Die freie Presse Montagsausgabe

Die Rubrik speziell für unsere PvP-Spieler. Kampfberichte, Fittings und allgemeine Diskussionen rund um das Thema können hier gepostet und diskutiert werden.

Moderator: the Engineer

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon Jerry Cotton [RoA] » Mo 5. Feb 2018, 09:28

Die freie Presse Montagsausgabe

Liebe Leser auch diesen Montag will ich nicht darauf verzichten die Ereignisse der letzten Woche kurz zusammenzufassen  (auch wenn sie sich zugegebenermaßen nicht allzu stark von den vorherigen 47 Montagen unterscheiden)

Seitenwechsel der WoW
Das traurigste Ereignis zuerst . Alle Anzeichen und Informationen aus erster bis vierter Hand bestätigen es. Die vormals in Ganoven Kreisen hochgeschätzte Vereinigung WOW ( warriors of Wyrd ) hat sich sowohl verbal als auch mit entsprechenden Wing Aktionenoffensichtlich auf die Seite der Gesetzestreuen gestellt . Es wurden mehrfach gemeinsame Aktionen mit BBFA und Taol beobachtet. Die verbleibenden in Wyrd ansässigen " Bad Boys " betrachten dies als einen persönlichen Affront und haben alle aktuell verbleibenden Mitglieder der WoW ( einige Austritte sind bekannt geworden und für diese moralisch gefestigten Ganoven stehen unsere Türen weiterhin weit offen ) auf eine Abschussliste gesetzt. Dies ist in Anbetracht der zusammen errungenen Erfolge sehr bedauerlich als letzte Konsequenz aber nötig.

Gefechte in Wyrd ....neue Cmdr auf beiden Seiten
Aktuell sind die Kämpfe in und um Wyrd wieder etwas aufgeflammt. Erstaunlicherweise immer genau dann wenn ich mal kurzzeitig nicht da bin !!( ok zugegeben wenn ich da bin halte ich mich auch immer sehr vornehm im Hintergrund ) bei zahlreichen Ereignissen sind Kampfverbände bestehend aus Next RSM und Roa  auf entsprechende Einheiten von BBfA und Taol nebst Freelancern getroffen. Unabhängig davon dass selbstverständlich jede Seite den Sieg für sich beanspruchte war es doch schön zu sehen dass auch einige neue Namen auftauchen von Piloten die entweder noch auf der Suche sind oder ihr Ziel schon gefunden haben.3
CMDR Don.Zwiebel z.b. den hier einige aus dem Forum kennengelernt haben hat offensichtlich seinen Weg zur BBFA gefunden .... ich will jetzt nicht unbedingt sagen herzlichen Glückwunsch aber jeder ist seines Glückes Schmied.( @don ... mach dir nichts aus der aktuell erhöhten Platz Frequenz... Neulinge werden als vermeintlich schwächstes Glied immer gerne fokussiert.... als schlechtester Pilot der Galaxis spreche ich da aus Erfahrung ! Ich bin auch immer der Dumme )
CMDR Tesladriver von der UGC tritt ebenfalls immer öfter und ausgesprochen positiv in PvP kämpfen in Erscheinung. Ich hatte selber schon das Vergnügen mich beinahe abschießen zu lassen und freue mich trotzdem über jeden potentiellen Zuwachs in der PvP Gemeinde.
Mit Hackie , Mike28239 , Dubstation und dem allseits beliebten Very Peaceful sind auch einige Neulinge bei den Freelancer zu verzeichnen die offensichtlich ihre Bestimmung noch suchen . ( wobei bei einigen schon klare Tendenzen zu erkennen sind ) ..... einige sind zumindest in ihren Verbalattacken ganz weit vorne dabei. Man darf auf herausragende Taten gespannt sein.

