Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Alles rund um das Thema Eingabegeräte (HOTAS, Joystick, Gamepad, Tastatur etc.).

Moderatoren: Higgs, Mc Cloud 2K9

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon Gotsche [RoA] » Fr 19. Mai 2017, 19:58



Is mein Warthog... (bin aber total unverliebt, ich distanziere mich hiermit öffentlich von irgendwelchen warmen Gefühlen mit dem Teil!)
Benutzeravatar
Gotsche [RoA]
Flottenführer
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 20. Nov 2014, 23:53

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon Kefallos [EoT] » Fr 19. Mai 2017, 21:12

icon hat geschrieben:Ich habe den Warthog seit zwei Jahren und bin sehr verliebt in das Stück Technik. Jeden, wirklich jeden Tag wenn ich mich hinsetzte und dieses geile Stück Hardware in meinen Händen halte, geht mir einer ab. Wenn du die Haptik von Metall magst ist der Warthog die Wahl nummer Eins. Robst, schwer, massiv, schwarz. So baut man Sachen. Alles andere aus Plaste ist Kinderspielzeug. Punkt.


Das bringt es auf den Punkt!
Benutzeravatar
Kefallos [EoT]
Kadett
 
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 11:48

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon nepo » Fr 19. Mai 2017, 21:27

@Gotsche

Ufff, wen willst Du denn damit erschlagen ? ;)
Was für ein Knüppel ! :lol:

Aber wenn Du damit klar kommst, Hut ab vor dem Umbau ! :daumen:

Gruß nepo :sm1:

p.s. geiles Avatar-Bild :D Hund oder Seehund ?
Bild
COMPETENT | TYCOON | RANGER | HILFLOS ------------------------ MAAT | VISCONTE
Benutzeravatar
nepo
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1111
Registriert: So 11. Okt 2015, 17:24
Wohnort: ... bei Berlin

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon Nidhöggr » Fr 19. Mai 2017, 21:43

hab selber den warthog und stand damals vor der selben wahl. inzwischen würde ich glaub eher zum x52/56 greifen, auch wenn die äußerliche verarbeitung beim warthog besser ist. hat diverse gründe, erstlinig aber aus dem bauch heraus.

https://virpil.com/en/forum/news-announ ... ongoost-50
gibt inzwischen leider nur den stick (noch).-
Benutzeravatar
Nidhöggr
Transportpilot
 
Beiträge: 150
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:38

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon Atreu » Sa 20. Mai 2017, 07:37

Ich habe bis vor kurzem den X55 eingesetzt und empfinde den von der Verteilung der Knöpfe und der Bedienung allgemein als nahezu optimal (nur mit kleinen Abstrichen) für mich.
Leider ist aber die Langlebigkeit ein dicker Minuspunkt. Nach knapp über 2 Jahren mit einer längeren Pause zwischen drin (nicht mal ca. 9 Monate in Nutzung, da allerdings sehr intensiv) funktionieren viele der Knöpfe am Throttle nicht mehr. Wie bei vielen anderen sind bei mir die Kabel des ersten Kabelbaums gebrochen. Ein Kabel des zweiten Kabelbaums zeigt auch schon Ermüdungserscheinungen. Ich behaupte, nachdem ich bei mir das Innere gesehen hab, wird das früher oder später mit jedem dieser Throttle (über diese Unzulänglichkeit wird nicht umsonst oft in Foren geschrieben) geschehen und meiner Meinung nach viel zu früh! Vor allem für den Preis. Irgendwann soll beim Stick wohl das Gleiche passieren. Leider soll das Problem auch beim x56 fortbestehen, weswegen ich mich gegen die Anschaffung des Nachfolgemoells entschieden habe.

Habe einige Vorschläge für ein neues Hotas bekommen, derzeit aber den Warthog zum testen hier. Vorweg die Negativpunkte:
- keine Drehachse am Stick, hab das Gieren aber auf einen Coolie am Throttle gelegt und komme nach einer Woche Umgewöhnung nun sehr gut damit klar
- Viele Schalter am Throttle kippen dauerhaft (also klicken nicht zurück, sondern verbleiben in der Stellung). Ist für eine einfache Tastenbelegung (ohne Target o.ä.) in ED suboptimal
- Die Software (Target) ist gewöhnungsbedürftig. Sicher kann die sehr viel, aber eine einfache Tastenbelegung scheint ohne Komplettkonfig nicht möglich. Nutze derzeit Target deshalb nicht. In ED habe ich eine Voiceattackbelegung und in dieser die Hotassteuerung ergänzt. Die Tastaturbefehle für Programme außerhalb ED (bspw. Steuerung Opentrack) konnte ich über Voiceattack simulieren und auf Joysticktasten verteilen.
Im Inneren des Warthog sind natürlich auch nur Kabel drin. Ich habe aber kaum/nichts über vergleichbare Probleme wie beim x55/56 gelesen, weshalb ich hoffe, dass auch die Haltbarkeit im Inneren besser ist.

