Noch einmal: OUTER ARM

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon KOLUMBUS » Mo 30. Okt 2017, 14:10

Nun, nachdem die AHNENBRAND-Aktion erfolgreich abgeschlossen ist; Videos findet Ihr in Discord, oder den offfiziellen Threads dazu;
wird von mir wieder die Reise durch den OUTER ARM reaktiviert.

Dazu bald mehr.
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3883
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Weedoo » Mo 30. Okt 2017, 14:55

Hihi, noch einer auf Reisen. So ist es ja auch am schönsten.
Guten Flug und viel Spaß

o7
Weedoo
Bild
Benutzeravatar
Weedoo
Staffelführer
 
Beiträge: 737
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:57
Wohnort: Toluku

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon KOLUMBUS » Mo 30. Okt 2017, 14:55

Nun bin ich wieder in meine PHILIPP FRANZ VON SIEBOLD umgestiegen. Diese wurde für die neue Reise nur leicht modifiziert.
Durch den ausbau des Fighterhangars; die Fighter habe ich zuletzt doch nicht mehr benutzt; konnte ich wieder etwas Reichweite dazu gewinnen, wie man sehen kann. Auch ist nur noch ein Kühlkörperwerfer an Bord, da jetzt ja die KK synthetisiert werden können, jeweils 5 mal kann ich jede Version jetzt nachproduzieren.
Bild
Bild
Neu hinzugekommen sind ein kleiner Frachtraum für 4t, und eine Reparaturdrohneneinheit.
Bild
Bild

Und die erste Etappe fürht mich nun auf meiner letzten Rückreisestrecke wieder in den Outer Arm.
Bild
Erstaunlicherweise konnte ich die Strecke mit Schnellster Route nur bis nach DRYAO AIN JQ-G C10-0 in 9.689,53 LY entfernung planen.
Darüber hinaus kann ich keine meiner Wegmarken ansteuern, vielleicht geht das ja, wenn ich dort bin.
203 Sprünge sind dorthin auszuführen.

Zu letzt noch der Stand meiner Explorerlaufbahn:

Momentan habe ich ein Barvermögen von 159.112.124 Credits.
In Schiffe wurden 605.270.675 CR investiert.
In Ausrüstung 1.525.125.941 CR.
Reparaturen haben mich bisher 15.516.178 CR gekostet.
Treibstoff (Ich tanke ja fast immer an den Sternen) 97.048 CR.
Munition 107.908 CR (Hab da doch etwas verschossen).
12 Versicherungserstattungen hatte ich bisher mit 28.487.370 CR.

Besuchte Systeme: 20.951
Einnahmen aus Erkundungen: 674.149.403 CR
Detailscans Level 2: 2.706
Detailscans Level 3: 364.512
Höchste Auszahlung: 3.711.686 CR.
Hyperraumentfernung gesamt: 680.085,00 LY
Hyperraumsprünge gesamt: 24.683
Max. Distanz vom Startpunkt: 28.253,00 LY
Distanz mit SRV: 2,76 MM

Interessant ist, daß ich laut EDSM:
19.653 Systeme besucht habe
13.072 Systeme zuerst entdeckt habe
4.515 Entfernungen übermittelt habe. (Damit bin ich bei den Top 100 auf Platz 83 vertreten)

Somit steht fest, wie es jetzt bei mir aussieht, der Kartenspeicher ist leer, nur noch zwei unwichtige Transaktionen würden auf mich warten.
einmal 24.952 CR Kopfgeld in ALLIANCE und 68.400 CR Belohnung in WORKERS OF HIP 67882 DEMOCRATS.
Die sind aber nicht so wichtig...
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3883
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Largo Ormand [EoT] » Mo 30. Okt 2017, 15:57

Dann viel Erfolg auf deiner Tour und dem nächsten Versuch für den Outer Arm.
Ich verspreche, Dir nicht in die Quere zu kommen. :lol:

Guten Start! :sm25:
Benutzeravatar
Largo Ormand [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3112
Registriert: So 8. Feb 2015, 12:01
Wohnort: Toluku

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon KOLUMBUS » Mo 30. Okt 2017, 16:01

Largo Ormand [EoT] hat geschrieben:Dann viel Erfolg auf deiner Tour und dem nächsten Versuch für den Outer Arm.
Ich verspreche, Dir nicht in die Quere zu kommen. :lol:

Guten Start! :sm25:


Danke Largo Ormand,
Du bist mir niemals in die Quere gekommen. :lol:
ALLE Unterbrechungen meiner Tour sind ja rein freiwillig von mir unternommen worden.

UND ALLES DAVON HAT SPAß GEMACHT! :daumen:

Als falls es wieder so eine Aktion geben sollte und ich nicht anderweitig (RL) verhindert bin, dann werde ich dafür gerne wieder meine Tour unterbrechen.
Aber jetzt fliege ich mal so langsam :lol: Richtung Outer Arm raus. Bis WEGOE ZI-O B20-0, oder gut 710 LY weit bin ich ja schon mal gekommen.
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3883
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Finjas » Mo 30. Okt 2017, 17:43

Erstmal wünsche ich dir auch viel Erfolg auf deiner Tour und hoffe auf viele schöne Bilder. :daumen:

Nur ein kleiner Tipp für der Frachtraum:

Ein 2-Tonnen-Frachtraum langt vollkommen aus. Im Herstellungsfenster der Drohnen wird zwar angezeigt, dass vier Drohnen hergestellt werden, wenn du aber nur Platz für zwei Drohnen hast, werden nur zwei Drohnen hergestellt und auch nur die Hälfte der Materialen verwendet.
Für mich hat das den Vorteil, dass ich für 10% Hüllenschaden nicht gleich vier Drohnen herstellen muss. Einerseits ist das nur unnötiges Gewicht, weswegen ich sie ohnehin entsorgen würde und andererseits ist es auch Schade um den unnötigen Zeitaufwand beim Mats sammeln. :mrgreen:

Ist zwar nur Kleinvieh, aber ein wenig Kleinvieh hier, ein wenig Kleinvieh da und schon hat man einen großen Misthaufen. :mrgreen:
Gruß Fin!

