Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 3.00 3.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon macleoid » Sa 22. Aug 2015, 15:50

Geschätzte Entdeckerkollegen

Nach langer Vorbereitungszeit (sprich Vermögensvermehrung) heisst es für mich jetzt zum zweiten Mal raus aus der Blase.

Die erste kleine Reise ging zur geliebten Betelgeuze mit der jetzt schon wieder verkauften ASP Burton Livingstone.
Auf dem Rückweg so jedes besuchte System im Detail gescannt und daher einige Zeit unterwegs gewesen.

Um ein Gefühl für die neue Burton Livingstone II zu bekommen, geht es nun los auf eine weitere kleine Reise.

Seit ich vor etwa 20 Jahren die ersten Hubble-Aufnahmen des Siebengestirns als Poster bei "Sterne und Weltraum" erstanden habe, hat mich die Faszination dieser blauen Musen der Astronomie nicht mehr verlassen. So geht es also mal auf Sightseeing zu den Plejaden.

Ob ich aber die Zeit finde, ein schönes Tagebuch mit Photos hier zu posten, weiss ich noch nicht.

So sag ich mal: Man sieht sic - zumindest auf der Map! Und man liest sich im Chat!

lg
Mac
Burton Livingstone II
Expert, Entrepreneur, Pistensucher
macleoid
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Wohnort: Schweiz

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon Lilith [EoT] » Sa 22. Aug 2015, 15:55

Ahoi CMDR und willkommen bei den EoT.

Allzeit guten Flug und fette (Aus)beute. :sm1:


Mistress LIlith
an Bord der Hüpfer
Benutzeravatar
Lilith [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3899
Registriert: Do 28. Aug 2014, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon Dan Stargazer » Sa 22. Aug 2015, 15:58

hey GZ macleoid - ein schönes schiff, die phyton. mit der Reichweite kommst du ja gut klar, wenn du Richtung kern steuerst. in den Aussenbezirken der Galaxis könnte es dann mit einer phyton aber etwas knapp werden.
“Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying.” - Arthur C. Clarke

Meine Flotte

Bild
Benutzeravatar
Dan Stargazer
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1519
Registriert: So 11. Jan 2015, 14:39

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon Ben Wolf Romach » Sa 22. Aug 2015, 16:43

Gute Reise und viel Spaß - wir sehen uns (zumindest auf der Map) :-)
Bild
Benutzeravatar
Ben Wolf Romach
Flottenführer
 
Beiträge: 2726
Registriert: So 9. Nov 2014, 11:37
Wohnort: Sol System, Earth, 48N, 11E

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon macleoid » Sa 22. Aug 2015, 21:57

Vielen Dank.

Dan Stargazer hat geschrieben:hey GZ macleoid - ein schönes schiff, die phyton. mit der Reichweite kommst du ja gut klar, wenn du Richtung kern steuerst. in den Aussenbezirken der Galaxis könnte es dann mit einer phyton aber etwas knapp werden.


Ja, das war mir von Anfang an bewusst. Sie ist aber das schönste Schiff im Spiel:
ship.jpg
Burton Livingstone II irgendwo zwischen hier und da


Da ich momentan an den Randregionen eh kein Interesse habe, denke ich, ich werde mit ihr noch weit kommen.

Und weil Ringe ja so schön sind:
Screen Shot 2015-08-19 at 19.21.25.jpg
...
Burton Livingstone II
Expert, Entrepreneur, Pistensucher
macleoid
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Wohnort: Schweiz

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon Tectum Feles [UGC] » Sa 22. Aug 2015, 22:00

willkommen bei den EoT

Sind schöne Bilder geworden, weiter so, ich freue mich immer darüber.

flieg sicher und immer mit ner Handbreit Sprit im Tank
:sm19:
Bild
Benutzeravatar
Tectum Feles [UGC]
Staffelführer
 
Beiträge: 534
Registriert: Do 15. Jan 2015, 22:56

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon macleoid » So 23. Aug 2015, 02:25

Heute Abend ging es also schon los. Zuerst aus dem dem Dock raus....