Nun zu den (dicken) Vorteilen:
- Die Steuerung vom Stick ist super präzise! Ich hatte keine Probleme beim x55, aber jetzt merke ich erst, wieviel mehr geht.
- Haptik allgemein, obs die Bewegung des Sticks selber ist oder die Steuerkreuze o.ä. Alles federt stark zurück und fühlt sich richtig an, nicht so wie die labrigen Plastikcoolies vom x55. Kein Knarzen des Sticks mehr. Allerdings hat der Warthog auch Ecken und Kanten, ein paar Buttons fühlt man mit der Zeit für meinen Geschmack zu sehr. Auch die große kantige Lücke am Throttle fühlt man zu sehr.
- Die meisten Buttons und Coolies sind sehr gut platziert und das Metall fühlt sich einfach echt an. Eben, wie jemand schrieb, kein Spielzeug mehr.


Summasummarum: Ich komme mit dem Warthog prima klar und hab Spaß dran. Ich werde den aus den genannten Gründen wohl behalten und kann nur auf eine längere Haltbarkeit hoffen. Leider habe ich selber es nicht geschafft, den x55 zu reparieren. Evtl. werde ich irgendwo nochmal neue Kabelbäume einziehen lassen und den als Backup behalten. Aber selbst wenn: Diese Haptik und die Präzision des Warthog finde ich einfach sensationell, sodass ich den trotz der genannten (meiner Meinung nach) Negativpunkte weiter einsetzen würde.

Falls noch weiter Interesse an meinen (subjektiven und noch sehr frischen) Eindrücken besteht: Bin regelmäßig im EDDE-TS unterwegs.
Atreu
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 7. Apr 2015, 12:28

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon Sundance666 » Sa 20. Mai 2017, 18:32

Der Warthog wäre eigentlich meine erste Wahl gewesen. Allerdings hat er einige entscheidende Nachteile, weshalb ich mich dann für den X56 entschieden habe:

1. Weniger Bedienmöglichkeiten- Ich nutze fast alle Knöpfe und sämtliche Coolies am X56. Das ist auch durch den Einsatz des VR-headsets bedingt.
2. Keine Gier-Achse- geht evtl auch ohne, ist aber blöd... Könnte man allerdings auch durch die Anschaffung von Pedalen ausgleichen. (Kommt eh noch)
3. Die beiden Microsticks des X56 sind ein unschlagbares Feature, speziell für Space Sims. Ich kann dem Warthog daraus keinen Vorwurf machen, da er ja eine Replik des Real exisiterenden A-10-Sticks ist. Aber ohne die beiden Zwergen-Joysticks sind manche Manöver einfach nicht so gut oder gar nicht durchzuführen. In der Galaxy-Map sind sie ebenfalls irre praktisch.

Der X56 hat halt den Nachteil, dass Saitek leider sehr billig produziert und trotzdem recht teuer verkauft. Ich habe auch ein leichtes Ghosting-Problem mit dem Throttle, das sich trotz Aktiv-Hub und deaktiverem selektivem USB-Energiesparen nicht ganz lösen lässt.
Bei mir halten die Kabel nach ca. einem halben jahr häufigen gebrauchs noch. Mal sehen wie lange das gut geht.

Wenn die Kabelbrüche innerhalb der Garantie kommen, dann geht des Ding zurück und ich kriege nen anderen, wenns danach passiert, dann lasse ich da schleppkettenfähige litze rein ziehen.
Bild
Benutzeravatar
Sundance666
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 54
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 20:48
Wohnort: 37445 Walkenried

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon Ganbatte » Sa 20. Mai 2017, 22:00

Hallo Shadow,

habe mich für die CH-Produkte entschieden,
und bin sehr zufrieden.
Anfangs war es eine Umgewöhnung mit Pedale zu zocken,
aber man gewöhnt sich dran.

