Bye bye bubble

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 4.00 4.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » So 11. Feb 2018, 14:23

Scheint ne gute Jahreszeiot für Explorer's End zu sein :sm2:

Lieber Dewie, danke für den immer sehr lesenswerten Bericht!
Tolle Geysire hast Du da nun endlich gefunden - und dann noch
so wunderschön grün dampfende Gesellen - TOP :daumen:

Bist ja nun schon ganz schön weit im Süden. Ich mache mich jetzt auch auf Richtung Heimat
und hoffe, da zu sein, wenn Du Deinen Raumhafen ansteuerst ;)
Sichere Reise weiterhin :sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2910
Registriert: Do 29. Okt 2015, 22:10
Wohnort: HH

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Dewie-54 » So 11. Feb 2018, 20:12

Hallo liebe Freunde von ED,

vielen herzlichen Dank für Euer positives Feedback auf meinen letzten Zwischenbericht.

Chessi [EoT] hat geschrieben:schöne Bilder davon...aber an der Aussenkamera vom Schiff solltest du noch arbeiten beim Herbig-O-Stern Drop in....
Qapla' Gruß Chessi


Qai Chessi, ja Du hast recht. Mit meinen Bildern der Außenkamera bin ich selbst noch nicht so richtig zufrieden. Besonders stört mich, dass ich die Distanz zwischen Schiff und Außenkamera nicht größer hinkriege. Ich habe noch keine Lösung für dieses Problem gefunden. Was meinst Du denn konkret?

Guy De Lombard hat geschrieben: Glückwunsch zu den wirklich schönen Geysiren und in Phae Phlai AA-A h0 hast Du nochmal Glück gehabt: das System hat nämlich den Namen 'Explorer's End', weil hier schon Schiffe nach dem Eintritt ins System geplatzt sind.


Hi Guy, danke für diese Information. Das mit Explorer's End war mir nicht bekannt. Jetzt ist mir auch klar, warum ich dort in Gefahr geriet. Aber, wenn ich ganz ehrlich bin, der Kühlkörper war nicht nötig. Als die Temperatur stieg und stieg, habe ich ihn vor lauter Angst abgeworfen. Als seine Wirkung dann eintrat, das dauert ja immer so 10 bis 20 Sekunden, da hatte ich eigentlich schon einen Fluchtweg gefunden. Na Hauptsache, es sind keine größeren Schäden entstanden.

Jimbo Lazy [EoT] hat geschrieben:Bist ja nun schon ganz schön weit im Süden. Ich mache mich jetzt auch auf Richtung Heimat
und hoffe, da zu sein, wenn Du Deinen Raumhafen ansteuerst ;)


Hi Jimbo, nochmals danke für Dein Angebot. Als letztes großes Ziel möchte ich noch Amundsen's Star erreichen, bevor es in einem großen Bogen zurück zur Bubble geht. Ich denke, ich werde im März oder spätestens im April in Toluku eintreffen. Auf jeden Fall werde ich rechtzeitig beim E.E.S eine Eskorte erbitten. Viele befreundete Piloten haben zu meiner großen Freude schon angekündigt, dass sie mich auf dem Weg nach Fodden Orbital beschützen wollen.

Dafür danke ich Euch allen schon mal im voraus!

Fly save, Ihr alle da draußen! Grüße von Dewie
Benutzeravatar
Dewie-54
Staffelführer
 
Beiträge: 565
Registriert: So 21. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Magdeburger Börde

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Chessi [EoT] » So 11. Feb 2018, 20:42

Hi Dewie ich meinte die verzerrten Objekte in dem Bild in der Aussenkameraansicht...ist manchmal nicht ganz zu vermeiden wenn man weit rauszoomt...
Ich bekomme das Schiff mit den Tasten auf Distanz , die ich für das raus und reinzoomen belegt habe...bzw auch ohne wenn ich die Tasten für den Vertikalschub in der freien Kamera in Verbindung mit dem seitlichen Horizontalschub kombiniere, so kann ich das Bild auf das vor mir liegende Objekt ausrichten, so bleiben die Objekte rund...musst du mal testen Dewie, ist halt Übungssache mit der freien Aussenkamera ohne Schiffskontrolle...
Aber in deinem jetzigen Reisefortschritt möchte ich dir von all zu ehrgeizigen Manövern über Planetenoberflächen zumindest abraten...
Gruß Chessi
Zuletzt geändert von Chessi [EoT] am So 11. Feb 2018, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3389
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Dewie-54 » So 11. Feb 2018, 20:46

Chessi [EoT] hat geschrieben:Hi Dewie ich meinte die verzerrten Objekte in dem Bild in der Aussenkameraansicht...
Ich bekomme das Schiff mit den Tasten auf Distanz , die ich für das raus und reinzoomen belegt habe...bzw auch ohne wenn ich die Tasten für den Vertikalschub in der freien Kamera in Verbindung mit dem seitlichen Horizontalschub kombiniere, so kann ich das Bild auf das vor mir liegende Objekt ausrichten, so bleiben die Objekte rund...musst du mal testen DewieGruß Chessi


Qai Chessi,

Danke für diesen guten Ratschlag, das werde ausprobieren. Vielleicht klappt es ja mit dem Vertikalschub!

