STAR TREK Discovery

Beiträge die nichts mit dem Thema Elite Dangerous zu tun haben.

Moderator: Ecodrive

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Sensenmaa » Mi 11. Okt 2017, 11:11

Es war wohl eine guten Entscheidung von Beginn der Serie, mich von allen anderen Teilen und Serien von Star Trek zu lösen. Also diese ohne jeglichen Bezug zum alten beginnen anzuschauen. Ja es gibt hier und da ein paar Sachen welche mich kurz schmunzeln ließen, aber mir gefällt es bis jetzt. Und da kann sich noch viel entwickeln. :sm19:
Benutzeravatar
Sensenmaa
Luftschleusenputzer
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 16:36

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Lex Humboldt » Mi 11. Okt 2017, 11:39

Booboobear hat geschrieben:Moinsen,

was mich etwas stört, ist diese neue „Sporen-Direktsprung-Antriebstechnik“. Klingt fast schon nach Transitions-Triebwerken aus dem Perry Rhodan Universum.
Wenn solch eine Technik 10 Jahre vor der Enterprise um Kirk und Co. in der Erprobung bzw. in Funktion ist:
Warum wird sie in der Zeit danach nicht einmal Ansatzweise erwähnt? Dieses ist meiner Ansicht nach ein Riesen-Logikfehler. Zumal die neue Serie ja NICHT in einer Parallelzeit spielen soll.


Dieser neue Antrieb hat ja einen Haken. Offenbar wird die Steuerung auf Kosten eines Lebewesens betrieben. Über Zuverlässigkeit und Nebenwirkungen läßt sich auch noch nichts sagen. Ich würde mich nicht wundern, wenn die Technologie später fallen gelassen wird. Ev. scheitert es auch einfach daran, daß man nur eins dieser Lebewesen hat. Ich würde mal abwarten. :sm25:
Benutzeravatar
Lex Humboldt
Flottenführer
 
Beiträge: 2232
Registriert: Di 12. Apr 2016, 10:36

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Rockhaunt [UGC-X] » Mi 11. Okt 2017, 11:44

Ich würde eher erwarten dass sie schlichtweg verboten wird. Immerhin widerspricht es ja vollkommen den Grundprinzipien der Föderation ein Lebewesen, oder gar dessen ganze Spezies auszubeuten für den eigenen Vorteil.
Benutzeravatar
Rockhaunt [UGC-X]
Flügelmann
 
Beiträge: 296
Registriert: Mi 30. Aug 2017, 12:20
Wohnort: Hannover

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Lex Humboldt » Mi 11. Okt 2017, 11:50

Rockhaunt0618 hat geschrieben:Ich würde eher erwarten dass sie schlichtweg verboten wird. Immerhin widerspricht es ja vollkommen den Grundprinzipien der Föderation ein Lebewesen, oder gar dessen ganze Spezies auszubeuten für den eigenen Vorteil.


Zum Beispiel. Und wer die letzte Folge aufmerksam geschaut hat, weiß auch das den Filmemachern das Dilemma klar ist.
Benutzeravatar
Lex Humboldt
Flottenführer
 
Beiträge: 2232
Registriert: Di 12. Apr 2016, 10:36

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Lex Humboldt » Do 12. Okt 2017, 12:12

Eigentlich mag ich Rezensionen nicht, die zu 3/4 aus einer Nacherzählung des Films bestehen. Aber da oben Kaito was von "billiger Handlung" sagte, ev. doch mal lesen, also wenn das "billig" ist dann weiß ich nicht wie man das Narrativ von Elite nennen soll (akuter Spoileralarm) ;)

http://www.syfy.de/news/kritik-zu-star- ... -lambs-cry
Benutzeravatar
Lex Humboldt
Flottenführer
 
Beiträge: 2232
Registriert: Di 12. Apr 2016, 10:36

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Frame » Do 12. Okt 2017, 17:30

Die Rezension ist gräßlich Sorry das ist doch alles Augenwischerei und an den Haaren herbeigezogene Lobhudelei. Der SciFi-Fan will in erster Linie ein authentisches Star Trek Universum.

