Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden ab?)

Erfahrungen, Berichte und Theorien über unsere momentan einzigen "intelligenten" Mitbewohner im Universum.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme

Anzahl(8): 4.88 4.88 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » Do 12. Jul 2018, 19:45

Die neuen Ziele der Thargoiden!

Die EEs haben die neuen Ziele der Thargoiden identifiziert. Es sind:

    HIP 44811und Wolf 636 !

AEGIS ist bereits mit seinen beiden Schiffen anwesend, und es gibt auch angegriffene Mega-Schiffswracks sowie Notrufe.

Cmdrs, Wolf 636 liegt ganz in der Nähe von SOL ! Diesmal seid Ihr gefordert! :twisted:

Und wenn Ihr noch nichts von "Cobra Wing" [eine Spieler-Fraktion] gehört habt, dann lest das hier !
Zuletzt geändert von Henoch am Fr 13. Jul 2018, 08:29, insgesamt 1-mal geändert.
And the night, the night will be torn apart
And I know we won't fight alone
And the spark that we carry will turn the dark into
a flame, a fire, a light !
(The Protomen)
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Shinrarta Dezhra

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Horza Gobuchul sr. » Do 12. Jul 2018, 21:33

In WOLF 636 ist die Acropolis am zweiten Gasriesen in der Umlaufbahn im Ring. Dort gibt es von den Föderationsfraktionen Anti-Thargoiden-Missionen. Leider musste Naila feststellen, dass im Zielsystem die blauen Missionssignalquellen alle leer waren (nur noch grün qualmende Wracks drin, keine Thargoiden). Nachdem wir in mehrere solcher Quellen erfolglos reingesprungen waren, haben wir die Sache abgebrochen und flogen frustriert zu WOLF 636 zurück.
Dort am Gefangenentransporter (in der Umlaufbahn des 1. Planeten) haben wir das alte Rein-Raus-Spiel mit der Signalquelle des Prison Vessels gemacht. Irgendwann war dann da ein Cyclops, der sich als besonders leicht herausstellte, weil er seienn Schwarm nicht losschickte. Wir hatten ihn innerhalb kürzester Zeit platt.
Dabei haben sich die 3er-Guardianfragmentkanonen als wahre Wunderwaffe entpuppt. Damit kommt man a) auch durch den Thargoidenschild durch, sollte er einen aufgebaut haben (nach jedem platten Herzen), b) kann man damit auch den Schwarm bekämpfen, c) kann man damit auch die Herzen rausschießen.
Gegen Cyclopse ist diese Waffe etwas überpowert. Aber wir beschweren uns nicht! Der Zweck heiligt die Mittel.
Morgen geht es weiter!
Benutzeravatar
Horza Gobuchul sr.
Flügelmann
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 17. Mai 2016, 21:49
Wohnort: Berlin

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » Fr 13. Jul 2018, 08:32

Horza Gobuchul sr. hat geschrieben:[snip]
Dabei haben sich die 3er-Guardianfragmentkanonen als wahre Wunderwaffe entpuppt. Damit kommt man a) auch durch den Thargoidenschild durch, sollte er einen aufgebaut haben (nach jedem platten Herzen), b) kann man damit auch den Schwarm bekämpfen, c) kann man damit auch die Herzen rausschießen.
Gegen Cyclopse ist diese Waffe etwas überpowert. Aber wir beschweren uns nicht! Der Zweck heiligt die Mittel.
Morgen geht es weiter!


Was macht den Unterschied zw. den Guardian-Fragmentkanonen und den Gauss-Kanonen aus? Muss man mit ersteren nicht näher ran?
And the night, the night will be torn apart
And I know we won't fight alone
And the spark that we carry will turn the dark into
a flame, a fire, a light !
(The Protomen)
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Shinrarta Dezhra

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Horza Gobuchul sr. » Fr 13. Jul 2018, 12:12

Viel näher! Je näher man dem Interceptor ist, desto wirkungsvoller sind die Frags. Das geht natürlich nur mit wendigen Schiffen. Ich fliege eine Python, da kann ich mich dem Cyclops natürlich recht einfach auf 500 m nähern und draufballern. Wenn man lieber aus der Ferne kämpft, verursachen die Plasmalader oder die Gauss sicher mehr Schaden. Mit den Frags ist der Fernkampf nicht sehr wirkungsvoll.

Aber. Wenn ich in meiner Python drei Gauss gleichzeitig abfeuere, glüht sofort mein Amarturenbrett, und es knistert und funkt an allen Ecken und Enden. Selbst bei zwei Gauss gleichzeitig muss ich die Python zwischen den Schüssen mehrere Sekunden lang abkühlen lassen, bis sie wieder unter 75 % Hitze ist. Das Problem haben die 3er-Plasmas so nicht, dafür saugen sie sehr schell den Waffen-Akku leer, und ich bin schon wieder gezwungen zu warten.

Bei drei 3er-Frags muss ich weder wegen der Temperatur noch der Energie warten. Da knalle ich dem Cyclopsen innerhalb von zwei Sekunden 15 Schuss in sämtliche Körperöffnungen (fünf Salven aus drei Geschützen), bevor die Frags nachladen. Spätestens dann ist das Herz offen. Dafür nehme ich dann die Gauss.

