Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Miranda Mercury » Do 15. Jun 2017, 14:23

Schönen Feiertag an alle Commander... :sm43:

war wieder unterwegs und nähere mich dem Soul Nebula und Heart Nebula die die Grenze zum Formidine Rift makieren. Der Flug verläuft ruhig und Ich komme gut voran. Zwischendrin kurz ne Schocksekunde als Ich beim verlassen des Hyperaums mitten durch einen Stern gerauscht bin... Ich hasse dass da schreckt es mich jedes mal auf :sm12: Unterwegs wieder ein paar nette Bilder gemacht. Ich rechne mit der Ankunft im Rift in den nächsten 2 Tagen danach werde Ich die verlassenen Planetenaussenposten dort untersuchen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ach ja Ich bin auf die treibenden Überreste eines Raumschiffs gestoßen hier 5000 Lichtjahre vom bewohnten Raum entfernt. Was war das für ein Schiff, Was hatt es zerstört und wie lange treiben die Trümmer hier woll schon ?
Bild
Bild

Fly save
Ian Hunter St. John :sm1:
Zuletzt geändert von Miranda Mercury am Sa 17. Jun 2017, 13:11, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Miranda Mercury
Flügelmann
 
Beiträge: 406
Registriert: Do 1. Sep 2016, 14:05
Wohnort: Toluku

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Miranda Mercury » Do 15. Jun 2017, 22:21

Meine Reise geht weiter. Bin heute sehr gut vorangekommen. Habe auf meinem Weg einen Wunderschönen Tiefblauen Nebel gesehen und mir gedacht dass sehe Ich mir mal an. Im Zentrum des Nebels befindet sich ein Dunkles Monster dass selbst das Licht verschlingt. Mir sind ein paar schöne Aufnahmen von den Optischen Verzerrungen des Schwarzen Lochs gelungen. Werde mich jetzt langsam nach einem Lager für die Nacht umschauen. (Ich hoffe FD wird den Schwarzen Löchern ähnlich der Neutronensterne irgendwann mal eine Funktion geben denn bis jetzt sind es immer noch nur funktionslose wenn auch optisch beeindruckende Platzhalter).

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Fly save :sm1:
Ian Hunter St. John
Zuletzt geändert von Miranda Mercury am Di 20. Jun 2017, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Miranda Mercury
Flügelmann
 
Beiträge: 406
Registriert: Do 1. Sep 2016, 14:05
Wohnort: Toluku

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Reaper N7 [EoT] » Do 15. Jun 2017, 22:41

Schöne Bilder! :daumen:
Pass auf das der Abhang nicht wegbricht!! :lol:

Gruß
Reaper N7
Bild
Benutzeravatar
Reaper N7 [EoT]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1288
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 13:59
Wohnort: Galactica

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon KOLUMBUS » Fr 16. Jun 2017, 10:40

Klasse Bilder aus dem Mininebel, wirklich gelungen.
Aber dein Parkplatz... ziemlich hanglastig... :shock:
Ich bin nicht sicher, ob ich mich dort hätte Parken trauen.
Klappt denn der Ausstieg mit dem SRV, oder fällt das gleich runter?

Fly Safe
Kolumbus
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3560
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Miranda Mercury » Fr 16. Jun 2017, 10:51

Ich habs ehrlich gesagt nicht probiert wie dass mit dem SRV funktioniert an der Klippe. :sm2:
Hatte die Befürchtung Ich zerleg mir den einzigen SRV den Ich dabei habe.

Fly save :sm1:
Ian Hunter St. John
Bild
Benutzeravatar
Miranda Mercury
Flügelmann
 
Beiträge: 406
Registriert: Do 1. Sep 2016, 14:05
Wohnort: Toluku

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Chessi [EoT] » Fr 16. Jun 2017, 12:25

Wattn fürn Feiertag? Happy Kadaver? Gibt es bei uns nicht..
Trotzdem schönen Dank Kommandant...schöne Bilder...
Toller Rastplatz,so hat man wenigstens Überblick..
Sicheren Flug..
Qapla '
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2811
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 12:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Miranda Mercury » Fr 16. Jun 2017, 14:08

