Schwer anzufliegender Planet

Der Entdeckerbereich!

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Schwer anzufliegender Planet

Beitragvon shepard » Mi 6. Dez 2017, 17:10

Hallo,

ich musste gerade zu einem Touristenziel "Crab Nebula Expedition" und es war enorm schwer die Anaconda dorthin zusteuern. Denn der Planet, an dem das Touristenziel sich befindet ist im System Epsilon Indi der Planet heißt "Mitterand Hollow" es ist der Planet, auf der Systemkarte direkt über der Station "Schneider Relya". Dieser Planet "Mitterand Holllow" flog extrem schnell um die Erdähnliche Welt "New Africa", so dass ich diese mehrfach umkreisen mussten, praktisch dem landbaren Planeten hinterher fliegen musste. Als ich dann endlich im "Orbit" des Planeten war, konnte man sehr gut sehen, wie SCHNELL!! der landbare Planet um den Planeten "New Africa" flog. So was hab ich in dieser Geschwindigkeit hier im spiel noch überhaupt nicht gehabt.

Er ist aus jeden Fall ein Ausflug wert, denn gibt es dort relativ seltene Materialien.

Warum ist das eigentlich so, dass der Planet dort so rasend schnell fliegt?

LG
Ingame Name: W.Wilson

Deadly - Elite - Pionier

Föderation: Obermaat
Imperium: Herzog

Pc: Ryzen 5 1600
Grafik: RX 580 8GB
shepard
Flügelmann
 
Beiträge: 290
Registriert: Do 25. Mai 2017, 17:02

Re: Schwer anzufliegender Planet

Beitragvon Horschti » Mi 6. Dez 2017, 17:29

Je schwerer und näher am Zentralplaneten, umso schneller düst er drum herum. Das Verhältnis Masse zu Radius (stark vereinfacht) geht in der Wurzel in die Umlaufgeschwindigkeit ein.
Als ich letztes Mal dort war - ist schon ne Weile her - da musste man dem Mond gar nicht hinterher fliegen. Da konnte man sich dem Ding einfach in den Weg stellen, dann kurz die Augen zusammenkneifen und angsterfüllt warten, ob man den Versicherungsschirm zu sehen bekommt, und schwupps war man ganz entspannt im Orbit.
Remember when sex was save and flying was dangerous...
Benutzeravatar
Horschti
Flügelmann
 
Beiträge: 266
Registriert: Fr 20. Feb 2015, 15:06
Wohnort: Njikan

Re: Schwer anzufliegender Planet

Beitragvon KOLUMBUS » Mi 6. Dez 2017, 18:02

Genau, Cmdr Horschti hat es ja schon auf den Punkt gebracht:

Hinterherfliegen ist mühsam, einfach in den Orbit des Mondes rein; (Orbitallinien einschalten hilft hier sehr); und GEGEN seine Orbitalrichtung ausrichten, dann kommt er einem entgegen, und man wird von seinem Schwerefeld sozusagen eingefangen.
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3881
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40

Re: Schwer anzufliegender Planet

Beitragvon ShinFain » Fr 8. Dez 2017, 14:10

Landet das Schiff dann auf dem Mond oder doch eher der Mond auf dem Schiff?

Fragen über Fragen :)

Auf jeden Fall ein toller Hinweis, werd ich mir mal ansehen, danke.
Benutzeravatar
ShinFain
Flügelmann
 
Beiträge: 229
Registriert: Do 2. Jul 2015, 10:57
Wohnort: Leipzig

Re: Schwer anzufliegender Planet

Beitragvon Rabbit-HH » Fr 8. Dez 2017, 14:21

shepard hat geschrieben:... so dass ich diese mehrfach umkreisen mussten, praktisch dem landbaren Planeten hinterher fliegen musste.

Respekt wenn Du es tatsächlich geschafft haben solltest den Planeten wirklich einzuholen. Und wenn ich richtig gelesen habe sogar mit einer Anaconda?! :roll:
Ich habe das mal mit einer ASP versucht, keine Chance! Um auf Mitterand Hollow zu landen war nur die oben bereits beschriebene Methode von Erfolg gekrönt, sich dem Planeten quasi einfach in den Weg stellen ... :lol:
Bild
Benutzeravatar
Rabbit-HH
Moderator
 
Beiträge: 5352
Registriert: So 26. Okt 2014, 00:23
Wohnort: Geesthacht/Hamburg

Re: Schwer anzufliegender Planet

Beitragvon BarFly » Fr 8. Dez 2017, 14:27

Hallo,

Rabbit-HH hat geschrieben:
shepard hat geschrieben:... so dass ich diese mehrfach umkreisen mussten, praktisch dem landbaren Planeten hinterher fliegen musste.

Respekt wenn Du es tatsächlich geschafft haben solltest den Planeten wirklich einzuholen. Und wenn ich richtig gelesen habe sogar mit einer Anaconda?! :roll:
Ich habe das mal mit einer ASP versucht, keine Chance! Um auf Mitterand Hollow zu landen war nur die oben bereits beschriebene Methode von Erfolg gekrönt, sich dem Planeten quasi einfach in den Weg stellen ... :lol:

Wahrscheinlich hat ihn der Planet Überrundet und dabei eingefangen :mrgreen:
Ciao BarFly

"I have a faint cold fear thrills through my veins, that almost freezes up the heat of life." - William Shakespeare


Bild
Benutzeravatar
BarFly
Staffelführer
 
Beiträge: 863
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 17:44
Wohnort: Stuttgart

Re: Schwer anzufliegender Planet

Beitragvon Sundance666 » Sa 9. Dez 2017, 17:25

Es macht mir am meisten Spaß, mich nicht von dem Ding einfangen zu lassen, sondern einen Abfangkurs zu fliegen.
Wenn man genau auf den Planeten zu fliegt, dann erwischt man ihn halt nicht. Man muss vorhalten, damit men keine "Hundekurve" fliegt...
Nach 2 bis 3 Versuchen klappt das ganz famos und man kommt sich endlich mal als richtiger Pilot vor, und nicht als ein stück Nutzlast, das mit der Einführung von Autopiloten überflüssig wird...
Bild
Benutzeravatar
Sundance666
Flugschüler
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 20:48
Wohnort: 37445 Walkenried


mlm

Zurück zu Explorer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dewie-54 und 4 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de