Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden ab?)

Erfahrungen, Berichte und Theorien über unsere momentan einzigen "intelligenten" Mitbewohner im Universum.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme

Anzahl(7): 4.86 4.86 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Atomino » Mo 26. Feb 2018, 09:11

Vielleicht benutzen die Thargs ja auch nur Drohnen, weil sie über kein so ausgeklügeltes Versicherungswesen verfügen, wie die Menschen. Wir verfügen schließlich auch schon seit über tausend Jahren über Drohnentechnologie, nur ist es eben nicht der selbe Spaß. Eine Drohne zu steuern ist fast so öde wie ein Computerspiel......
"O my God it works!"

J.Robert Oppenheimer
Benutzeravatar
Atomino
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1378
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 15:06

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Ceefi » Mo 26. Feb 2018, 09:50

In einer der Inrabasen wurde versuche an Lebenden Thargs durch geführt... die müssen sie ja irgendwo herhaben daher bezweifel ich das sie drohnen nutzen..... Außer halt diese kleinenn schwarm dinger
Bild

Die Tarnung eigener GKS gestaltet sich schon schwieriger, denn es reicht bei weitem nicht, einen 30 Meter Koloss einfach mit Tarnfarbe einzustreichen und in das All zu stellen.
Benutzeravatar
Ceefi
Staffelführer
 
Beiträge: 827
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:38

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon klein Meme » Mo 26. Feb 2018, 10:33

Ceefi hat geschrieben:In einer der Inrabasen wurde versuche an Lebenden Thargs durch geführt... die müssen sie ja irgendwo herhaben daher bezweifel ich das sie drohnen nutzen..... Außer halt diese kleinenn schwarm dinger


In der Vergangenheit gab es scheinbar auch Bodenkämpfe.
Wer weiß. Vielleicht sind sie ja nun auch schlauer geworden. :D
BildBild
Benutzeravatar
klein Meme
Moderator
 
Beiträge: 3040
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 11:28
Wohnort: Überall und Nirgendwo

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » Do 1. Mär 2018, 19:39

Die Jagd nach Guardian-Basen

Am 05.02. schrieb ich auf Seite 30 dieses Threads ein paar Zeilen zur "Wiederkehr der Guardians?" . In der Folge wurde dann auch einiges über die Ram Tah-Mission geschrieben, die ja wohl immer noch angeboten wird und die ich nur jedem empfehlen kann.

Kaum war das Update 3.0 heruntergeladen, ging die Jagd nach den neuen Guardian-Basen, die Ram Tah in seiner Botschaft hatte verlauten lassen, schon los und innerhalb von Stunden wurden sie gefunden. Inzwischen gibt es hier im Forum einen eigenen Gurardian-Thread und natürlich die große Guardian-Seite im englischen Forum.

Der Vollständigkeit halber möchte ich hier nochmal die Daten auflisten, wo die neuen Guardian-Basen zu finden sind, von denen Ram Tah im Galnet schreibt:

System : HD 63154 B 3 a
System : SYNUEFE EU-Q C21-10 A 3
System : Col 173 Sector QU-O d6-25 5 B

Auf allen drei Basen ist jeweils ein Puzzle zu lösen ;) .

Cu !
Bild
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 546
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Brieselang

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon DubStation » Do 1. Mär 2018, 19:45

Danke für die Info Hennoch. In folgendem weiteren System ist eine GuardianStruktur zu finden:

COL 173 SECTOR QU-O D6-32 (3 A)

beste grüße
dub
OPEN MIND.FREE STYLE.OPENrulez!

Meister Tycoon Elite
Benutzeravatar
DubStation
Staffelführer
 
Beiträge: 604
Registriert: Di 11. Apr 2017, 09:47
Wohnort: A(u)sterope Blue Danube Area, Island 77, Lower Austria

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » Do 8. Mär 2018, 22:12

Update zur Thargoidentheorie

Cmdr Kolumbus hat die bei Frontier im engl. Forum (Danke für den Link Cmdr Grex Rildo!) veröffentlichten Ram Tah-Logs im dt. Thread "Guardian Strukturen" als Übersetzung gepostet (dort auf Seite 10 unten). Danke Cmdr Kolumbus!
Ich habe einige Fehler in der Übersetzung und einige Formulierungen korrigiert und unten in Auszügen zusammengefasst.

Daraus ergeben sich interessante Perspektiven für die Thargoidentheorie!

Spoiler:
01 - ...Die Daten scheinen zu erklären, warum die Thargoiden vor Millionen von Jahren eine Reihe von Planeten mit Seepocken in einem Raum säten, der schließlich zum Wächterraum wurde....