Gefechts Interpretationen
Ein spannendes Thema ..... warum macht man einen Kampf ? Um zu gewinnen selbstverständlich. Doch wie bestimmt man wer einen Kampf gewonnen hat ? Bei den aktuellen Mechaniken die Elite zur Verfügung stellt eine schwierige Frage.
Die letzten Kämpfe in Wyrd haben mehr oder weniger deutlich gezeigt das aktuell die Kämpfe wohl ausschließlich im Forum gewonnen werden da belastbare und konkrete Ausgänge im Spiel selber nicht verifizierbar sind.
Entweder tummeln sich von beiden Seiten massenweise Commander in Wyrd schaffen es aber aufgrund der Instanzen Probleme nicht in gleicher Anzahl in ein Gefecht und schon wird von der entsprechenden anderen Seite herum genörgelt man Kämpfe in Unterzahl oder eine große Anzahl an Kommandant von einer Seite wartet stundenlang in Wyrd ... bekämpft sich aus Langeweile schon selbst und wenn man dann frustriert den Computer ausschaltet springt auf einmal eine riesen Flotte von Gegnern in System und reklamiert einen Sieg für sich weil ja niemand mehr da ist. ( vorzugsweise zu derart unheiligen Uhrzeiten das es jemanden wie mir der auf seinen Schönheitsschlaf massiv angewiesen ist unmöglich ist daran teilzunehmen )

Player gesteuertes Kriegssystem ?
Vielleicht sollte man sich auf ein System einigen welches einen Fortschritt dokumentieren kann.
Ich möchte hier mal auf eine Art Spieler kontrolliertes Risiko verweisen .
Man könnte für jedes System was eine Fraktion für sich beansprucht einen best of five Contest starten mit abgesprochenen Wing kämpfen . Kein Rausspringen der letzte Überlebende hat die Instanz gewonnen. Erste Gruppierung die drei solche Gefechte gewonnen hat darf das System offiziell für sich beanspruchen. Sowas könnte man an verschiedenen Orten festhalten und dokumentieren und somit wäre eine effektive Kriegsführung tatsächlich möglich sofern sich alle daran halten ...... das vielleicht nur mal als Denkanstoß und Diskussionsgrundlage.

In diesem Sinne viele gute Gefechte wünscht euch
Jerry Cotton
Benutzeravatar
Jerry Cotton [RoA]
Staffelführer
 
Beiträge: 835
Registriert: So 13. Aug 2017, 09:19

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon Akuma Tebori [BBfA] » Mo 5. Feb 2018, 09:48

würde ich alles (fast so unterschreiben) bis auf zwei tatsachen die definitiv so nicht der wahrheit entsprechen.

1. WoW sind NICHT auf der Seite des Gesetzes.
2. es gab nur EINEN Cmdr der WoW verlassen hat und nun weder auf der einen noch auf der anderen Seite der Armeen steht.

ansonsten kein schlechter Bericht...

was den "ausgang" der schlachten betrifft - bei der jetzigen art der Beziehungsstufe (USA - Japan denke ich war da vor mehr als etwas 50 Jahren freundlicher zueinander gestimmt) - halte ich das einführen auch nur irgend eines status quo für unmöglich.

in diesem sinne fight smart :sm1:
Benutzeravatar
Akuma Tebori [BBfA]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1739
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 23:14

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon gwydion [RoA] » Mo 5. Feb 2018, 09:55

Irgendwann Akuma versteht ihr vielleicht auch das wir alle miteinander spielen und dabei der Spaß an der Freud im Vordergrund steht. Oder auch nicht :mrgreen:

Akuma Tebori [TAOL] hat geschrieben:würde ich alles (fast so unterschreiben) bis auf zwei tatsachen die definitiv so nicht der wahrheit entsprechen.
1. WoC sind NICHT auf der Seite des Gesetzes.


Nein sind sie nicht. Auf gar keinen Fall. Undenkbar.
Spoiler:
mit TAOL und BBFA zusammen auf die bisherigen Verbündeten ballern ist sicher nur ein Unfall. Oder eine Kette von Unfällen. :sm2:


Akuma Tebori [TAOL] hat geschrieben:2. es gab nur EINEN Cmdr der WoW verlassen hat und nun weder auf der einen noch auf der anderen Seite der Armeen steht.




