eine kurze aber riskante Reise....

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

eine kurze aber riskante Reise....

Beitragvon Goitonthefloor » Mi 11. Okt 2017, 21:54

Hier mal mein Reisebericht als Imgurstory bzw Album

Viel Spaß und fly safe!
Goitonthefloor
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 3. Okt 2017, 18:37

Re: eine kurze aber riskante Reise....

Beitragvon matze7481 » Mi 11. Okt 2017, 22:50

Find ich gut, die Aktion - Augen zu und durch / Stahlhelm auf und durch.

Ich würde aber nie mehr ohne AFW Langstrecke machen. Bin gerade bei Ahnenbrand, zum ersten mal mit AFW. Stressfrei!!!!
Flieg gestern zu nahe an ne Sonne - Hitzeschaden. Habe nicht mal die Kühlkörper gezündet, nur gedacht AFW macht das schon.

War für mich persönlich ein ganz neues Langstreckengefühl. Stressfrei !!!!!. War bis jetzt nur einmal Langstrecke, hab dabei ne Passagiermission angenommen, etwa Okt./Nov. letzten Jahres.

War Datensammeln für 69 Mio bei einfach ca 5000 Ly. :sm36: Nach 3000 Ly plötzlich Ziel Sag A. :sm27: Da ich jung war und das Geld brauchte hab ich es durchgezogen, ohne NS. Das mit meiner Asp Ex die gerade so Blasentauglich gemacht habe. Sprungweite ca. 27 Ly, fast nur billige Module - nicht Langstrecken tauglich.
Die "Reise", damals 3 Wochen Zeit, war nur Stress wegen den Schäden - von der Zeit und ca 2000 Sprüngen abgesehen. Das hatte in der dritten Woche nichts mehr mit Spass zu tuen wenn man immer auf Schäden und Kühlkörper achten muss, und ich spiel zur Entspannung.

Fly Save :sm19:
Matze
matze7481
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 27
Registriert: So 28. Mai 2017, 08:58

Re: eine kurze aber riskante Reise....

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Mi 11. Okt 2017, 22:53

Cooles Album mit tollen Bildern :daumen:
Danke für's teilen und weiterhin
gute und sichere Reise nach SagA* ;)
:sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2573
Registriert: Do 29. Okt 2015, 23:10
Wohnort: HH

Re: eine kurze aber riskante Reise....

Beitragvon Goitonthefloor » Mi 11. Okt 2017, 23:40

bevor ich mich aufmache jage ich aber erstmal ein paar Piraten in Colonia Nähe, etwas Abwechslung braucht der Geist dann doch :)
Goitonthefloor
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 3. Okt 2017, 18:37

Re: eine kurze aber riskante Reise....

Beitragvon wilcox » Do 12. Okt 2017, 06:50

Ohne AFW wuerde ich mir das auch nicht antun.
Cool umgesetzt, so als imgur Story :)

lg wilcox
to explore strange new worlds, to seek out new life and new civilizations, to boldly go where no man has gone before.
PSN-ID/PS4 Ingame Name: redy1966
Mein Reise Blog
Benutzeravatar
wilcox
Kadett
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 22:42
Wohnort: Wien

Re: eine kurze aber riskante Reise....

Beitragvon Guy De Lombard » Do 12. Okt 2017, 07:02

Schön dokumentiert und auch ein tolles Ergebnis: man kann mit einem FSA mit nur noch 54% einiges an Sprüngen erledigen :daumen:
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1287
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Re: eine kurze aber riskante Reise....

Beitragvon KOLUMBUS » Do 12. Okt 2017, 07:35

Das war ja ne heftige Tour mit Lerneffekt.
Ich selbst habe die Erfahrung mit den Neutronensternen auch schon durch, und seitdem ist Feldwartung einfach Pflicht...

Schön, daß Du dennoch gut an das Ziel Colonia gekommen bist.
Respekt, daß Du gleich noch weiter machst.

Weiterhin viel Spaß in den Tiefen der Galaxis. :daumen:
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3523
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40


mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de