Noch einmal: OUTER ARM

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Chessi [EoT] » Do 5. Apr 2018, 07:51

Dewie 's Rückkehr ist ja erst Samstag in ner Woche...
@Kolumbus....Dewie hat seine Ankunft wenigstens so geplant, das man reagieren kann...da würde ich mir keine Sorgen machen...Feiertage und dann noch zum Mittagstisch sind eh meistens zum Scheitern verurteilt Kolumbus :sm2: :sm12: ...
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3478
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon KOLUMBUS » Do 5. Apr 2018, 17:40

Chessi [EoT] hat geschrieben:Dewie 's Rückkehr ist ja erst Samstag in ner Woche...
@Kolumbus....Dewie hat seine Ankunft wenigstens so geplant, das man reagieren kann...da würde ich mir keine Sorgen machen...Feiertage und dann noch zum Mittagstisch sind eh meistens zum Scheitern verurteilt Kolumbus :sm2: :sm12: ...
Gruß Chessi


Da magst Du recht haben Chessi. Ich bin da halt etwas weniger... oder besser gesagt etwas Spontaner. :sm2:

Aber das sollte ein Vollblutklingone doch eigentlich gut ab können. Oder? :D
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenadmiral
 
Beiträge: 5195
Registriert: So 11. Jan 2015, 10:40

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Chessi [EoT] » Do 5. Apr 2018, 18:17

Ja klar war nur en Scherz...wenn mich das Fieber packt zurück zu kehren...hält mich auch nix mehr...
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3478
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon KOLUMBUS » Sa 7. Apr 2018, 14:11

Wie ich ja schon kurz berichtet habe, war ich am 02.04.3304 wieder zu Hause im Nest angekommen.
Hier nochmal mein kompletter Reiseverlauf im Outer Arm:
Bild
Seitdem war ich mit dem Verkauf meiner Daten beschäftigt.

Da ich ja ziemlich viele Datensätze dabei hatte; es müssen so um die 2750 gewesen sein, irgendow hab ich mich beim Verkauf mal verzählt; habe ich mich entschlossen, nicht nur meine Heimatstation FODEN ORBITAL zu unterstützen, sonder auch gute Freunde
Spoiler:
SEKTION20
, die anderswo ihren Heimatsitz haben.

Deshalb war ich die Letzten Tage viel in der Blase unterwegs, zusätzlich habe ich mir mit meinen Daten noch das Permit für das ALIOTH-System gekauft, sowie bei ELVIRA MARTUUK meinen Level auf Grad 5 gepusht.

Das hat natürlich auch noch ein paar Lichtjahre und Sprünge mehr gebraucht, welche ich aber separat zu meiner OUTER-ARM-Statistik gezählt habe.
Außerdem entstanden ein paar Kosten für Reparatur, Verschleiß und zu zahlende Strafen.
Tja, ich war wirklich lange nicht in der Blase, gleich zweimal hatte ich vergessen, daß man nicht ohne Landeerlaubnis durch den Schlitz fliegt.
Passiert ist nicht viel, nur eben ein paar Credits mussten gezahlt werden.
Das neue Rechtssystem ist da schon sehr... streng... Kaum macht man eine Dummheit, wird einem gleich beinahe jeder Zugang in der Station verwehrt.

Ein paar Belohnungen, welche ich noch vor dem Abflug nicht eingelöst hatte, konnte ich jetzt auch einholen.
So geschah es, daß diese Credits auch noch auf mein Konto kamen.

Heute habe ich jetzt tatsächlich die letzten Datensätze verkauft, und kann mich endlich über die Abschlußstatistik her machen.

Vor dem Abflug hatte ich 20951 Systeme besucht. Nach meiner Rückkehr nach Foden Orbital waren es 23805.
Also wurden auf der Tour insgesamt 2854 Systeme angeflogen.

In krasser Diskrepanz dazu meine Hyperraumsprünge, welche vor der Tour bei 24683 lagen, danach bei 28306.
Das macht eine Gesamtsprunganzahl von 3623.

Damit habe ich 769 Sprünge mehr gemacht, als Systeme besucht.
Das erklärt sich wohl dadurch, daß hier nur neue Systeme gezählt wurden, und ich habe ja etliche male ein System angesprungen, als ich die Sternförmige Erkundung angewendet habe, um eine KOLUMBUSSPÄHRE zu schaffen.

Meine Hyperraumentfernung gesamt lag vorher bei 680085, nachher bei 858894 LY.
Ich habe also 178809 LY auf der Tour zurück gelegt.

