Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Offizielle und inoffizielle Neuigkeiten rund um das Thema Elite Dangerous

Moderator: Aidan Abacus

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon Hermodt [BBfA] » Di 7. Nov 2017, 19:38

Sandro Sammarco hat einen sehr interessanten Post im FD-Forum veröffentlich in dem er mögliche Änderungen des Crimes Systems beschreibt. Es gibt auch noch weitere Threads in denen man Fragen zu Details, Bedenken und Verbesserungen äußern kann.

DESCENDING INTO CRIME

Die Ideen würden sehr gravierende Änderungen bedeuten.
Mein erster Eindruck ist bisher recht positiv.


Edit:
Die wichtigsten Änderungen in aller Kürze:
  • Das Kopfgeld wird an das Schiff gebunden und nicht an den Spieler
  • Wenn ein gesuchtes Schiff zerstört wird, wird es dort respawnen wo die Strafe bezahlt werden muss ( z.B.: eine Strafanstalt )
  • Mit einem gesuchten Shiff hat man nur eingeschränkten Zugang zu Stationsservices an Stationen bei denen man gesucht ist
Zuletzt geändert von Hermodt [BBfA] am Di 7. Nov 2017, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hermodt [BBfA]
Staffelführer
 
Beiträge: 687
Registriert: Do 5. Mär 2015, 12:20

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon Akuma Tebori [TAOL] » Di 7. Nov 2017, 19:48

mag jemand mal diesen post zusammenfassen? die änderungen sind imho extrem.

https://forums.frontier.co.uk/showthrea ... INTO-CRIME

edit das sind die ersten detailfragen die von der community gestellt wurden und die sandro gleich beantwortet hat.

Können Sie bitte genau klären, welche Probleme mit diesen Änderungen gelöst werden sollen?
Das derzeitige System der Kriminalität ist ein wenig zu kompliziert mit verschiedenen Staaten. Es ist auch zu einfach, Folgen von Verbrechen zu vermeiden.

Kann ich nur um Klärung bitten...... sind diese Änderungen für jedermann (ja!) oder nur für Pilots Federation Bounties (booo!)
Diese Änderungen würden für Verbrechen gegen menschliche Kommandanten und NSCs allgemein gelten.

Wie begrenzt wären die Leistungen?
Aktuelle Thoguhts: Sie konnten aktive Missionen abschließen, den Schwarzmarkt, die Interstellar Faktoren und das Sicherheitsbüro besuchen, wenn das Schiff nur eine Geldstrafe hatte

Wenn ein Schiff "heiß"ist, ist es dann nur in dem gegenwärtigen System wirksam, wo ein Verbrechen begangen wird oder in jedem System?
Ein heißes Schiff wäre überall heiß. Allerdings würden Service-Einschränkungen nur in den entsprechenden Rechtsordnungen gelten

Wenn ein Schiff aufgrund eines CMDR-Mordes (PF Bounty)"heiß" wird, bekommt das Schiff dann in jedem nicht-anarchischen System Beschränkungen für Schiffstransfer, Modultransfer und Verkauf?
Aktuelles Denken: ja. Die Kopfgelder der Pilotenföderation sind fies.

Eingeschränkt dadurch, dass diese Funktionen vollständig blockiert sind? Oder sind verfügbar, unterliegen aber einigen Einschränkungen?
Vollständig blockiert

Wie soll der Spieler diese Bußgelder und Kopfgelder entfernen, ohne zu zahlen? im aktuellen System ablaufen.
Das tun sie nicht. Die Verbrechen müssen auf die eine oder andere Weise bezahlt werden, oder sie müssen als hartnäckige Bedrohung oder Einschränkung hängend zurückgelassen werden

Heiße Schiffe haben Beschränkungen für Schiffstransfer, Modultransfer und Verkauf. Ich brauche viel mehr als nur eingeschränkt, es könnte alles bedeuten...
Aktuelle Gedanken: Module, die von heißen Schiffen entfernt wurden, wären heiße Module. Möglicherweise nicht in der Lage, sich einzufügen, bis sie gereinigt eingelagert sind, oder wenn sie möglicherweise Schiffe, auf denen sie eingebaut sind, mit einem Bußgeld-/Kriminalitäts belegen. Möglicherweise zu massiv reduzierten Kosten verkäuflich.