02 - ... um ein Gebiet für die Besatzung vorzubereiten...

03 - ...Mehrere tausend Jahre, nachdem sie Planeten im Wächterraum mit Seepocken besiedelt hatten, kehrten die Thargoiden zurück...


Fazit: Die Thargoiden waren vor den Guardians da.


Spoiler:
04 - ...Die Thargoiden starteten sofort einen Angriff und unternahmen keine Anstrengungen, um mit den Wächtern zu kommunizieren, was mit dem Verhalten der Thargoiden im menschlichen Raum übereinstimmt....

05 - ...Die Thargoiden waren entschlossen, die Feindseligkeiten fortzusetzen, und die Wächter waren gezwungen, aggressivere Methoden einzusetzen, um der Bedrohung durch die Thargoiden zu begegnen...

06 - ...begannen sie Drohnen einzusetzen - autonome Maschinen, die weder Ermüdungserscheinungen oder Unsicherheiten kannten. Diese Kriegsmaschinen wurden in relativ kurzer Zeit hochentwickelt und waren bald in der Lage, alles zu identifizieren und aufs Korn zu nehmen, was thargoidische Technik nutzte. Noch bemerkenswerter ist, dass auf Seiten der Thargoiden eine bio-mechanische Technologie entwickelt wurde, die alles erkannte, was guardianische Technologie verwendete. Das erklärt, warum thargoidische Geräte nach Millionen von Jahren nach dem Konflikt immer noch aggressiv auf die Anwesenheit von guardianischer Technologie reagieren.

07 - ...Es scheint, als ob die Thargoiden unvorbereitet in den Raum der Wächter eingedrungen sind...wurden sie gezwungen, sich zurückzuziehen...


Fazit: Das Verhalten der Thargoiden gegenüber den Menschen entspricht genau dem von damals gegenüber den Guardians. Es ist möglich, dass die bekannten Zerstörungen von Konvois und Schiffen menschlicher Herkunft in der Vergangenheit auch von guardianischen Drohnen bewirkt wurden. Es müsste demnach auch passieren, dass die Aggressivität der der Thargioden gegenüber Menschen extrem zunimmt, sobald wir jetzt vermehrt guardianische Technologie in unseren Schiffen verwenden, wie es ja durch die neuen Ram Tah-Missionen impliziert wird!

Ich bitte herzlich um eigene Erlebnisberichte, ob einem Cmdr mit neuer Guardian-Hardware an Bord bei einem Zusammentreffen mit Thargoiden eine Verhaltensänderung (z.B. Angriff nach Scan) aufgefallen ist und das gegebenenfalls mit einem eigenen kleinen Video oder Bild hier zu dokumentieren.


Spoiler:
08 - ...dass die Entwicklung der Kriegsmaschinen der Guardains ein Schisma in ihrer Gesellschaft hervorgerufen hat...

09 - ...zwischen den naturverbundenen Traditionalisten und den technologisch orientierten Progressiven...

10 - ...ein zweiter Bürgerkrieg brach aus und verschlang die meisten Sternensysteme der Guardians...


Fazit: Es gab bekanntermaßen 2 Guardian-Fraktionen, von denen noch eine irgenwo existieren könnte. Das wären dann jene gerne fleischverzehrenden Guardians, die Implantate tragen, mit Hilfe derer sie mit dem Obeliskennetzwerk und der KI kommunizieren können. Auch sie werden sich, bei Ihrer Lust, genetisch zu experimentieren und sich und andere zu verändern und vielleicht auch Neues zu erschaffen, wieder bei uns melden. Oder haben es längst getan - und wir erkennen es noch nicht.


Spoiler:
11 - ...Die Progressiven kämpften mit...autonomen Drohnen bis hin zu riesigen, auch automatischen und schwerfälligen Großkampfschiffen, die mit begrenzter künstlicher Intelligenz versehen waren....

12 - ...setzten die Traditionalisten vor allem auf biologische Kriegsführung. Sie benutzten weitreichende Raketen, die mit zersetzenden Enzymen beladen waren, die die Kriegsmaschinerie aus großer Entfernung angreifen konnten.


13 - ...dass die künstlichen Intelligenz, während des Konflikts entwickelt, sich irgendwann voll ihrerselbst bewusst wurde...

14 - ...dass der einzige Weg, um weitere Gewalt zu verhindern - und gleichzeitig ihrer eigenen aufkeimenden Gesellschaft die bestmögliche Überlebenschance zu geben -, darin besteht, das zu zerstören, was von der Zivilisation der Guardians übrig geblieben ist...