Die Detailscans Level 2 sind unverändert bei 2706. Ich komme zu dem Schluß, daß sich diese Zahl nur dann noch einmal ändern würde, wenn ich ohne Detailoberflächenscanner unterwegs wäre.
Kann das jemand bestätigen?

Bei den Detailscans Level 3 lag ich vor der Tour bei 364512, danach bei 376269, das ergibt eine Steigerung um 11757 Scans dieses Levels.

Die max. Distanz vom Startpunkt ist nur unwesentlich gestiegen, vorher lag sie bei 28253, danach bei 28674 LY. Eine Steigerung von nur 421 LY.

Mit dem SRV bin ich eine hübsche Strecke gefahren, es musste auf dem letzten Abschnitt der Reise, welchen ich kurz vor dem großen Update noch mit dem alten beschränkten Materiallager bewältigte, ja immer wieder JUMPONIUM nach getankt werden.
Lag meine Entfernung mit dem SRV vor der Tour bei 2,76, so ist sie jetzt auf 5,14 MM angewachsen, also ein Zuwachs von 2,38 MM.

Die höchste Auszahlung ist auch ganz schön angewachsen, vorher lag sie bei 3.711.686 Credits. Nun habe ich dort 7.156.423 Credtis stehen.
Diese stolze Summe erhielt ich für das System OOB AEWSY TO-Z D13-4. Das System ist nun auch komplett mit meinem Namen versehen.
Bild
Der Erlös für das System betrug 4.770.952 Credits, dazu kam noch Erstentdeckerbonus von 2.385.471 CR.
Zusammen gerechnet ergibt das die Eintragung bei Höchster Auszahlung.

Um weiter Zahlen sprechen zu lassen, mein Barvermögen beim Start betrug 159.112.124 Credits.
Jetzt nach dem Verkauf aller Daten, bezahlung aller Verbindlichkeiten, Strafen und dem Einlösen meiner letzten Belohnungen habe ich 750.462.818 Credits zur verfügung.
Ein Gewinn von 591.350.694 Credtis also.

Für Treibstoff nach der Tour, sowie während des Verkaufs meiner Daten in der Blase zahlte ich 105 Credits.

An Reparaturkosten filen 57.845 Credits an, zum Teil in der Blase selbst durch Notstop verursacht.

Das Nachladen meiner Feldwartungen kostete 1479 Credits.

An Verschleiß traten Kosten von 1.502.084 Credits auf. Auch diese Kosten sind etwas höher, als nach Ankunft meiner PHILIPP FRANZU VON SIEBOLD in TOLUKU, da ich diese Tage ja noch in der Blase unterwegs war, und dabei auch das Schiff ein klein wenig gelitten hat.

Selbst verschuldete Strafen für das zweimalige Vergessen vom einholen der Landerlaubnis: 600 Credits.

Erhaltene Kopfgelder: 18.714 Credits.
Erhaltene Kampfbelohnung: 51.300 Credits.

Andere Werte und Rekorde:

Mein Nördlichstes System (Nich auf dieser Tour erreicht) ist SLUEMOA AC-B D1-6 auf den Koordinaten 8.5625 / -2655.6875 / 25939.5. Es liegt nahe an SAG A*

Am meisten südlich gelegen ist das System LYED YJ-I D9-0, Koordinaten 11007.46875 / 44.84375 / -16899.75. Dabei handelt es sich natürlich um AMUNDSEN´S STAR.

So weit östlich wie möglich gelegen ist momentan HYPAU AEC YE-R D4-0, Koordinaten 27206.59375 / 37.375 / -8302.9375. Cmdr ALLITNIL war hier zuerst.

Am weitesten westlich liegt BLEOU AIRGH ZJ-X D2-0 auf den Koordinaten -19272.15625 / 1141.28125 / 14606.5. Dieses System wurde von Mistress Lilith zuerst entdeckt. Es hat als Zentralstern einen Neutronenstern.

Am höchsten über der Milchstraße war ich im System STRANOAE RI-J D9-0, Koordinaten -15632.5 / 1725.3125 / 18993.75. Ich war laut EDSM hier Erster und das muss während der PAX-Expedition gewesen sein.

Das tiefste von mir erreichte System ist SLUEMOA FS-A D1-3 auf den Koordinaten 22.25 / -2782.53125 / 25898.15625. Auch dieses System ist nahe SAG A* gelegen.


Nun schau ich mal in EDSM nach.

4515 Entfernungen hatte ich vor dem Start an EDSM übermittelt, war damit auf Platz 83.
Jetzt habe ich 8360 Entfernungen und bin auf Platz 39 vor gerückt.
Das ist leider immer noch der einzige Eintrag bei den Rekorden, für Fluglogeinträge und Erstentdeckungen reicht es noch immer nicht.

