Phyton - PVP relevant?

KnowHow rund um das Thema PvP!

Moderator: the Engineer

Anzahl(1): 5.00 5.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Phyton - PVP relevant?

Beitragvon ccommander81 » Di 15. Mai 2018, 14:10

Hallo Commanders,

ich habe mir letzte Woche eine Python gekauft, die ich zuersteinmal als wehrhaften Missions-Runner einsetzen möchte. Ich frage mich aber, ob man mit diesem Schiffstyp auch einen Stich im PVP sieht.

Das von mir geplante Konzept (derzeit hinsichtlich Engineering zu 70% umgesetzt) sieht so aus: https://coriolis.edcd.io/outfit/python? ... CAIzDVA%3D

Das größte Manko bei diesem Schiffstyp scheint die vergleichsweise geringe Agilität und Geschwindigkeit zu sein. Da ich die Thruster bereits auf A-Grade Dirty 5, DragDrive habe, kann ich aber festhalten, dass man mit geschicktem Boosten doch einiges rausholen kann.

Die übrigen Überlegungen meinerseits sind:
Kraftwerk 7A; Low Emission 5, Thermal Spread: Da ich aus Platzgründen auf Heatsinks verzichten möchte soll das Kraftwerk schon ein sehr kühles Fundament stellen. Im Siebener Slot ist es ja auch bereits sehr groß dimensioniert, so dass noch genug Saft für variable Anwendungen bleibt.

PowerDistributor 7A; Charge Enhanced 5, Super Conduits: Wie schon gesagt muss der Wendigkeitsnachteil durch viel Boosten ausgeglichen werden. Zu diesem Zweck wird man im Kampf viel Pip-Managment betreiben und entsprechend auf hohe Nachladeraten angewiesen sein.

Sensoren und Life Support in der D Variante und als Lightweight: Hintergrund ist hier auch wiederum die Wendigkeit und das Tempo.

Schield Generato 6C Bi-Weave; Enhanced Low Power 5; Fast Charge: Das passt so meines Erachtens gut in das Zusammenspiel mit dem Kraftwerk und den fehlenden Heatsinks. Ich spare Energie und somit Hitze und habe eine brachiale Regenerationsrate. Dazu kommt, dass der BiWeave auch leichter als ein konventioneller Schild ist. Dies hilft wiederum bei der Agilität.

Modulverstärkung 5D; Soll den durch das Tuning teilweise empfindlich gewordenen Modulen mehr Durchhaltevermögen verleihen.

Auf den Werkzeugsteckplätzen habe ich mir folgendes ausgedacht:
2x 0A Shieldbooster; HeavyDuty 5, FlowControl
1x 0A Shieldbooster; Resistance Augmented 5, Supercapacitors
Damit habe ich 1037 MJ Gesamtschildstärke (welcher mit 3,7 MJ/s nachläd :) ) und noch einige Boni auf die Schild-Schadensresistenzen. Gleichzeitig wird der energiehunger niedrig gehalten, um die fehlenden Heatsinks auszugleichen.
Düppelwerfer 0I; m.E. unverzichtbar im Kampf. Hier würde ich die Munitionskapazität erhöhen wollen, um die gerineg Anzahl an Werkzeugsteckplätzen auszugleichen

Waffen:

Das Waffenkonzept baut auf meien bisherigen Erfahrungen und Fähigkeiten im Spiel auf. Die Multis, würde ich eventuell später auch gegen 2x 3er Plasmas tauschen.
2x Multicannon gimballed 3C; Overcharged 5, Incendiary Rounds; Overcharged erhöht kräftig den Schaden und Incendiary Rounds soll helfen dei Schilde runter zu bekommen. Dieses Setup produziert viel Hitze, weshalb das übrige Konzept des Schiffs auf eine möglichst geringe Hitzeentwicklung abgestimmt ist.

1x Plasma Accelerator 3B; Efficient 5, Target Lock Breaker; Die Waffe teilt halt viel Schaden aus. Ich muss mich erstmal mit dieser Waffengattung eingewöhnen. Mehr kann ich derzeit nicht dazu sagen.