Wir jedenfalls haben Spaß. Das tut auch gar nicht weh, probiert das doch auch mal. :sm32:

RoA der Herzen
Benutzeravatar
gwydion [RoA]
Flottenführer
 
Beiträge: 3079
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 09:54
Wohnort: Neuss

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon Aldimann [RoA] » Mo 5. Feb 2018, 09:57

Eine wichtige Info fehlt noch!

Die TAOL unterstützt jetzt feindliche Cmdr beim rausspringen aus kämpfen mittels Force Shell :lol:
Aldimann [RoA]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1251
Registriert: Do 26. Nov 2015, 00:03

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon Jerry Cotton [RoA] » Mo 5. Feb 2018, 10:02

Akuma Tebori [TAOL] hat geschrieben:
was den "ausgang" der schlachten betrifft - bei der jetzigen art der Beziehungsstufe (USA - Japan denke ich war da vor mehr als etwas 50 Jahren freundlicher zueinander gestimmt) - halte ich das einführen auch nur irgend eines status quo für unmöglich.

in diesem sinne fight smart :sm1:


Siehst du Akuma genau bei diesem punkt gehen unsere Meinungen weit auseinander und fangen die Probleme eigentlich an.
ich werde nie verstehen warum erwachsene Leute ein Computerspiel als Plattform für persönliche Animositäten nutzen.
Warum sollte es per se ein Problem darstellen eine für alle Seiten erstrebenswerte Lösung zu etablieren nur weil man sich im Game entsprechend der jeweiligen Rolle sowohl verbal als auch materiell bekriegt ?

Diese Grundeinstellung ist meines Erachtens nach unreif und steht in keinem Verhältnis zu dem was man mit dem Spielen eines Computerspiels eigentlich anstrebt .... eine sinnvolle Freizeitgestaltung die einem Spaß macht .

Ich sitze nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen und Schaum vor dem Mund vor meinem PC wenn ich ein BBFA oder Taol Schiff sehe und murmel " töten töten " vor mich hin ......
Ich bin davon überzeugt mein Gegenüber sucht einen spaßigen im Kampf mit ein paar markigen Sprüchen und fertig .
Ob ich den dann im realen Leben zu einem Bier einladen würde oder nicht ist unerheblich ( insbesondere wo sich bei mir wahrscheinlich so ohne weiteres keiner trauen würde zu zweit in Köln ein Bier trinken zu gehen :sm25: wenn ich die Kneipe bestimme ) .... aber hier eine Relation herzustellen das Personen die im Spiel ehrlose Halsabschneider sind im Realen Leben ( und dazu zähle ich Absprachen außerhalb des Spiels die spielrelevante Auswirkungen haben ) ebenfalls ehrlose Halsabschneider sind halte ich für mehr als fragwürdig.

Löst euch einfach mal von dieser Vorstellung dann würde vieles unverkrampfter und einfacher funktionieren.
Benutzeravatar
Jerry Cotton [RoA]
Staffelführer
 
Beiträge: 835
Registriert: So 13. Aug 2017, 09:19

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon Niatra » Mo 5. Feb 2018, 10:10

Akuma Tebori [TAOL] hat geschrieben:2. es gab nur EINEN Cmdr der WoW verlassen hat und nun weder auf der einen noch auf der anderen Seite der Armeen steht.

Armeen?...wat für Armeen? Krieg ich jetzt bezahlt? -handlet- ihr das so bei der TAOL? Bezahlung gegen stetige Einsatzbereitschaft?

was den "ausgang" der schlachten betrifft - bei der jetzigen art der Beziehungsstufe (USA - Japan denke ich war da vor mehr als etwas 50 Jahren freundlicher zueinander gestimmt) - halte ich das einführen auch nur irgend eines status quo für unmöglich.


