Fiction vs Reality in Spacecombat

Beiträge die nichts mit dem Thema Elite Dangerous zu tun haben.

Moderator: Ecodrive

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Fiction vs Reality in Spacecombat

Beitragvon Zûnox [Fire] » Mo 16. Apr 2018, 09:19

Ares Predator hat geschrieben:Ich will nur mal gerne wissen wieso Raketen und Torpedos abbremsen statt zu beschleunigen wenn ich sie mit 840 m/s abschiesse,,,, :think:


Die sind halt fair und wollen der Punktverteidigung eine Chance lassen. ^^
FireMoon [Fire] erfahre mehr: -> klick mich <-

Lingrah lahney Sithis!
Benutzeravatar
Zûnox [Fire]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1335
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:53
Wohnort: Brash Dock - Siren

Re: Fiction vs Reality in Spacecombat

Beitragvon RizZen » Mo 16. Apr 2018, 13:58

Ich denke Weltraumkampf ist nicht so unrealistisch mit fortschreitender Technologie. Wir schaffen es mittlerweile mit ner ferngesteuerten Sonde auf nem Asteroiden (oder war es ein Meteor ?) zu landen. Dann dürften unsere Väter es auch schaffen nen ferngesteuertes Projektil in ein Lichtsekunden entferntes Raumschiff zu bohren !


Mit fortschreitender Technologie geht auch ein fortschreitender Verfall individueller Entwicklerskills, Ideenreichtum und Kreativität einher - im Ergebnis sieht alles imposant aus, hält aber definitiv keinem näheren Blick stand, geschweige denn kann annähernd in Richtung Realismus tendieren... - Fakt ist, dass ALLE neueren Spiele im Vergleich zur Spieleindustrie vor zwanzig Jahren in Sachen Komplexität und Fantasie nicht annähernd mithalten können. Das Ergebnis ist, das Frösche bei Fruit-Warriors den Highscore knacken können...
RizZen
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 14:13

Re: Fiction vs Reality in Spacecombat

Beitragvon BarFly » Mo 16. Apr 2018, 14:34

Ares Predator hat geschrieben:Ich finde "Fixed Weapons" und Dumbfire Missiles haben im Weltraumkampf genauso viel zu suchen wie Schiesspulverwaffen im Kampf um Troja, deshalb schäme ich mich auch nicht für meine Seeker und Gimballed-Arms. Das ist das mindeste an Technologie, was man auch in Anspruch nehmen sollte. Ich will nur mal gerne wissen wieso Raketen und Torpedos abbremsen statt zu beschleunigen wenn ich sie mit 840 m/s abschiesse,,,, :think:

Dumbfire und Fixed Weapons sind wohl unausrottbar in Space Games :roll: .
Dabei sind schon heutzutage die einzigen Dumbfire Raketen die, die wir an Sylvester selbst in die Luft ballern.
Gimballed Kanonen sind jetzt auch keine technische Neuerung mehr, wieso kann mir Prof. Palin 5.000 Lj raus eine Einladung schicken, ich kann aber nicht mal die Preise der Station 50 Ls nebenan, abfragen?
Im Navi kann ich keine Wegpunkte setzen, ich kann nicht, ohne Rechnen, die Entfernung zwischen 2 Sternen nachschauen, es ist keine Wegoptimierung integriert, obwohl dass jetzt nicht besonders schwer sein dürfte usw. und so fort.
Ciao BarFly

"I have a faint cold fear thrills through my veins, that almost freezes up the heat of life." - William Shakespeare


Bild
Benutzeravatar
BarFly
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1207
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 16:44
Wohnort: Stuttgart

Re: Fiction vs Reality in Spacecombat

Beitragvon Gunny[UGC] » Mo 16. Apr 2018, 17:13

Lex Humboldt hat geschrieben:Er geht halt immer von Laserwaffen mit riesiger Reichweite aus, realistischer sind sicherlich Projektilwaffen bzw. zielsuchende Raketen. Elite schneidet da im Vergleich zu vielen SF Darstellungen garnicht mal so schlecht ab, zumindest was zB. die Manöver mit Thrustern betrifft, in The Expanse (ballistische Waffen, keine Schilde, Löcher in der Hülle usw.) ist es m.M. noch realistischer. FA Off ist m.M. nach in Elite nicht konsequent zu Ende gedacht, normalerweise müsste man damit in Maximalgeschwindigkeit weiter fliegen, ebenso wie man eigentlich die Boostgeschwindigkeit immer beibehalten müsste, was sollte da so schnell abbremsen. ...


eigentlich müsste man immer weiter beshcleunigen können mit den triebwerken bis man in den ereich relativistischer geschwindigkeiten kommt, wo dann die triebwerksleistung immer weniger beiträgt zur beschleunigung (massenzunahme durch geschwindigkeit). und wenn man dann so schnell ist, wie man will, reicht ein simples abschalten des antriebs um die geschwindigkeit zu halten - im relativistischen bereichist es dann nicht mehr ganz so trivial, denn da greift die newton'sche mechanik nicht mehr ... :sm20:
Greets,
Gunny [UGC]

Bild
Benutzeravatar
Gunny[UGC]
Flottenführer
 
Beiträge: 2599
Registriert: Do 25. Dez 2014, 22:27
Wohnort: Wiener Neustadt

Vorherige

mlm

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de