Das die Charaktere viel Potenzial haben mag ja sein und auch die Innere Zerrissenheit gut darstellen, ist schön und gut. Ist bei mir bei SciFi aber nur was für die B-Note. Und die Charaktere bei Deep Space Nine und Voyager waren ebenso mit Tiefgang ausgestattet. Aber keine war SciFi-Technisch so auf Abwegen.

Auch das die Föderation sich nicht unbedingt an die eigenen Regeln hält ist in Ordnung für mich.

Aber die Klingonen und der Sporenantrieb mit Navigator und Karussell-Funktion erst horizontal und dann vertikal gehen mal gar nicht. Die komplette Wurmloch-Technologie und das bestreben immer schnellere Warp und Transwarp-Antriebe zu entwickeln wird damit obsolet.

Ich habe die Folgen jetzt noch einmal geschaut und es wird einfach nicht erträglicher.

Mein Fall ist die Serie einfach nicht. Schauen werde ich sie, aber ich freue mich schon sobald sie abgesetzt wird.
Benutzeravatar
Frame
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1931
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:35
Wohnort: Sol (Nordhalbkugel)

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Lex Humboldt » Do 12. Okt 2017, 18:00

:sm12: :sm12: :sm12:

Frame hat geschrieben:Mein Fall ist die Serie einfach nicht. Schauen werde ich sie, aber ich freue mich schon sobald sie abgesetzt wird.



You made my day.
Benutzeravatar
Lex Humboldt
Flottenführer
 
Beiträge: 2232
Registriert: Di 12. Apr 2016, 10:36

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon ICHO TOLOT [UGC] » Do 12. Okt 2017, 18:06

Jo und Steuern das Schiff mit nem x52 :sm2: :sm12:
Bild

Gruß ICHO TOLOT
Benutzeravatar
ICHO TOLOT [UGC]
Staffelführer
 
Beiträge: 820
Registriert: Di 27. Jan 2015, 19:51
Wohnort: NRW

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Amidala [RoA] » Do 12. Okt 2017, 23:29

Wie sie hier wieder rumjammern!

Ich bin froh, gibts überhaupt noch paar wenige Sci-Fi Serien wie STAR TREK: Discovery.

Und nein, TOS und TNG werden nie wieder kommen, weil das heute niemand mehr schauen tut.
Einschaltquoten. Geld. Doof, aber is so.

Lebt damit, heult leise und lasst und unsere neue Star Trek Staffel.
Menno.

Begeistet bin ich auch noch nicht, das war bei Archer aber auch so.
Den hab ich sogar abgebrochen und erst nach einem Jahr wieder angefangen.
Zum Glück, hätte was verpasst!
Bild
Benutzeravatar
Amidala [RoA]
Flottenführer
 
Beiträge: 2566
Registriert: So 11. Jan 2015, 15:09
Wohnort: HIP 101846

Re: STAR TREK Discovery

Beitragvon Antigotchie [UGC] » Mi 25. Okt 2017, 17:26

Naja weitergucken...
Das ist so wie ein Unfall, grausam aber man kann halt nicht wegschauen.

Ne mal im Ernst:
Das Design und auch das Verhalten der Klingonen passt mir gar nicht. Das sie nun klingonisch sprechen und ich Untertitel lesen muss geht gar nicht.
Ich hasse Untertitel. Ich könnte mir einen deutschen Film mit deutschen Untertiteln anschauen - ich schau da immer hin und lese, ganz automatisch. So verpasse ich dann aber das worum es geht: den Film.
Auch die omnipotenten Lens Flares und die Übertriebenen Lichteffekte: OMG.
Ich schaue einfach trotzdem weiter weil mich die Geschichte interessiert. Ich will schon wissen wie es weiter geht und auch die Schauspieler machen ihren Job meist gut.

Ach und bevor ichs vergesse, das neue Schiffsdesign ist auch nicht meins - aber darauf kommts dann auch nimmer an
Benutzeravatar
Antigotchie [UGC]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1399
Registriert: So 27. Sep 2015, 16:43
Wohnort: Aschheim b. München

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de