Würden Sie in der Lage sein, ein Schiff zu verkaufen, das eine gesuchte Prämie/Bußgeld hat und gerade die Prämie/Bußgeld vom Barwert des Schiffes abziehen?
Möglicherweise. Ein heißes Schiff zu verkaufen, würde Ihnen eine massiv reduzierte Auszahlung bringen.
Zuletzt geändert von Akuma Tebori [TAOL] am Di 7. Nov 2017, 19:54, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
THE ARMADA OF LIGHT | MITGLIEDER- KONTAKT | ERKLÄRUNG
CHRONIKEN TOMAHAWK | PLASMA CLIPPER
Benutzeravatar
Akuma Tebori [TAOL]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 00:14
Wohnort: TAOL Headquarter

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon 1st.BoneS [RoA] » Di 7. Nov 2017, 19:49

Ich habe das mal durch den Übersetzer gejagt.


Hallo Kommandanten!

Für einen Antrittsposten haben wir etwas zu besprechen, das wir schon seit einer Weile überdenken und hoffen, dass es Sie interessieren wird.

Wir erwägen eine signifikante Änderung der Funktionsweise von Kriminalität und wünschen uns Ihr Feedback!

Erstens, vollständige Offenlegung. Wir mögen das Konzept, wie Kriminalität in Elite Dangerous funktioniert. Es ist ein durchdachtes System, das interessante Tiefe und Auswahl ermöglicht.

Diese Komplexität ist jedoch nicht ohne Herausforderungen geblieben, vor allem mit dem Gedanken der Konsequenz für die Kriminalität. Genauer gesagt, wie und wann der Straftäter vor Gericht gestellt wird.

Zunächst einmal lassen Sie uns eine sehr schnelle Zusammenfassung des derzeitigen Systems auf seiner grundlegenden Ebene:

Aktuelle Verbrechensregeln

Kopfgelder und Bußgelder werden Kommandanten zugewiesen
Geldbußen werden zu Kopfgeldern fällig, wenn sie nicht fristgerecht bezahlt werden
Kopfgelder werden zu Bußgeldern, wenn sie nicht fristgerecht geltend gemacht werden
Kopfgelder und Bußgelder sind mit einer Gerichtsbarkeit der Fraktionen verbunden
Kopfgelder und Bußgelder können entdeckt werden, wodurch der Commander in assoziierten Jurisdiktionen gesucht werden kann
Kommandanten getötet, sobald ein Kopfgeld entdeckt wurde, schenken die Belohnung dem Kommandanten, der ihr Schiff zerstört hat
Verliehene Kopfgelder werden zu Vermächtnisstrafen, die nur bei Wiederauftreten innerhalb einer assoziierten Gerichtsbarkeit zu zahlen sind.




Mit dem erstaunlichen Nutzen von Rückblick und Feedback haben wir zwei Bereiche, die wir für verbesserungswürdig halten:

Angemessene Konsequenzen für kriminelle Aktivitäten.
Wenn ein Krimineller sein Schiff verliert und respawns gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Strafe aufgeschoben wird, möglicherweise auf unbestimmte Zeit, ob es sich um eine Geldstrafe oder Kopfgeld handelt. Aus diesem Grund haben wir die Rebuy-Strafe eingeführt, um Manipulationen am Tod und Wiederauftauchen zu vermeiden, damit keine angemessenen Schiffskosten bezahlt werden. Obwohl dies angeblich als Konzept funktioniert, ist es ein wenig klobig, besonders wenn es sich um Verstöße gegen andere menschliche Kommandanten handelt.

Ein lesbareres Verbrechenssystem.
Eine allgemeine Straffung der Arbeitsweise von Straftaten, wodurch die Anzahl der Stadien, in denen Straftaten passieren, verringert wird, wodurch das System lesbarer und robuster wird. Kriminalität in Elite: Gefährlich war schon immer als komplex gemeint, aber wir wollen vermeiden, dass es zu kompliziert wird.

Vor einer Weile haben wir einen relativ harmlosen Beitrag in den Foren gesehen. Sie schlug vor, dass Straftaten auf Schiffe und nicht auf Kommandanten angewendet werden sollten. Je mehr wir über diese Idee nachdachten, desto besser schien es zu werden.