2x PulseLaser gimballed 2C; beide Focus 5; 1x Phasing Sequence, 1x Scramble Spectrum; Focus soll den Hauptnachteil des 2er Waffenslots, nämlich den geringen Armourpiercing-Wert ausgleichen. Gleichzeitig wird die Reichweite verdoppelt, was wohl in den meisten Gefechtssituation etwa einer Verdopplung des Schadens entspricht. Was dei Effekte angeht, willich einfach mal experimentieren :) .

Wenn es die Hitzeentwicklung nachher zulässt, würde ich vielleicht sogar auf Burst-Laser gehen.

Größtes Fragezeichen für mich ist derzeit noch die Hülle. Auf der Skizze habe ich mich jetzt erstmal für folgendes entschieden:
Military Grade; LightWeight 5; Deep Plating; Das ist halt ein Kompromiss aus Gewicht und Hüllenstärke. Hat hier jemand eine Meinung dazu?

Was meint Ihr ist man mit einer Phyton im PVP eher Kanonenfutter oder lässt sich da was reißen? Würdet Ihr an dem Setup etwas anders machen?
Benutzeravatar
ccommander81
Transportpilot
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 17. Apr 2018, 14:35

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon MadMikesch [RoA] » Di 15. Mai 2018, 14:17

1vs1 ist ne Python nicht zu unterschätzen. In einem Wingkampf ist Sie aber aufgrund der Langsamkeit kaum einsetzbar.

Also wenn Du damit allein rumfliegen möchtest und mit der Kiste umgehen kannst spricht nichts dagegen.
Ich hab die Python immer als PvE-Schiff verwendet, das aber bei Begegnung mit anderen Spielern genug Power hat um sich zu wehren oder heil zu entkommen.
Benutzeravatar
MadMikesch [RoA]
Flugschüler
 
Beiträge: 148
Registriert: So 5. Nov 2017, 12:25

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon ccommander81 » Di 15. Mai 2018, 14:23

MadMikesch [RoA] hat geschrieben:1vs1 ist ne Python nicht zu unterschätzen. In einem Wingkampf ist Sie aber aufgrund der Langsamkeit kaum einsetzbar.

Also wenn Du damit allein rumfliegen möchtest und mit der Kiste umgehen kannst spricht nichts dagegen.
Ich hab die Python immer als PvE-Schiff verwendet, das aber bei Begegnung mit anderen Spielern genug Power hat um sich zu wehren oder heil zu entkommen.


Und der Grund für die Nachteile im Wingkampf wäre wohl, dass sich der gegnerische Wing wahrscheinlich zuerst konzentriert um eine Phyton kümmern würde oder?
Benutzeravatar
ccommander81
Transportpilot
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 17. Apr 2018, 14:35

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon MadMikesch [RoA] » Di 15. Mai 2018, 14:31

ccommander81 hat geschrieben:Und der Grund für die Nachteile im Wingkampf wäre wohl, dass sich der gegnerische Wing wahrscheinlich zuerst konzentriert um eine Phyton kümmern würde oder?


Entweder so, oder du wirst zuerst komplett ignoriert und bist am rumboosten um wenigstens halbwegs in der Nähe der anderen zu bleiben.
Du brauchst somit ständig 4 Pips auf ENG und verschenkst damit enorm viel Damage.
Wenn dann Deine Wingkollegen erledigt sind, wirst dann du genüsslich zerlegt :mrgreen:
Zuletzt geändert von MadMikesch [RoA] am Di 15. Mai 2018, 14:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
MadMikesch [RoA]
Flugschüler
 
Beiträge: 148
Registriert: So 5. Nov 2017, 12:25

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon gwydion [RoA] » Di 15. Mai 2018, 14:37

Zum Fitting - Du hast 3 verschiedene Waffensysteme mit entsprechend 3 verschiedenen Vorhaltepunkten. Nicht machen.
Lass entweder die Laser oder die Multis weg und ersetze z.B. jeweils gegen PA. Oder lass die PA weg und ersetze gegen Multis ;)

Im PvP würde man zudem eher auf Prisma Schild setzen und das Biest mit Schildzellenbänken voll knallen. Da passt ne Menge rein ... ;)
Dein Fitting ist somit insgesamt eher ein PvE Fitting.