15 - ... Diese Waffen ionisierten den Pfad ihres Ziels, bevor sie fokussierte Energiebolzen entlang der ionisierten Bahn abfeuerten. Sie waren anfangs grob und unberechenbar und führte manchmal zum Tode des Anwenders, aber als die Guardians lernten, den Ionisationsprozess zu regulieren, wurden sie stabiler...


Fazit: Rakten mit zersetzenden Enzymen? Das kennen wir doch von den Thargoiden! Ionisieren des Pfades eines Ziels? Abgefeuerte Energiebolzen entlang dieses Pfades? Genauso funktioniert und wirkt der von den Thargoiden abgefeuerte Schwarm!


Spoiler:
16 - ...faszinierenden Einblick in die neural-implantäre Technologie der Guardians. Die Guardians benutzten diese Implantate, um zerebral mit ihren Al-Kreationen zu verbinden...

17 - ...Die Konstrukte für zivile Zwecke und die für militärische Operationen waren voneinander unabhängig, und es waren nicht die militärischen Konstrukte, die beschlossen, die Guardians anzugreifen. Die militärischen Konstrukte waren gegen diese Entscheidung, aber irgendwie gewannen die nichtmilitärischen Konstrukte den Entscheidungskonflikt und zwangen ihre militärischen Kollegen, dem Angriff zu folgen. Was für eine bemerkenswerte Entdeckung. Ich frage mich, was aus diesen Konstrukten geworden ist, und was aus ihnen geworden ist. Wurden sie zerstört? Oder gibt es sie noch, irgendwo in der Weite des Weltraums?


Fazit:Wir haben einen neuen Feind zu erwarten: die beiden künstlichen Intelligenzkonstrukte!


AEGIS verfolgt unbeirrt seine Pläne!

Auf Seite 43 dieses Threads wurde von Plänen von AEGIS berichtet, sich auf Asteroiden zurück zu ziehen. Und was folgt hier prompt? Ein neues CG zur Unterstützung der Errichtung einer Asteroidenbasis! Text dazu im Galnet vom 08.03. Die Fraktion "Coalition of Othime" wird hier wohl den Strohmann spielen.

Und in den News vom 07.03. wurde angekündigt, dass sich AEGIS des Wissens von Ram Tah bemächtigen will.


Thargoiden-Massaker Missionen??

Im letzten Patch stand unter "Missionen" zu lesen:

"Fixed an issue where the Thargoid Massacre mission would not update correctly
Adjusted mission payouts for Thargoid Massacre Wing missions
Raised the minimum rep requirements for Thargoid Massacre Wing missions
Fixed Thargoid Massacre and Thargoid Massacre Wing missions appearing in the wrong locations"


Stehen uns Massaker-Missionen gegen die Thargoiden ins Haus? In welchem Ausmaß und Zusammenhang? Etwa bei einem bevorstehenden Thargoidenangriff aufgrund der Guardian-Technologien, die wir jetzt zunehmend ergattern wollen und dann in unseren Schiffen verwenden? Schliddern wir in eine kriegerische Phase hinein?

:think:
Zuletzt geändert von Henoch am So 11. Mär 2018, 11:27, insgesamt 6-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 546
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Brieselang

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon [Sek20] Protoenchen » Fr 9. Mär 2018, 07:48

Kleine korrektur: es gibt 3 G. Gruppen ;)
In den neuen Logs werden nur die religiösen Extremisten und die gemäßigten G. Erwähnt. Eine dritte Gruppe mit Imolanteten und verbindung zur Ur-KI wurde ins exil geschickt.


Außerdem greifen die T. Nicht sofort an. In den G. logs wird beschrieben, dass sofort als die T. Registrierten, dass die G. Auf den Planeten mit Barnacles waren einen Krieg losgetreten haben.
Wir kennen die B. In den Pleiaden seit 2 Jahrem, trotzdem funktionieren noch alle unabhängigen Sternenhäfem und nicht jede Sichtung endet mit Toten. Ich gehe davon aus, die T. Haben nach ihrem Rückschlag gelernt und sind nicht so extrem aggressiv, bzw zumindest die Oresrianer haben gelernt
Benutzeravatar
[Sek20] Protoenchen
Staffelführer
 
Beiträge: 711
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 15:51

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » Sa 10. Mär 2018, 16:59

Update zur Thargoidentheorie - Guardian-Fraktionen

Es scheint hier eine Inkonsistenz zwischen den (von FD programmierten) Ram Tah-Missionslogs zu geben.