Besuchte Systeme hatte ich beim Start 19.653 zu verzeichnen.
Nun sind es 23.431, also ein Zuwachs von 3.778 Systemen

Und bei den Erstentdeckungen waren es 13.072 Systeme.
Jetzt sind es 14.865, also 1.793 Systeme plus.

Auch habe ich bei zwei Himmelskörpertypen noch einen Rekord bei EDSM zu verzeichnen.
Bild
Bild

Alles in allem eine erfolgreiche Tour.

Bilanz:

Ich war 155 Tage unterwegs.

Teile ich meinen erzielten Gewinn von 591.350.694 Credits durch die Tage, ist das ein Tageserlös von 3.815.165 Credits (Abgerundet)

Klar, ich bin nicht jeden Tag gleich unterwegs gewesen, habe nicht jeden Tag am Steuer gesessen, oder etwas besonderes gescannt, aber dennoch, ich finde, für eine Explorertour lässt sich das sehen, oder?


Zeit, ein wenig auf die Highlights der Tour einzugehen. (Lest das nur, wenn ihr viel Zeit habt.)

Das System GLUDGAA SO-C B54-1 auf seite 2 meines Berichtes wurde nicht anderweitig besucht, es tägt jetzt meinen Namen. Besonders empfehlenswert ist dort ja der Besuch des Mondes 5A, weil er nicht auf der Ringebene um den Planeten kreist.


Seite 5:
Das System ISHEAU HR-E B59-0 diente mir ja als Zentrum einer kugelförmigen Erkundung aller in Reichweite meines Schiffes liegender Systeme.
Bild
Ich will jetzt nicht jedes gescannte System noch mal untersuchen oder zeigen. Eine Stichprobe von 5 Systemen zeigte überall meinen Namen.

Erwähnenswert ist aber das System PHLOISC AI-W A1-0 auf Seite 6, wegen dem Zentralstern und fast ebenso großen Gasriesen.

Seite 8 ist ja gespickt mit interessanten Entdeckungen, nach einigen Kontrollen muss ich sagen, auch hier ist alles von mir vereinahmt.

Auch der schnelle Planet von Seite 9 trägt nun meinen Namen.

Von den drei Systemen mit Ammoniakwelten wurden im System PHOI EUR AV-G C10-0 jedoch vor meiner Rückkehr schon Daten von Cmdr CRUENTO MUCRONE abgegeben. Er hat jetzt den Stern, Planet 1 und die Ammoniakwelt, sowie deren Mond mit Namen versehen, den Rest konnte ich beanspruchen.
Das ist einfach Pech, er war halt schneller im Kartenladen.

Ebenso traf es mich bei PHOI EUR XY-S D3-4, wo Cmdr JACKIE SILVER sich die Perlen sichern konnte.

Das auf Seite 11 erwähnte System PHUA EURL JM-W E1-0 teile ich mir jetzt mit Cmdr GUY DE LOMBARD.

Auweiha, das könnte doch mehr werden, wenn ich so weiter mache...

Seite 12 hat als Highlight das System AIDOWN ZK-P C5-0, welches eine wunderschöne Ammoniakwelt enthält.

Das System AIDOW EG-Y D2 auf Seite 13, ebenfalls mit einer Ammoniakwelt, war noch Namenlos, als ich ankam, jetzt hat Cmdr CHIGGY VONRICTOFEN (Der schreibt sich wirklich so), den Stern benannt, der Rest gehört immer noch mir. Erstaunlicherweise auch die Ammoniakwelt.

Auf Seite 15 war ich ja schon bei AMUNDSEN´S STAR gewesen und auf dem Rückweg, um dann weiter nach Osten abzubiegen.
Ganz in der Nähe; nach kosmischem Maßstab; liegt LEECH JK-A D0, wo ich mich auch verewigen konnte.

Auch im System LEECH ZT-Y D1-0, dem höchsten erreichbaren System in der Region konnte ich mich zusammen mit Cmdr HAMSTELBASTER verewigen.

Wieder im Abstieg, fand ich ja das System LEECH NQ-Y D2, welches von Cmdr ALLITNIL exakt an meinem 50. Geburstag entdeckt wurde. Da er nichts gescannt hatte, ist jetzt mein Name überall vertreten.

Auch das tiefste hier erreichbare System HYPOEA DRYE CB-X D1-0 teile ich mir jetzt mit Cmdr HAMSTELBASTER. Er hat den weißen Zwerg, ich den Eisplaneten.