Ich habe das EAFOTS EU-R C4-1 System erreicht und naher der Sonne eine Barke gefunden die ein "Nicht registriertes Kommunikationssignal" sendet.
Ich bin anhand des Signals zum Planeten C 2 geflogen und habe dort eine verlassene Bodenstation entdeckt. Nirgends ein Lebenszeichen der Bewohner zu sehen. Aus dem Zentralcomputer habe Ich folgende Logs heruntergeladen:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Expeditionslogbuch: 21/08/3270

"Was zur Hölle machen wir hier draußen? Keiner scheint es zu wissen. Monate sind vergangen, und wir sind immer noch nicht da, was das auch heißen mag. Wir werfen Navigationsbojen ab. Angeblich weiß niemand, wozu das gut ist. Und wenn ja, dann verschweigt man es uns. Macht keinen Sinn, hier draußen ist rein gar nichts... und wer sollte den weiten Weg auch auf sich nehmen?"

Expeditionslogbuch: 28/08/3270

"Wir sind immer noch unterwegs. Heute gab es eine Fehlfunktion des Sprungantriebs, eine willkommene Abwechslung. Wird eine Weile dauern, das zu reparieren. Diese Region des Alls macht mir Angst. Hätte schwören können, dass Ich beim letzten Sprung eigenartige Stimmen gehört habe. Wir sind weit weg von Zuhause. Wir habe Mühe, Kurs zu halten, weil wir den galaktischen Arm verlassen und die Sprünge immer weiter werden."

Expeditionslogbuch: 07/09/3270

"Konnten endlich den Antrieb reparieren. Jetzt herrscht wieder grenzenlose Monotonie. Ich kann kaum glauben, dass es schon sechs Monate her ist, seit wir Riedquat verlassen haben. Sagte ich Riedquat? Ich meine natürliche Reorte. Sie macht mir zu schaffen, diese endlose Leere. Den Jungs ist die Belastung deutlich zu anzumerken. Noch drei Monate, bis wir wenden und endlich zurückfliegen können. Die Sterne werden immer rarer, die Weite der Galaxie ist erdrückend..."

Expeditionslogbuch: 22/09/2370

"Die Dunkelheit wächst. Die Galaxie hinter uns wirkt trübe und dämmrig. Jemand hat gesagt, dass dieser Ort den Namen Formidine Rift trägt. In einigen alten Erdsprachen bedeutet das wohl "Angst". Ein passender Name, ein paar Jungs haben hier draußen im Nichts schon den Weltraumkoller bekommen. Einen mussten wir sedieren, er ist komplett ausgetickt. Wir haben seit Wochen keine Menschenseele mehr gesehen. Nur wir und dieses Schiff... allein... in der Dunkelheit..."

Expeditionslogbuch: 07/10/2370

"Ich habe Angst... bitte hilft mir jemand... Ich ertrage keinen weiteren Sprung mehr. Die Lichter im Witchspace kommen auf mich zu, die Lichter... immer wieder die Lichter... sie rufen nach mir... ein Sirenengesang... Ich muss zu Ihnen..."

Expeditionslogbuch: 08/10/3270

AUTOMATISCHER TELEMETRIE-BERICHT: KABINEN-SPRENGUNG AKTIVIERT. FEHLFUNKTION DER LEBENSERHALTUNGSSYSTEME. VITALZEICHEN DER CREW ERLOSCHEN. SCHIFFSSYTEME GEHEN IN DEN STANDBY-MODUS. NOTSIGNAL AKTIVIERT.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das hört sich für mich an als hätte die Person, die diese Berichte schrieb die Schleussen zum All hin geöffnet während eines FSD-Sprungs und die Besatzung wurde ins All geblasen. Aber wenn alle starben wo ist das Schiff ? Wer hatt diese Basis gebaut und wo sind Sie ?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Fly save :sm1:
Ian Hunter St. John
Zuletzt geändert von Miranda Mercury am Sa 17. Jun 2017, 13:18, insgesamt 4-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Miranda Mercury
Flügelmann
 