Was uns zu folgendem Vorschlag geführt hat. Wir haben es vernünftig durchgearbeitet und das Ergebnis gefiel uns wirklich gut. Aber wir wollen sie euch Leuten zur Untersuchung vorlegen, um zu sehen, was ihr daraus macht.


Der erste Teil des Ganzen ist das Grundkonzept, wie Bounties und Bußgelder angewendet werden:

Neue Regeln für Kopfgelder und Bußgelder

Belohnungen und Bußgelder werden auf die Schiffe angewendet, was das Schiff "heiß" macht
Kopfgelder und Geldstrafen verfallen oder werden nie fällig
Heiße Schiffe haben eingeschränkte Dienste auf Starports
Heiße Schiffe haben Beschränkungen für Schiffstransfer, Modultransfer und Verkauf
Bußgelder können im Sicherheitsbüro ausgezahlt werden, Kopfgelder können mit Interstellar Factors bei einem exorbitanten Aufschlag verrechnet werden



Der zweite Teil der Überarbeitung befasst sich mit einem weiteren großen philosophischen Wandel. Wenn dein Schiff zerstört ist, gehst du immer zurück zum letzten Starport, an dem du angedockt hast.

Die Veränderung, die wir hier beobachten, ist ziemlich groß:

Neue Regeln für Respawning

Sie erscheinen an einem Ort, der von den Umständen der Zerstörung Ihres Schiffes abhängt, in einer Hierarchie:
Wenn Sie als gesuchter oder feindlicher Gefangener erkannt wurden, werden Sie in der nächstgelegenen geeigneten Haftanstalt wieder auftauchen.
Wenn Sie nicht feindlich waren oder nicht wie gewollt erkannt wurden, erscheinen Sie am nächsten nicht feindlichen Starport im System
Wenn es keine geeigneten Starports im System gibt, werden Sie dort respawn, wo Sie zuletzt andockt haben.




Zuerst ein Wort zu den Haftanstalten. Wahrscheinlich sind das Megaschiffe, handplatziert, wenige Stück. Sie würden mit einer der Supermächte in Einklang gebracht werden, wobei eine einzige Gruppe praktisch eine private, von allen unabhängigen Fraktionen genutzte Justizvollzugsanstalt wäre.

Eine Wiederbelebung an einem solchen Ort würde sicherstellen, dass alle Gerichtskosten bezahlt werden müssten, ohne dass sie vermieden werden könnten.

Hoffnungsvoll können Sie sehen, wie diese Struktur das Vermeiden Ihre Gebühren viel schwieriger zu zahlen bildet, zu tun. Wenn Sie eine gepumpte herauf Autoritätsantwort berücksichtigen (intern nennen wir sie ATR, vorgerückte taktische Antwortende und oh meins, sie sind ernste Kerle), denken wir, dass das System robuster ist, beim Beibehalten der Grundregeln des gegenwärtigen Verbrechensystems.

Das ist eine große Veränderung! Im Grunde genommen:

Euer Schiff sammelt Verbrechen an, nicht Ihr als Kommandant
Wenn Ihr Schiff ist Schiff ist gekocht mit Straftaten entdeckt Sie sind gezwungen, respawn an einem Ort, wo Sie müssen die Prozesskosten zu zahlen
Sie haben nur beschränkten Zugang zu den Diensten in den Jurisdiktionen, in denen Ihr Schiff gewünscht wird.



Es lohnt sich, an dieser Stelle noch etwas mehr Details hinzuzufügen. Das vorgeschlagene System ist sowohl potenziell härter als auch weicher: es ist schwieriger zu vermeiden, die Zahlung für Verbrechen in einem heißen Schiff zu vermeiden, aber einfacher zu vermeiden, Folgeschäden
Bild
Benutzeravatar
1st.BoneS [RoA]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:48
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon gwydion [RoA] » Di 7. Nov 2017, 19:52

Kopfgeld an Schiff binden find ich auch nicht blöd.