Flay save und Qapla´ Gute Nacht, Morgen muss ich wieder Arbeit. Grüße von Dewie
Benutzeravatar
Dewie-54
Staffelführer
 
Beiträge: 565
Registriert: So 21. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Magdeburger Börde

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Chessi [EoT] » So 11. Feb 2018, 20:49

Sorry du warst schneller....ich möchte dir unbedingt vor all zu ehrgeizigen Manövern über Planetenoberflächen im Bezug auf deinen Reisefortschritt abraten...
Edit: ich mache meine Bilder ausschließlich mit der freien Kamera...das heißt ohne Schiffskontrolle der dafür belegten Tasten!!!Das ist wichtig!!!Andererseits muss man das Schiff vorher auf Anti-Kollisionskurs bringen!!!
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3389
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Bye bye bubble

Beitragvon KOLUMBUS » So 11. Feb 2018, 21:03

Hallo Dewie-54

Zur Freien Kamera kann ich noch folgendes sagen:

Ich gehe immer aus dem Supercruice, wenn ich sie im Weltall benutze, da dann das Schiff nicht weiter fliegt.
Im Supercruice geht es, sobald ich in die freie Kamera schalte, immer auf volle Beschleunigung, das bekomme ich einfach nicht weg.

Gleiches gilt für das SRV, da ziehe ich vorher immer die Handbremse. Sonst fährt es bei mir los.

In der freien Kamera; VORSICHT, mach das nicht auf Planetenoberflächen oder wenn Du knapp drüber schwebst, außer Du bist Dir deiner Flugkünste absolut sicher; kannst Du mit einer Einstellung dein Schiff frei bewegen.
Bild
Bild

Die Funktion heißt freie Kamera Binden/Lösen, und wenn ich da umschalte kann ich das Schiff unabhängig vom Hintergrund bewegen.
So bekomme ich meine ANA kleiner ins Bild, ohne die Verzerrung bei extremen Zoom zu haben.

Ich hoffe, der Tip hilft Dir weiter.

Fly Safe
Kolumbus
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 4970
Registriert: So 11. Jan 2015, 10:40

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Guy De Lombard » Mo 12. Feb 2018, 07:30

Hi Dewie,

zur Kamera: ich habe die komplette Kamerakontrolle in den Optionen auf den Nummernblock der Tastatur gelegt. Zusammen mirt den Shift- und Alt-Tasten hast Du sehr viele Möglichkeiten für die Kamerabewegung und kommst der Schiffssteuerung nicht in die Quere. Das gilt natürlich nur für PC-Tastaturen mit Nummernblock ;)

Mit eienr weiteren Tastenkombination kann ich dann die Kontrolle für das Schiff wieder mit dem HOTAS übernehmen und so das Schiff fliegen, obwohl ich in der Außenkamera bin. Ist im Asteroidenfeld etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach einer Eingewöhnungszeit klappt das ganz gut. So kann man dann zB Bilder von den boostenden Triebwerken machen oder sogar durch Canyons fliegen. Dann gilt aber auch: 4 PIPS auf die Schilde !

Gruß
Guy :sm25:
Bild
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1827
Registriert: Do 20. Aug 2015, 08:02
Wohnort: München

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Dewie-54 » Mo 12. Feb 2018, 16:05

Hallo,

vielen Dank Euch allen für die guten Hinweise bezüglich Außenkamera. Ich werde damit auf jeden Fall weiter experimentieren und langfristig versuchen, meine Kameraeinstellungen zu verbessern, möglichst noch vor Ankunft in Toluku.

Bisher habe ich die Außenkamera des Schiffes immer nur aktiviert, wenn keine Gefahr bestand, dass ich abstürze, d. h. im Außenkamera-Modus habe ich keine Flugmanöver durchgeführt. Anders verhält es sich mit dem SRV, da bin ich schon viele Kilometer mit der Außenkamera gefahren.

Ich muss aber auch nichts über's Knie brechen. Auf keinen Fall darf ich mein Schiff durch überstürzte oder falsche Einstellungen ungespitzt in einen Mond jagen. Das soll ja schon dem einen oder anderen Explorer passiert sein.

Wenn ich meine Daten abgegeben habe, dann kann ich in der Beziehung auch mehr riskieren.

Fly save, Ihr alle da draußen! Grüße von Dewie
Benutzeravatar
Dewie-54
Staffelführer
 
Beiträge: 565
Registriert: So 21. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Magdeburger Börde

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Chessi [EoT] » Mo 12. Feb 2018, 19:01

Machst du alles genau richtig Dewie... :daumen: blos auf den letzten Metern besonnen bleiben...die Stationslandung nach der langen Zeit wird schon aufregend genug Kommandant...
Qapla'
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3389
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Bye bye bubble

Beitragvon Dewie-54 » Mo 12. Feb 2018, 20:06

Chessi [EoT] hat geschrieben:auf den letzten Metern besonnen bleiben...die Stationslandung nach der langen Zeit wird schon aufregend genug Kommandant...
Qapla' Gruß Chessi


Qai Chessi,

schön, dass Du das auch so siehst. Und mal ganz unter uns, wenn ich an die Landung auf Fodden Orbital denke, dann kriege ich jetzt schon feuchte Hände. Weit über ein Jahr nicht mehr auf einer Station gelandet, das wird ein harter Brocken.

Ich habe schon mal angefangen, einen Zettel mit großen Buchstaben zu entwerfen. Da steht bis jetzt drauf:

Landeerlaubnis einholen - nicht vergessen!

Fahrgestell erst über dem Landepad in der Station ausfahren!

Mal sehen, was mir noch einfällt. Vielleicht hat ja auch jemand weitere Vorschläge.

Fly save und Qapla´! Grüße von Dewie
Benutzeravatar
Dewie-54
Staffelführer
 
Beiträge: 565
Registriert: So 21. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Magdeburger Börde

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de