Auf Seite 16 fragte ich mich ja, ob ich vom System LEECH GA-A E0 noch ein Stück vom Kuchen erreichen könnte. Da mehrere Cmdr das System besucht haben, nun steht fest, Cmdr ALLITNIL muss sich die Ehre des Namenspatronates mit mir teilen.

Der rote Riese; auf Seite 17 gezeigt; im System LEECH AY-W B1-0, sowie sein einsamer Begleiter wurden auch von mir Erstentdeckt.

Auf Seite 21 eine der wohl schönsten Ammoniakwelten, die ich fand im System AIDOY PT-Z D13-5, auch hier bin ich jetzt als Erstentdecker eingetragen.

Das System von Seite 24, DRYEAE AEC AE-T D3-0 liegt ja schon ein ganzes Stück weit in der Region, wo ich nur noch mittels Einspeisungen meinen weiteren Weg verfolgen konnte.
Und jetzt steht dort für künftige Besucher: KOLUMBUS was here.

Immer noch Seite 24, DRYEAE AEC FF-R D4-0 fällt in die selbe Kathegorie, auch hier werden zukünftige Besucher feststellen, wie gründlich ich scanne. (Die Wasserwelt mit zwei Monden und Ringen ist dennoch sehenswert.)

Nur eine Seite weiter fand ich das System DRYEAE AEC OW-N D6-0, welches nun auch Kolumbussiert ist, und als besonderheit eine WW und EÄ; jeweils mit Ring; enthält welche sich beide umkreisen.

Von Seite 28 soll das System JONGOU IF-R D4-0 erwähnt werden, weil es gleich 4 WW enthält. Auch hier steht jetzt ausschließlich mein Name.

Das System HYPAU HG-Y D0 teile ich mir jetzt mit mehreren Cmdr.


Auf Seite 29 steht es ja, ich habe das Ende des Outer Arms erreicht, HYPAU AEC IO-Z D13-0 oder ARM´S END. Da hier schon alles entdeckt war, kann es keinen Namenseintrag von mir geben.

Die Seiten 30 und 31 waren ja eher dem Update gewidmet, und den damit verbundenen Änderungen bei der Farbgebung der Planeten und Monde.

Seite 32: Nun wieder auf dem Rückweg von ARM´S END, fand ich das System JONGOU QR-N D6-0, welches noch unentdeckt war. Sehr groß ist es auch, und komplett Kolumbussiert.

Ebenso erwähnenswert ist hier das System GAIDE FW-T D4-0, wo beosnders der Planet Nr 6 und seine Monde hervorsticht.

Jetzt kam es zu vermehrter Kommunikation mit Cmdr DEWIE-54 und wir planten ein Treffen.

Auf Seite 34 nachzulesen: Ich habe beim System OOSCS AESCS AA-A B55-0 wieder alles in Sprungreichweite gescannt, dort existiert jetzt auch ein Bereich mit sehr viel Kolumbus.
Bild

Seite 36 präsentiert das Systm AEMO HG-D C29-0 mit zwei Ammoniakwelten, die sich gegenseitig umkreisen. Auch hier war ich erfolgreich erster.

Dann kam das Treffen mit Cmdr DEWI-54, welches sich über mehrere Tage und die beiden Systeme AMUNDSEN´S Star und LYED CQ-G D10-0 erstreckten.
In letzerem System konnten nach hartnäckiger und ausdauernder Suche tatsächlich Geysire gefunden werden.

Danke noch mal an Dich, DEWIE-54, auch wenn wir gemeinsam suchten, gefunden hast Du die Geysire.

Danach ging es dann langsam zurück richtung Bubble, ich konnte die Leere zwischen Outer Arm und Perseus Arm recht unspektakulär überwinden. Es hat mich nur einiges an Jumponium gekostet.

Sodann berichtete ich auf Seite 39 über ein Nest aus B-Sternen, welches ich zufällig fand, und wo ich einige Systemegescannt habe.
Das absolute Highlight hier ist aber das System STYAILL EG-Y D13. Ein Neutronenstern nur 9.783.53 LY von Toluku entfernt und total unentdeckt. Jetzt natürlich nicht mehr.

Der Rest der Rückreise wäre unspektakulär, wäre da nicht das System PHAA AED TT-I D9-53, wo ich eine abgestürzte Imperial Courier gefunden habe. (Seite 40)

Als letztes System erwähne ich noch OOCHOXT ZE-E B4-0, Ein System mit rotem L-Stern. Dort gibt es immerhin zwei interessante Planeten.
Nr 1 ist ein Planet mit hochwertigen Metallen und terraformbar.
Nr 2 ist eine Wasserwelt mit Leben.
Und auch wenn das System nicht komplett von mir erstentdeckt wurde, so sind doch gerade diese zwei Planeten an mich gefallen.