Ray.jpg



...dann durch piratenverseuchtes Gebiet aus der Blase raus. Dank Interdiction und einem 6er Wing Vultures Hülle nur noch 96% und Kraftwerk 98%.

Naja, dann ging es aber friedlich weiter, an 3 oder 4 TfK's und einer belebten Wasserwelt mit 99% O2 (stellt euch vor, man will mit einem glühenden Schiff da landen...) bis zu den Plejaden, wo ich im zweiten besuchten System Caleano im Ring des ersten Planeten übernachte.

Celaeno 1.png
Vulkanwelt mit felsigem, erzhaltigem Ring
Burton Livingstone II
Expert, Entrepreneur, Pistensucher
macleoid
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Wohnort: Schweiz

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon Lilith [EoT] » So 23. Aug 2015, 07:50

Schöne Bilder. Vielen Dank für diese und den Bericht. :sm30:
Benutzeravatar
Lilith [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3899
Registriert: Do 28. Aug 2014, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon Ben Wolf Romach » So 23. Aug 2015, 09:18

Vielen Dank für deinen Bericht. Wunderschönes Schiff hast du da... Schnief

Fly save
Bild
Benutzeravatar
Ben Wolf Romach
Flottenführer
 
Beiträge: 2726
Registriert: So 9. Nov 2014, 11:37
Wohnort: Sol System, Earth, 48N, 11E

Re: Die Ursprünge des Nils .... ääh des Universums

Beitragvon macleoid » Mi 1. Jun 2016, 23:27

Vor vielen Jahren habe ich ein Buch gelesen - ja, ein Buch. So richtig mit Buchrücken, Deckel und Einband, mit Fäden gebunden und in zweifarbiger Tinte geschrieben. Ja, damals gab es noch Bücher, als die Welt noch jung war (ich auch) und die Menschen unschuldig ...hust...
Der Autor hiess glaubt "Michael Anfang" und sein Buch "Die endliche Erzählung". Jedenfalls ging es dabei um einen Jungen, der tausende Geschichten anfing, aber keine zu Ende brachte. Dabei verlor er fast den Verstand und sich selbst.

Auch ich möchte gerne eine Geschichte zu Ende bringen, bevor eine neue anfängt. Will ja meinen Verstand behalten. Daher habe ich dieses kurze und sehr alte Tagebuch aus der Versenkung geholt - um es abzuschliessen.

Eine seltsame Krankheit hat mich in Celaeno zu einer langen Pause gezwungen. Doch eines Tages fühlte ich mich gesund genug, um meine erste Reise fortzusetzen. Nach den doch jungen Plejaden wollte ich alte Sterne besuchen und setzte mir als Ziel die Kette mit den vielen roten Sternen beim Orionnebel. Schliesslich wollte ich die gesammelten Daten der jungen Sterne mit jenen der alten vergleichen, um so Rückschlüsse ziehen zu können, wie die Alterung der Sterne vor sich geht. Noch auf dem Weg dahin empfing ich die Nachricht aus der Heimat, dass die Ingenieure es endlich geschafft haben, ein Dock mit Landefahrzeugen in meine geliebte Python einzubauen. Daher unterbrach ich die Reise zum Orion, obwohl ich fast da war, um diese neue Möglichkeit des Entdecken einbauen zu lassen. Dabei konnte ich gerade noch meine Daten bei einem CG abgeben.

Nach ersten Tests mit den Skarabs reifte in mir die Idee einer langen Reise, die mich ein- oder zweimal um die Galaxie führen soll mit einem Besuch im Zentrum und des neugeschaffenen Rendezvous Points. Aber das ist eine neue Geschichte und soll vielleicht ein andermal erzählt werden....

lg
Mac

Stern mit Ringen.jpg
Stern mit Ringen
Burton Livingstone II
Expert, Entrepreneur, Pistensucher
macleoid
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Wohnort: Schweiz

Nächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KOLUMBUS und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de