Wär nicht die Tragik wenn nicht die eine Seite die ganze Zeit Lügen verbreiten würde und großspurig Propaganda spucken würde...und ach ja...überall versucht anderen die eigenen Regeln aufzudrängen :sm2:

1. WoW sind NICHT auf der Seite des Gesetzes.


Doch sind sie, siehs ein. Sie schiessen auf uns, nicht auf euch (Was auch nichts zur Sache tut weil sie nach nem chaff von mir abgelassen haben....schwer wenn man nichts trifft...) und ein gewisser Commander hat die Seite verlassen eben WEIL sie nicht mehr auf euch schiessen sonder mit euch auf uns...also...genau wie die Soviets und die restlichen Alliierten, nur, dass wir uns wie eine Demokratie verhalten (also Freie Meinungsäußerung, Spass an Spiel und Leben und Demokratie was man wie, wo macht) und ihr euch wie die Gestapo aufführt (Löschen von Beiträgen, Zensur, Mahnungen bezüglich aus der Reihe Tanzen etc.)

Und noch zum Schluss...schöne Grüße and den großartigen Akula Siron, der nach gefühlten zwei Schüssen meiner Laser die Flucht ergriffen hat in seiner 1700 MJ Cutter
Niatra
Flugschüler
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 13. Sep 2016, 13:21

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon Niatra » Mo 5. Feb 2018, 10:12

Jerry Cotton [RoA] hat geschrieben:
Akuma Tebori [TAOL] hat geschrieben:
was den "ausgang" der schlachten betrifft - bei der jetzigen art der Beziehungsstufe (USA - Japan denke ich war da vor mehr als etwas 50 Jahren freundlicher zueinander gestimmt) - halte ich das einführen auch nur irgend eines status quo für unmöglich.

in diesem sinne fight smart :sm1:


Siehst du Akuma genau bei diesem punkt gehen unsere Meinungen weit auseinander und fangen die Probleme eigentlich an.
ich werde nie verstehen warum erwachsene Leute ein Computerspiel als Plattform für persönliche Animositäten nutzen.
Warum sollte es per se ein Problem darstellen eine für alle Seiten erstrebenswerte Lösung zu etablieren nur weil man sich im Game entsprechend der jeweiligen Rolle sowohl verbal als auch materiell bekriegt ?

Diese Grundeinstellung ist meines Erachtens nach unreif und steht in keinem Verhältnis zu dem was man mit dem Spielen eines Computerspiels eigentlich anstrebt .... eine sinnvolle Freizeitgestaltung die einem Spaß macht .

Ich sitze nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen und Schaum vor dem Mund vor meinem PC wenn ich ein BBFA oder Taol Schiff sehe und murmel " töten töten " vor mich hin ......
Ich bin davon überzeugt mein Gegenüber sucht einen spaßigen im Kampf mit ein paar markigen Sprüchen und fertig .
Ob ich den dann im realen Leben zu einem Bier einladen würde oder nicht ist unerheblich ( insbesondere wo sich bei mir wahrscheinlich so ohne weiteres keiner trauen würde zu zweit in Köln ein Bier trinken zu gehen :sm25: wenn ich die Kneipe bestimme ) .... aber hier eine Relation herzustellen das Personen die im Spiel ehrlose Halsabschneider sind im Realen Leben ( und dazu zähle ich Absprachen außerhalb des Spiels die spielrelevante Auswirkungen haben ) ebenfalls ehrlose Halsabschneider sind halte ich für mehr als fragwürdig.

Löst euch einfach mal von dieser Vorstellung dann würde vieles unverkrampfter und einfacher funktionieren.


Aber Jerry....wir sind doch alle böse Kinderfresser die nichts anderes im Sinn haben als die Emotionen und Leben anderer zu drangsalieren und abzutöten!!! :sm23:
Niatra
Flugschüler
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 13. Sep 2016, 13:21

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon Akuma Tebori [BBfA] » Mo 5. Feb 2018, 10:16

Jerry Cotton [RoA] hat geschrieben:
Akuma Tebori [TAOL] hat geschrieben:
was den "ausgang" der schlachten betrifft - bei der jetzigen art der Beziehungsstufe (USA - Japan denke ich war da vor mehr als etwas 50 Jahren freundlicher zueinander gestimmt) - halte ich das einführen auch nur irgend eines status quo für unmöglich.