Außerdem klingen die Frags nach ordentlich was. Seit dem Update ist bei mir nämlich der Sound der Gauss kaputt. Das zischende Aufladegeräusch fehlt, nur der Schuss selbst ist zu hören, was sehr schade ist.
Benutzeravatar
Horza Gobuchul sr.
Flügelmann
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 17. Mai 2016, 21:49
Wohnort: Berlin

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » Fr 13. Jul 2018, 13:28

Toller Praxistipp, Danke! Habe nämlich gerade meine Guardian-Runde nach einigen anstrengenden Grind-Tagen abgeschlossen, da kann ich (können sicherlich viele andere auch) solche wertvollen Hinweise bestens gebrauchen!
:sm30:
And the night, the night will be torn apart
And I know we won't fight alone
And the spark that we carry will turn the dark into
a flame, a fire, a light !
(The Protomen)
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Shinrarta Dezhra

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Naila » Fr 13. Jul 2018, 14:12

Tatsache habe ich mir auch die 3er Guardian Fragment Kanonen vor Kurzem freigeschaltet und wollte sie in Wolf 636 das erste mal ins Feld führen.. Ich nehme mir dies fest für dieses Wochenende vor. Außerdem bin ich natürlich mittlerweile mit 3er Plasmawerfern unterwegs und muss mein Fitting noch im "Kampfklops-Thread" nachreichen.
Tja dann,... ich mach mich mal ans Werk...
Benutzeravatar
Naila
Staffelführer
 
Beiträge: 574
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 20:17

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Horza Gobuchul sr. » Sa 14. Jul 2018, 23:00

WOLF 636 am Megaship "Acropolis": Leider funktionieren weder die Anti-Interruptorenmissionen, noch die Anti-Spähermissionen. Bei ersteren bekommt man zwar "mission objective detected" Signalquellen mit blauer Schrift am Zielplaneten angezeigt, also so wie man es von Mordauftragsmissionen kennt, diese Signalquellen sind aber leer. Da ist nur eine grüne Wolke nebst Trümmerfeld drin. Und eine Black Box. Ob man die aufsammelt oder nicht, hat keinen Einfluss auf ein mögliches Reinspringen eines Cyclopsen. Fazit: Laute leere Signalquellen ohne Interruptoren drin. Somit sind diese Missionen nicht zu erfüllen. Der zweite Typ, die Anti-Spähermission, scheitert daran, dass am Zielplaneten noch nicht einmal "mission objective detected" Signalquellen auftauchen.

Mein Rat: Diese beiden Missionstypen, die auf der Acropolis angeboten werden, sollte man lieber nicht annehmen.
Benutzeravatar
Horza Gobuchul sr.
Flügelmann
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 17. Mai 2016, 21:49
Wohnort: Berlin

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » Do 19. Jul 2018, 09:12

Thargday 19.07. 3304: Metcalf Station brennt!

Diesmal traf es Metcalf Station in HIP 44811! Die Station liegt direkt bei der einzigen Ammoniak-Welt (A3) in diesem System. Die Acropolis ist nach Jiman weitergeflogen, die Vanguard nach Oscabi.
Damit ist die Umrundung bzw. Einkesselung der Bubble bzw. SOL fast komplett. Und mit den Ammo-Welten haben sie perfekte Möglichkeiten, Brückenköpfe für spätere Aktivitäten zu errichten.
Die neuen EE-Ziele sind: Di Jian und RMK 6. Kämpft tapfer, Cmdrs! :sm24:
And the night, the night will be torn apart
And I know we won't fight alone
And the spark that we carry will turn the dark into
a flame, a fire, a light !
(The Protomen)
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Shinrarta Dezhra

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » Sa 21. Jul 2018, 09:53

Sind die Systeme Di Jian und RMK 6 schon verloren?

So, wie es momentan aussieht, werden wir dieses Mal beide Systeme verlieren! Die Zahlen der Cmdr in Di Jian und RMK 6 sind gesunken und beide Systeme sind also in Not. Es ist heute egal, welches System Ihr Euch aussucht, beide brauchen Eure Unterstützung.

Für AEGIS-Missionen muss man nach Jiman und Oscabi fliegen.

Lasst Di Jian und RMK 6 nicht im Stich. Es gibt hier im Thargoiden-Forum inzwischen mehrere Threads mit sehr praktischen Hinweisen und Erfahrungsberichten im Kampf gegen die Thargoiden.
And the night, the night will be torn apart
And I know we won't fight alone
And the spark that we carry will turn the dark into
a flame, a fire, a light !
(The Protomen)
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Shinrarta Dezhra

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon StarOnkel » Sa 21. Jul 2018, 15:24

Die Anti-Xeno-CMDR bekämpfen wahrscheinlich lieber die LoR und widmen sich anschließend wieder dem Hochzeitsgeschenkbasteln für Aisling und Jordan. Hoch lebe das Föderium :sm45:
Benutzeravatar
StarOnkel
Kadett
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 22. Jan 2018, 09:59

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Thargoiden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de