Danach bin ich kurz und schmerzlos nach Toluku zurück gekehrt, leider ohne Escorte, aber da ich ja recht schnell und Spontan dort ankam, war das nicht mehr zu organisieren.

Ich bitte nochmals um Entschuldigung bei all denen, die mir eine Escorte angeboten hatten.

Hiermit ist dieser Reisebericht erst mal abgeschlossen, nun geht es an die Dinge, die ich nach dem Update mit den Ingenieuren zu klären habe. Materialsuche und so weiter...
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenadmiral
 
Beiträge: 5195
Registriert: So 11. Jan 2015, 10:40

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon [Sek20] Protoenchen » Sa 7. Apr 2018, 14:22

Sektion 20 ist dir unendlich dankbar, für deine Unmengen an Daten! :sm45:

Und schön, dich wieder in der Bubble zu wissen ;)
Benutzeravatar
[Sek20] Protoenchen
Staffelführer
 
Beiträge: 711
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 15:51

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Chessi [EoT] » Sa 7. Apr 2018, 19:01

Wow beeindruckender Abschlussbericht nebst Statistik :daumen: über ne halb Milliarde Credis :sm46: , da hat Toluku ne Menge abbekommen...ich hatte meine 414 Millionen gleich in Toluku erhalten für meine Gesamtdaten...die Verteilerei ist nix für mich, schon gar nicht bei so ner Summe...
Toll das du so viele Neuntdeckungen und Highlights hattest auf deiner Reise und vor allem alles sicher nach Hause gebracht...danke für deinen erschöpfenden Abschlussbericht.... :sm25:
Qapla '
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3478
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Reaper N7 [EoT] » Sa 7. Apr 2018, 20:36

:sm39: Heftiger Abschlussbericht Commander Kolumbus! :daumen: :sm25:

Nun bisst du reich!! :D Was wirst schönes mit dem ganzen Batzen Geld anstellen? :think:

Bin gespannt....wie lange es dich in der Blase hält ;)



Gruß
Reaper N7
Benutzeravatar
Reaper N7 [EoT]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1666
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 12:59
Wohnort: Galactica

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon KOLUMBUS » Sa 7. Apr 2018, 22:00

Reaper N7 [EoT] hat geschrieben::sm39: Heftiger Abschlussbericht Commander Kolumbus! :daumen: :sm25:

Nun bisst du reich!! :D Was wirst schönes mit dem ganzen Batzen Geld anstellen? :think:

Bin gespannt....wie lange es dich in der Blase hält ;)



Gruß
Reaper N7


Danke, ich muss gestehen, ich hab noch keine Ahnung was ich mit den Credits anstelle. :lol:

Eigentlich hab ich ja ne schöne Explorerflotte zusammen. Andererseits will ich mir vielleicht noch das eine oder andere Schiff zulegen.

Das Experiment mit einer Ana, die genau wie meine PHILLIP FRANZ VON SIEBOLD aufgebaut ist, und dann ingenieurt wird, kann ich mir ja nach allen Erkenntnissen, die bereits gepostet wurden, sparen. Daß man jetzt noch mehr Reichweite raus kitzeln kann, steht ja schon fest.

Ob ich die Blase schnell wieder verlasse? Keine Ahnung, eigentlich will ich erst mal etwas Materialien sammeln. Ebenso Daten. Und dann eben mit den Ingenieuren etwas zusammen an meinen Schiffen herum werkeln.
Außerdem gibt es ein oder zwei Überlegungen, was ich als nächstes machen könnte. Das ist aber noch nicht ausgegoren.

Also abwarten und Tee trinken. :sm39:
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenadmiral
 
Beiträge: 5195
Registriert: So 11. Jan 2015, 10:40

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Sa 7. Apr 2018, 22:35

Beeindruckende Statistik und toller Abschlussbericht, Kolumbus :daumen:
Glückwunsch zu den Rekorden und zu der überaus gelungenen Tour!
Viel Spass in der Blase und in Toluku :sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2942
Registriert: Do 29. Okt 2015, 22:10
Wohnort: HH

Re: Noch einmal: OUTER ARM

Beitragvon Franken » Sa 7. Apr 2018, 23:36

Wow. Respektable Statistik. Kompliment.
Viel Spaß in der Heimat :lol: :)
. . . Mein Schiff Akademic Sojus . steht in einem Nebel und rostet . .
Bild
= = > Mein Fotostream < = =
Benutzeravatar
Franken
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1753
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 13:14

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ev 666 und 3 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de