Beiträge: 406
Registriert: Do 1. Sep 2016, 14:05
Wohnort: Toluku

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Miranda Mercury » Fr 16. Jun 2017, 15:35

Hier die Daten die Ich aus der Beta Basis geborgen habe. Auch hier stellen sich viele Fragen:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Expeditionslogbuch: 30/08/3270

"Wir sind schon seit Wochen unterwegs. Haben erst vor Kurzem diesen atemberaubenden Zwillingsnebel passier, bisher das einzig interessante auf dieser Reise. Wir sind verdammt weit weg von zuhause, Ich glaube nicht dass sich bis hier schon mal jemand verirrt hat. Aber die Bezahlung ist nicht übel!".

Expeditionslogbuch: 12/09/3270

"Die Sterndichte nimmt ab und wir haben damit begonnen, unsere Fracht abzusetzten. Sieht für mich aus wie so eine Art Distanz-Navigationsboje. Ist alle streng geheim, die Crew ist angehalten, keine Fragen zu stellen. Ein paar von den Altgedienten haben irgendwas von einem Dynastie-Projekt erzählt. Wahrscheinlich nur leeres Geschwätz..."

Expeditionslogbuch: 18/09/3270

"Auf diese Langeweile war Ich nicht vorbereitet. Es ist sehr dunkel hier draußen. Wirklich dunkel... dunkler als im normalen Weltraum. Vor uns liegen kaum Sterne, alles ist schwarz... Das Nichts"

Expeditionslogbuch: 01/10/2370

"Haben gestern ein Signal empfangen, die Crew hat scheinbar nicht mit so etwas gerechnet. Die wahren ganz aus dem Häuschen. In dieser Region des Alls geht eindeutig etwas ziemlich seltsames vor sich. Wäre nicht traurig, wenn wir umkehren würden und nach Hause fliegen würden".

Expeditionslogbuch: 11/11/2370

"Heute war der letzte Teil der Fracht fällig, aber der Hyperantrieb hat Probleme gemacht. Wir haben versucht zu springen, wurden aber sofort wieder zurückgerissen. Wir sitzen hier also fest, Randomius alleine weiß wo..."

Expeditionslogbuch: 29/11/2370

"Wir können es nicht reparieren. Der Hyperantrieb ist hinüber. Glücklicherweise ist uns das in einem System mit einer bewohnbaren Welt passiert. Wir haben einen Notruf abgesetzt, ist aber äußerst fragwürdig, ob den irgendjemand hören wird. Wir werden das Schiff verlassen. Sollte es jemand finden, wir sind in... "AUTOMATISCHER TELEMETRIE-BERICHT: STOMAUSFALL"
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Crew scheint auch nicht mehr Glück als die letzte gehabt zu haben aber wo sind Sie ? Wo ist das Schiff ? Haben Sie es nicht mehr zu der bewohnbaren Welt geschafft und sind auf diesem Felsen gestrandet ? Sind Sie hier geblieben bis die Vorräte zu neige gingen und starben dann elendig oder haben Sie es zu der Welt geschafft. Wo ist diese Welt und wer hatt dann diese Basis gebaut ?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Fly save :sm1:
Ian Hunter St. John
Zuletzt geändert von Miranda Mercury am Di 10. Okt 2017, 23:42, insgesamt 3-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Miranda Mercury
Flügelmann
 
Beiträge: 406
Registriert: Do 1. Sep 2016, 14:05
Wohnort: Toluku

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Chessi [EoT] » Fr 16. Jun 2017, 17:06

Tolle Entdeckung Kommandant, :daumen: aber auch viele Fragen...
Spannende Sache...Danke für den Bericht...
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2811
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 12:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Die "Formadine Rift Expedition" St. Johns 4te Reise

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Fr 16. Jun 2017, 17:11

Klasse Bericht Kommandant St. John :daumen:
Klasse Fotos im blauen Nebel am schwarzen Loch!

Spannende Sachr da am Rift.
Liegen da auch Materialien rum,
wie bei manch anderen Stationen?
LG & save travels :sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2578
Registriert: Do 29. Okt 2015, 23:10
Wohnort: HH

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de