Gruß

Michael
I7 6850K * ASUS X99AII * Corsair Vegeance 32 GB 2400 Mhz Blue * bequiet Silent Loop 280 mm * Dark Base Pro 900 * Dark Power 11 * Zotac GTX 1080 AMP Extreme 8 GB * Windows 10 Pro * AOC Agon AG 271 QG
Benutzeravatar
Ganbatte
Staffelführer
 
Beiträge: 743
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 13:06

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon Taronas » So 21. Mai 2017, 12:00

Ich bin ursprünglich für X-Plane von einem X52 Pro auf TM Warthog plus Pedale umgestiegen. Das war schon ein starkes 'wow!'

Als ich dann doch mal wieder Elite gestartet habe: nochmal 'wow!' Bin mit den Funktionen der Joystick-Kombi zufrieden, kann alles steuern was ich brauche. Und habe noch nicht mal die spezielle Software benutzt. Zur Wertigkeit der Hardware wurde ja schon alles gesagt.

Und gerade die Pedale machen für mich einen großen Unterschied: mit dem Dreh-Griff verreist man beim drehen zu leicht die anderen Achsen. Meine Pedale können auch noch auf den 'Fusstritt' reagieren und damit Aktionen auslösen.

Und wenn du schon in einen Warthog investieren möchtest dann gönne dir gleich noch das dazu http://mfg.simundza.com/products:-)
Taronas
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 21
Registriert: So 14. Mai 2017, 07:14

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon pala0815 » Mo 19. Jun 2017, 21:50

Das HOTAS "Warthog" System ist die schwerste (über 6 Kilo beide Teile, verrutscht nicht auf dem Tisch) und präziseste (hat keine Potis sondern triggert über Schall) Hardware für Flugsims auf dem Markt. Die Z Achse (gear) kannst du auf einen der vielen cooliheads legen und später die Pedale zum gearen dazu kaufen. Oder Du nutzt die 2 geteilte Schubachse (entsperren und neu belegen). Ich geare mit dem Daumen am Stick.
Zusammen mit der gratis-software T.A.R.G.E.T. ist der Stick sein (vieles) Geld wert.
Gruß
Pala
Benutzeravatar
pala0815
harmloses Bodenpersonal
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Nov 2015, 14:32

Re: Hotas - Warthog vs x56 vs ???

Beitragvon Vincense » Mo 19. Jun 2017, 22:46

Ich persönlich will keinen Saitek mehr kaufen, weil die Dinger scheinbar quer durch die Bank Sollbruchstellen aufweisen die in dieser Preisregion schon dreist erscheinen.

Das Fehlen einer Seitenruderachse am Warthog ist allerdings schon ein Problem. Man kann diese auf den Mausstick legen aber so präzise wie mit einer richtigen Twist-Achse wird man so nicht steuern können.
Die vielen Kippschalter mögen auch nett anzusehen sein aber es gibt schon einen guten Grund warum solche Schalter nicht oft bei Joysticks zu finden sind. In deinem Beispiel Fahrwerk ein/ausfahren wird das zum Problem, denn in solch einen Fall belegt man den Kippschalter in der Regel beidseitig mit dem selben Befehl. Damit ist kein Verpolungsschutz gegeben und es gibt Leute (mich eingeschlossen) die sich daran stören, dass der Kippschalter mal so rum und mal anders rum das Fahrwerk einzieht.
Verarbeitungstechnisch wird auch beim Warthog hier und da etwas zu bemängeln sein. Dennoch liegen Welten zwischen dessen Verarbeitung, Elektronik und Haptik, wenn man ihn einen Saitek gegenüberstellt. Er fühlt sich einfach nicht mehr wie ein Spielzeug an. Viel schweres Metall und starke Federn in Achsen und Knöpfen vermitteln schon ein sehr gutes Gefühl und auch die Potis arbeiten sehr sehr präzise. Da ist man Saitek in meinen Augen deutlich überlegen.
Einen weiteren Pluspunkt sichert sich Thrustmaster mit der Target Software. Diese beinhaltet eine GUI die schon einiges kann und ein sehr mächtiges Script mit dem sich auch sehr komplexe Sachen umsetzen lassen.
Ich tendiere allgemein zum Warthog aber das Fehlen einer Twist-Achse ist doch problematisch wenn man keine Pedale verwenden will. Aber vielleicht leiht dir Gotsche seinen Liebesstift. :mrgreen:
Benutzeravatar
Vincense
Flügelmann
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 19. Feb 2015, 14:50

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Steuerung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de