich bin gerne bereit Beschädigungen an meinem Schiff zu zahlen für Blödheit und so, aber das ich den Schaden an der Station dann nicht mehr bezahlen kann bzw. darf weil die mich einfach nicht mehr leiden können ist ganz schön gemein xD

PS: Beschädigungen an Stationen, oder Strafen sollten dann lieber über das Reputationssystem der Fraktionen laufen als über Credits. Das ist zum Teil Sinnvoller finde ich.
Benutzeravatar
Raketoped
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 65
Registriert: Di 2. Jan 2018, 15:53

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon ubit » Mi 14. Mär 2018, 11:12

Jo - mein aktuelles Problem beim CG-Kopfgeldjagen: Nach spätestens 20-30 Minuten bekomme ich eine Strafe. Ich habe jetzt mal genau drauf geachtet: In keinem der Fälle habe ICH jemanden angeschossen oder gerammt. Muss also offenbar mein Fighterpilot gewesen sein. Natürlich bekomme ICH dafür 200-400 Cr Bounty - und damit das Potential das alle NPCs in Reichweite sich auf mich stürzen.

Gelöst habe ich das aktuell für das CG so: Ich habe mir ein Fed-System (weil FED-Bounties für das CG zählen) gesucht mit einer HazRes und direkt daneben liegender Station. Low-Sec System *g* Ich fliege also in die HazRes, jage die Bösen Buben - und wenn ich ein Bounty bekomme (oder mir die Munition ausgeht) fliege ich kurz zur Station rüber, fülle meine Waffen auf, zahle ggf. bei meine Strafe (Notoriety habe ich komischerweise noch nie >0 gehabt). Wenn ich genug Credits habe wechsele ich in mein Kurzstrecken-Taxi und liefere die Bounties ab - ansonsten wieder zurück in die HazRes.

Klappt ganz gut und der Zeitverlust durch das bescheuerte Bounty ist gering. Und zum Glück ist der Interstellar-Contact bei Notoriety 0 ja nicht gesperrt. Ich muss halt nur aufpassen das ich beim Einflug in die Station nicht gescannt werde - was aber ja kein großes Problem ist.

Trotzdem: Die Bestrafung für Mini-Verbrechen ist einfach deutlich zu hart. Auch wenn FD behauptet die Limits z.B. für Streifschüsse angehoben zu haben: Die Anhebung ist für große Waffen viel zu klein - und mein Fighter schafft es auch ständig mit seinen kleinen Waffen mir Bounty einzubrocken.

Dazu dann noch diese Power-Bounties die mir mein Display vollmüllen und die man nicht los werden kann ohne sich zerstören zu lassen...

Ciao, Udo
ubit
Flügelmann
 
Beiträge: 458
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:23

Re: Das neue C&P System - Erfahrungen

Beitragvon Cocco » Mi 14. Mär 2018, 11:38

Toll. Erst nach Regeln schreien und dann meckern, wie sie durchgesetzt werden.

Meine Ansicht: In diesem Spiel alle Regeln abschaffen und mal schauen, was passiert.

Denn allen kan man es eh nie recht machen. Dann doch lieber das Chaos im Spiel.
Bild
VDE100: Achtung, vor Inbetriebnahme der Tastatur: Hirn einschalten, gegen ausschalten sichern, erst dann schreiben.
Benutzeravatar
Cocco
Flottenführer
 
Beiträge: 3248
Registriert: Di 5. Jan 2016, 06:43

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Gameplay

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de