Bild
Benutzeravatar
Finjas
Flugschüler
 
Beiträge: 127
Registriert: So 12. Apr 2015, 20:52

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon KOLUMBUS » Mo 30. Okt 2017, 17:52

Finjas hat geschrieben:Erstmal wünsche ich dir auch viel Erfolg auf deiner Tour und hoffe auf viele schöne Bilder. :daumen:

Nur ein kleiner Tipp für der Frachtraum:

Ein 2-Tonnen-Frachtraum langt vollkommen aus. Im Herstellungsfenster der Drohnen wird zwar angezeigt, dass vier Drohnen hergestellt werden, wenn du aber nur Platz für zwei Drohnen hast, werden nur zwei Drohnen hergestellt und auch nur die Hälfte der Materialen verwendet.
Für mich hat das den Vorteil, dass ich für 10% Hüllenschaden nicht gleich vier Drohnen herstellen muss. Einerseits ist das nur unnötiges Gewicht, weswegen ich sie ohnehin entsorgen würde und andererseits ist es auch Schade um den unnötigen Zeitaufwand beim Mats sammeln. :mrgreen:

Ist zwar nur Kleinvieh, aber ein wenig Kleinvieh hier, ein wenig Kleinvieh da und schon hat man einen großen Misthaufen. :mrgreen:


Danke für den Tip mit den Drohnen, ich habe jetzt halt schon einige LY hinter mir, und bin schon aus der Blase raus, genauer auch schon an Barnards Loop vorbei. :sm1:
Aber mit der Sprungreichweite meiner ANA dürfte ich wegen den paar Kilo mehr, die ich jetzt anhand deiner Aussage an Bord habe, kaum Probleme bekommen, darum geht es dennoch Vorwärts und ich nehm das Zeug jetzt so mit. :lol:
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3883
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon KOLUMBUS » Mo 30. Okt 2017, 18:04

Was ich noch anmerken wollte, hab ich jetzt im zweiten Post doch glatt vergessen:

Ich habe beim DETAILOBERFLÄCHENSCANNER diesmal wieder ein Modell auf Grad 5 FERNDISTANZSCANNER an Bord.

Meine Erfahrung mit dem SCHNELLSCANNER an Bord meiner AESCULAP hat mir zwar gezeigt, daß es schon vorteile haben kann, schneller zu scannen;
besonders wenn man mit Vollgas auf das zu scannenden Objekt zurast, weil man vergessen hat, rechtzeitig zu bremsen :lol: ;
aber für mich wiegen die Vorteile der höheren Entfernung, wenn der Scan beginnt die Geschwindigkeitsvorteile auf.

Für mich ist es einfach besser, wenn ich ein Objekt das ich scannen, aber nicht zwingend fotografieren will, bereits aus etwa der 5-fachen Entfernung scannen kann. Oder die Monde eines Gasriesen, welche ich so fast aus der gleichen Position alle scannen kann, wenn ich einmal günstig angeflogen bin.

Besonder zum Tragen kommt die höhere Entfernung bei großen Objekten (Gassriesen oder Sternen), wenn das Objekt etwa mehrere 100.000 LS weit weg ist, aber gescannt werden soll, kommt es auf jede LS an, die der Scan früher beginnt...
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3883
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon wilcox » Mo 30. Okt 2017, 19:21

Dann möchte ich mich den Glückwünsche der Anderen zu einer erfolgreichen Expedition anschliessen und wüsche dasselbe :)
@Detailoberflächenscanner Ich habe nur einen Grade 3 (Increasing Range) verbaut, den den die Tante Farseer halt herstellen kann und wuerde ihn um keinen Preis der Welt wieder tauschen. Mein erster Weg, wenn ich zurueckkomme, wird eine Runde zu den Ingeneuren sein um den Scanner auf Stufe 5 zu heben. Ich hab mal in einem System alle Gasriesen von der Sonne weg durchgescannt. Das war schon ziemlich cool :)

lg wilcox
to explore strange new worlds, to seek out new life and new civilizations, to boldly go where no man has gone before.
PSN-ID/PS4 Ingame Name: redy1966
Mein Reise Blog
Benutzeravatar
wilcox
Flugschüler
 
Beiträge: 100
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 22:42
Wohnort: Wien

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Mo 30. Okt 2017, 19:45

Dieses Mal schaffst Du es bestimmt, Kolumbus :sm12:
...nein im Ernst: alles Gute auf Deiner outer-arm-Reise
Ich freue mich jetzt schon auf Deine Berichte!
Save travels und LG :sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2701
Registriert: Do 29. Okt 2015, 23:10
Wohnort: HH

Nächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de