Was das alles am Ende des Tages für Auswirkungen hat? Abwarten, Tee trinken. Ist halt noch ein Roh-Konzept.
Benutzeravatar
gwydion [RoA]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1632
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 10:54
Wohnort: Neuss

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon Pirat » Di 7. Nov 2017, 20:02

Kopfgelder an das Schiff binden, was ist das den für scheiß idee. Man kann dann soviel scheiße bauen wie man will ohne bestrafft zu werden. Wollen wir hoffen, das es nie mals durchkommt
Kampf: Elite - Handel: Elite - Erkunder: Elite - Föderation: Admiral - Imperium: König
Pirat
Flugschüler
 
Beiträge: 132
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:50

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon Akuma Tebori [TAOL] » Di 7. Nov 2017, 20:04

Pirat hat geschrieben:Kopfgelder an das Schiff binden, was ist das den für scheiß idee. Man kann dann soviel scheiße bauen wie man will ohne bestrafft zu werden. Wollen wir hoffen, das es nie mals durchkommt


beispiel du sitzt in der kampf fdl. die heiß ist und stirbst. und du hast nur ein voll engineertes schiff. und nun?
Bild
THE ARMADA OF LIGHT | MITGLIEDER- KONTAKT | ERKLÄRUNG
CHRONIKEN TOMAHAWK | PLASMA CLIPPER
Benutzeravatar
Akuma Tebori [TAOL]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 00:14
Wohnort: TAOL Headquarter

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon 1st.BoneS [RoA] » Di 7. Nov 2017, 20:08

Akuma Tebori [GPL|SCYCO] hat geschrieben:
Pirat hat geschrieben:Kopfgelder an das Schiff binden, was ist das den für scheiß idee. Man kann dann soviel scheiße bauen wie man will ohne bestrafft zu werden. Wollen wir hoffen, das es nie mals durchkommt


beispiel du sitzt in der kampf fdl. die heiß ist und stirbst. und du hast nur ein voll engineertes schiff. und nun?



Wer bitte hat das?
Bild
Benutzeravatar
1st.BoneS [RoA]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:48
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon Akuma Tebori [TAOL] » Di 7. Nov 2017, 20:14

du kannst auch die module nicht umbauen. dürfte problematisch werden...

ich bin gespannt welche lösungen kommen daß das schiff (module) wieder sauber werden. ich hoffe sie denken sich was besseres aus als strafe zu bezahlen. credits bedeuten ja nichts.
Bild
THE ARMADA OF LIGHT | MITGLIEDER- KONTAKT | ERKLÄRUNG
CHRONIKEN TOMAHAWK | PLASMA CLIPPER
Benutzeravatar
Akuma Tebori [TAOL]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 00:14
Wohnort: TAOL Headquarter

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon gwydion [RoA] » Di 7. Nov 2017, 20:20

Also das es viel mehr als Credits wird ... egal. Strafen werden unter Umständen höher oder auch nicht, spielt keine Rolle. Interessant ist doch aber

- man kann sich nicht entziehen
- eingeschränkte Station Services

Das ist aber alles nicht einseitig.

Am Ende des Tages wird nicht extrem viel passieren, allein weil das System grundsätzlich bleibt wie das ist. Sandro/FD findet das ja auch prima. Ja dann.
Ich find nutzlose Systeme die man prima umgehen und ausnutzen kann ja nicht so gelungen, aber jedem das seine.
Benutzeravatar
gwydion [RoA]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1632
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 10:54
Wohnort: Neuss

Re: Mögliche Überarbeitung des "Crimes Systems"

Beitragvon Pirat » Di 7. Nov 2017, 20:37

Also ich verstehe das jetzt so, ich fliege eine FDL und mach andere Spieler platt, darauf wird auf die FDL Kopfgeld ausgesetzt. Fliege zu eine Station und wechsle die gesuchte FDL gegen eine saubere FDL und so kann ich mich wieder frei bewegen. Mache wieder jagt auf andere Spieler, dann wechsle ich wieder die saubere FDL gegen die gesuchte FDL. Hab ich das so richtig verstanden?
Warum kann das Kopfgeld nicht einfach so hoch angesetzt werden, wie die Versicherungspolice des zerstörten Schiffes ist plus 10 oder 20% extra bonus.
Kampf: Elite - Handel: Elite - Erkunder: Elite - Föderation: Admiral - Imperium: König
Pirat
Flugschüler
 
Beiträge: 132
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:50

Nächste

mlm

Zurück zu News und Ankündigungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de