in diesem sinne fight smart :sm1:


Siehst du Akuma genau bei diesem punkt gehen unsere Meinungen weit auseinander und fangen die Probleme eigentlich an.
ich werde nie verstehen warum erwachsene Leute ein Computerspiel als Plattform für persönliche Animositäten nutzen.
Warum sollte es per se ein Problem darstellen eine für alle Seiten erstrebenswerte Lösung zu etablieren nur weil man sich im Game entsprechend der jeweiligen Rolle sowohl verbal als auch materiell bekriegt ?

Diese Grundeinstellung ist meines Erachtens nach unreif und steht in keinem Verhältnis zu dem was man mit dem Spielen eines Computerspiels eigentlich anstrebt .... eine sinnvolle Freizeitgestaltung die einem Spaß macht .

Ich sitze nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen und Schaum vor dem Mund vor meinem PC wenn ich ein BBFA oder Taol Schiff sehe und murmel " töten töten " vor mich hin ......
Ich bin davon überzeugt mein Gegenüber sucht einen spaßigen im Kampf mit ein paar markigen Sprüchen und fertig .
Ob ich den dann im realen Leben zu einem Bier einladen würde oder nicht ist unerheblich ( insbesondere wo sich bei mir wahrscheinlich so ohne weiteres keiner trauen würde zu zweit in Köln ein Bier trinken zu gehen :sm25: wenn ich die Kneipe bestimme ) .... aber hier eine Relation herzustellen das Personen die im Spiel ehrlose Halsabschneider sind im Realen Leben ( und dazu zähle ich Absprachen außerhalb des Spiels die spielrelevante Auswirkungen haben ) ebenfalls ehrlose Halsabschneider sind halte ich für mehr als fragwürdig.

Löst euch einfach mal von dieser Vorstellung dann würde vieles unverkrampfter und einfacher funktionieren.


es geht hier nicht um das verhalten IM GAME
sondern um das außerhalb. wenn ich mir ansehe was teile von eurer seite mit WoW AUSSERHALB des spiels abgezogen haben braucht ihr euch nicht wundern das euch so viele einfach nur tot sehen wollen IM SPIEL und
AUSSERHALB jeglichen Umgang ablehnen.
Benutzeravatar
Akuma Tebori [BBfA]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1739
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 23:14

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon gwydion [RoA] » Mo 5. Feb 2018, 10:20

Was haben WIR denn mit WoW abgezogen?

Uns mangelt es weder an Gesprächspartnern, noch an Freunden, noch an Mitspielern - im Spiel wie ausserhalb. Unser Verein, genau so wie Eurer, polarisiert teilweise. Es gibt mindestens eine genau so große Anzahl die euch für bekloppt halten, wie es genug CMDR denkt die das über uns denken.

Das ist halt so und nicht weiter schlimm.
Zuletzt geändert von gwydion [RoA] am Mo 5. Feb 2018, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.

RoA der Herzen
Benutzeravatar
gwydion [RoA]
Flottenführer
 
Beiträge: 3079
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 09:54
Wohnort: Neuss

Re: Die freie Presse Montagsausgabe

Beitragvon Daylen [RoA] » Mo 5. Feb 2018, 10:21

Akuma Tebori [TAOL] hat geschrieben:es geht hier nicht um das verhalten IM GAME
sondern um das außerhalb. wenn ich mir ansehe was teile von eurer seite mit WoW AUSSERHALB des spiels abgezogen haben braucht ihr euch nicht wundern das euch so viele einfach nur tot sehen wollen IM SPIEL und
AUSSERHALB jeglichen Umgang ablehnen.


Dass das gerade von dir kommen muss :lol:
Benutzeravatar
Daylen [RoA]
Staffelführer
 
Beiträge: 852
Registriert: Do 30. Okt 2014, 02:11

Nächste

mlm

Zurück zu Player vs. Player

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Reno T [UGC], Yahoo [Bot] und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de