Im PvE ist die Python das mMn geilste Schiff. Die eierlegende Wollmilchsau. Im PvP ist es so wie die alte Katze sagt; DMG ist theorethisch Spitze, Überlebensfähig ist die Dicke grds. auch aber .... eben sehr langsam. Und dem konzentrierten Beschuss eines gegnerischen Wings hält auch die Python nicht lange stand.
Benutzeravatar
gwydion [RoA]
Flottenführer
 
Beiträge: 2613
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 09:54
Wohnort: Neuss

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon bummie59 » Di 15. Mai 2018, 18:20

Wenn ich das richtig verstehe, ist PVP -offenes Spiel (PS4) ? Ist für PVP nur die Anaconda zu gebrauchen? Soll ich mit meiner Python lieber als Einzelspieler unterwegs sein ? Danke für eure Antworten.
bummie59
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 4. Jul 2017, 07:37
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon Gunny[UGC] » Di 15. Mai 2018, 18:25

bummie59 hat geschrieben:Wenn ich das richtig verstehe, ist PVP -offenes Spiel (PS4) ? Ist für PVP nur die Anaconda zu gebrauchen? Soll ich mit meiner Python lieber als Einzelspieler unterwegs sein ? Danke für eure Antworten.


das hat damit nichts zu tun. PvP = Player versus Player. Wenn du die Python fliegst, solltest du dich halt einfach nicht auf kämpfe mit anderen spielern einlassen -egal ob in gruppe oder open. in diesem fall einfach lernen zu flüchten, sollte mit der python kein problem sein.
Greets,
Gunny [UGC]

Bild
Benutzeravatar
Gunny[UGC]
Flottenführer
 
Beiträge: 2687
Registriert: Do 25. Dez 2014, 22:27
Wohnort: Wiener Neustadt

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon bummie59 » Di 15. Mai 2018, 18:39

Welches Schiff würdest Du mir empfehlen?
bummie59
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 4. Jul 2017, 07:37
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon Gunny[UGC] » Di 15. Mai 2018, 19:10

bummie59 hat geschrieben:Welches Schiff würdest Du mir empfehlen?


was willst du denn machen? Bergbau (Python und alles was grösser ist) , Handeln (Python und alles was grösser ist), Exploren (ASP Explorer, Diamond Back Explorer, Anaconda), PvE (kommt auf deinen Flugstil und deine Lieblingswaffen an) oder PvP (kommt auf deinen Flugstil und deine Lieblingswaffen an)?
Greets,
Gunny [UGC]

Bild
Benutzeravatar
Gunny[UGC]
Flottenführer
 
Beiträge: 2687
Registriert: Do 25. Dez 2014, 22:27
Wohnort: Wiener Neustadt

Re: Phyton - PVP relevant?

Beitragvon bummie59 » Di 15. Mai 2018, 20:08

Danke Gunny. Hab gerade ca. 200 Mio. incl Python zur Verfügung. Ist glaub für die Anaconda noch zu wenig. Mach bis auf Abbau eigentlich alles gerne. Lass mich auch abfangen, mal schauen wer der Bösewicht ist. Mal klappt es gegen gleichwertige Schiffe, das ander mal schießt mir ne MK4 die Scheibe weg. Eigentlich ist dass das schöne an ED, bis jetzt seh ich noch kein Ende. Immer was neues zu entdecken, zu erreichen, zu finden ( mein erste mal auf Daves Hope - bis ich das erst gefunden hab)
Ok anderes Thema. Also werde meine Python weiter bei den Ing.pimpen und für mich den besten Weg finden.
bummie59
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 4. Jul 2017, 07:37
Wohnort: Bad Saulgau

Nächste

mlm

Zurück zu PvP Flugschule und Fittings

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de