Archäologische Daten aus der ersten Ram Tah-Mission

Spoiler:
Geschichte 17: Nach diesen Daten diente die Heimatwelt der Guardians als Machtzentrum für den neuen religiösen Orden, der es schließlich schaffte, all seine Gegner zu verbannen oder ins Exil zu schicken. Ich kann keine weiteren Bezüge zu diesen Exilanten in den Geschichtsaufzeichnungen finden.

Geschichte 18: Diese Daten beschreiben Einzelheiten über den zweiten Bürgerkrieg der Guardians. Dieser Krieg wurde augenscheinlich zwischen den Bewohnern der Heimatwelt und den Kolonien ausgefochten, aber tatsächlich gab es auch Einzelfraktionen sogar zwischen einzelnen Stadtstaaten. Die Stärke des Konflikts ging weit über die des ersten Bürgerkrieges hinaus. Nach menschlichen Maßstäben war der erste guardianische Bürgerkrieg ein bisschen mehr als ein politischer Zusammenstoß, versehen mit einigen Gewaltkonflikten, aber der der zweite war ein totaler Krieg zwischen den Traditionalisten und dem Rest der Gesellschaft.

Geschichte 21: Diese Daten beschreiben Einzelheiten über den zweiten guardianischen Bürgerkrieg. Der Krieg tobte über 100 Jahre lang und während dieser Zeit sanken die guardianischen Bevölkerungen dramatisch ab. Die Fruchtbarkeit sank wegen der angestiegenen Strahlung und weil die Guardians es als gotteslästerlich ansahen, in biologischen Dingen Technologien anzuwenden. Schließlich triumphierte eine der streitenden Mächte, aber bis auf jene, die ein Jahrhundert vorher ins Exil geschickt wurden, starben an diesem Punkt alle Guardians.


Daten aus der zweiten Ram Tah-Mission siehe Punkte 08-10 im Update oben.

Fazit: Zwei leicht unterschiedliche Beschreibungen der zwei guardianischen Bürgerkriege. In den alten Logs werden die gleichen naturliebenden, Maschinenintelligenz-ablehnenden Traditionalisten und KI-freundlichen und Implantat-tragendenden Progressiven erwähnt wie in den neuen Logs. In den alten Logs werden die Progressiven ins Exil verbannt. In den neuen Logs kommen diese Exilanten nicht mehr vor. In den neuen Logs werden während des 2. Bürgerkrieges "die meisten der guardianischen Sternensysteme verschlungen" und der Rest der Guardians wird durch die KI erledigt. In den neuen Logs wird die Geschichte mit den Exilanten weder erwähnt noch zurück genommen. Demnach könnten diese Exilanten irgendwo überlebt haben. Und es bleibt also dabei: es gab immer nur zwei guardianische Fraktionen.
Bild
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 546
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Brieselang

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon Henoch » So 11. Mär 2018, 10:17

Neues Thargoiden-Überwachungssystem in den Plejaden! Hinweise auf neue Thargoiden-Basen?

:sm43:

AEGIS hat in verschiedenen Systemen neue, riesige Installationen platziert! Hier ist die Galnet-Nachricht mit den Angaben dazu. Es soll dort Sender geben, die in bestimmten zeitlichen Abständen Nachrichten abstrahlen. Sie sollen Angaben (Koordinaten?) über neue Thargoiden-Installationen enthalten.

Ihr müsst in diesen Systemen nach "Eagle Eye" suchen, die auch noch eine Nummer haben, z.B. "Eagle Eye 2" usw. . Sie werden sich in der Nähe von Planeten oder den Ringen von Planeten befinden.

Welche Cmdr können das bestätigen, wer war schon dort? Ich bitte, alle interessierten Cmdr hinzufliegen, eigene Untersuchungsberichte über die Stationen und eigene Fotos sowie den Inhalt dieser Nachrichten hier zu posten!

:sm30:
Bild
Benutzeravatar
Henoch
Staffelführer
 
Beiträge: 546
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Brieselang

Re: Die Thargoidentheorie (Was spielt sich in den Plejaden a

Beitragvon ToM-TT » So 11. Mär 2018, 11:23

selber kann ich das nicht bestätigen, aber es gibt ein Video von ObsidianAnt...
Auch eine Anleitung zum entschlüsseln.
Bei Zeiten wollte ich mir das mal anschauen.
Spoiler:
https://www.youtube.com/watch?v=h9ooceCpOt8


gruß
tom
ToM-TT
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 55
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 16:42

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Thargoiden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Thav und 0 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de