Reise zum Beagle Point Teil 1

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Reise zum Beagle Point Teil 1

Beitragvon Terry Feuersturm [EoT] » So 4. Feb 2018, 22:16

Anmerkung: Bis jetzt bestehen 2 Reiseberichte, den 2. Teil reiche ich nächste Woche Sonntag ein, viel Spaß beim Lesen! :D

Dieser Bericht ist einer von vielen Abschnitten der Reise der Kazumi Yuna zum Beagle Point.

Status: Schiffshülle 100 %, Alle Module 100 %
Ziel: Colonia



Tag 1:

Das Forschungsschiff Kazumi Yuna verlässt die Forschungsstation Foden Orbital und setzt Kurs auf ihr erstes Zwischenziel Richtung Beagle Point, einem System das auch Flame der EOT genannt wird.
Es befindet sich im Col Sector 359 und ist etwas mehr als 1000 Ly vom Foden Orbital entfernt. Dort angekommen verbschiedeten wir uns mit einem Salut als Abschiedsgruß mit dem Ziel unsere Reise heil abzuschließen.
Nun setzten wir Kurs nach Colonia unserem 2. Zwischenziel.

Tag 2:

Es gibt schon erstaunliche Systeme im Weltall, so entdeckten wir in einem System einen Gaßriesen mit Ring der von 3 Monden die ebenfalls einen Ring besitzen begleitet wurde, ein specktakulärer Anblick.
Wir sind nun 1500 Ly weit geflogen, wir entdeckten durch zufall auf der Galaxie Karte eine weitere Flame der EOT bei der wir uns am 2. Stern verewigten konnten.

Tag 3:

Wir sind noch nicht all zu weit von der Flame der EOT entfernt, wir steuerten einen Mond an der seinem Gaßriesen sehr nah war. Auf einmal empfingen wir eine merkwürdige Signatur. Darauf wurde beschlossen nach dem Ursprung dieser Signatur zu suchen.
In einer Schlucht verstärkte sich die Signatur. Wärend Laura Boyer auf dem Schiff blieb um weitere Daten des Planeten auszuwerten, stieg ich in den SRV und spürte der Signatur weiter nach. Nicht weit vom Schiff konnte man ein kleines Trümmerfeld sehen.
Ein Fighter der Condor-Klasse der Föderation ist hier am Boden zerschellt. Denoch konnte ich eine unbeschädigte Rettungskapsel mit dem SRV zurück ins Schiff bringen. Der Pilot lebt, ist aber bewusstlos und scheint schwer verletzt zu sein.
Da wir auf mögliche Gefahren verzichten wollten, flogen wir ein paar Systeme weiter auf einem Mond mit gerade einmal 600+ Km Radus in eine Schlucht und landeten dort. Der Pilot ist weiter bewusstlos.

Tag 4:

Inzwischen haben wir einige Systeme hinter uns gelassen, dabei scannten wir mehrfach terraformierbare Planeten und Wasserwelten, auch eine Amoniak-Welt konnten bewundern. Im Aucopp Sector fanden wir einen landbaren Planeten mit über 16.000 Km Radius den wir uns natürlich nicht entgehen lassen konnten.
Mitten im Landeanflug schoss auf dem Radar ein Blaues Signalfeld an uns vorbei. Wir hatten etwas Mühe es nach dem Gleiten wieder zufinden, deswegen setzte ich mich in den Fighter der locker 500 km/h zurücklegen konnte. Ich flog einen Kreis um die Kazumi Yuna und konnte schließlich etwas sehen.
Als ich den Ort mit dem SRV erreichte lag abermals ein Trümmerfeld vor mir, diesmal keine Lebenszeichen in Sicht. Wir vermuten, das es ein Schiff vom Hersteller Lakon war, denn die Kastenförmige Bauweise war trotz der zerklüfteten Teile zu erkennen. Wieder im Schiff flogen wir noch etwas über die PLanetenoberfläche und setzten schließlich die Reise fort.

Tag 5:

Zurückgelegte Strecke: ca 3000 Ly. Der Pilot ist immer noch nicht bei Bewusstsein. Scanndaten: einige Terraformierbare Planeten, 2 Wasserwelten, eine Amoniakwelt. Keine weiteren Vorkomnisse, die Kazumi Yuna steuert derzeit auf einen Nebel ca 4000 Ly von Colonia entfernt an.

Tag 6:

Zurückgelegte Strecke: ca 2000 Ly. Die Vitaldaten des Piloten sind stark ins positive gestiegen, wir erwarten das er bald zu sich kommt. Nun liegen keine 10.000 Ly mehr zwischen der Kazumi Yuna und Colonia.

Tag 7:

Der Pilot ist zu sich gekommen. Wie sich herausstellte war er auf der Flucht vor einer Piratenbande, die ihm Rache für einen ihrer Commander geschworen hatten, den er wohl abgeschossen hatte. Er beschloss nach Colonia zu fliegen doch ging ihm 3000 Ly von der Blase entfernt der Treibstoff aus und er strandete auf dem Planeten, auf dem wir ihn fanden.
13 Tage konnte er trotz der wenigen Nahrung die er bei sich hatte in der Kapsel überleben und schließlich fanden wir ihn. Er besetzt daweil eine Ersatzkabine für einen 3. Commander bis wir in Colonia eintreffen.

Tag 8:

Zurückgelegte Strecke: ca 5000 Ly. Das Glück ist uns hold, 2 Erdähnliche Planeten nach nur 5 Sprüngen, zudem entdeckten wir eine Amoniak-Welt und einige Terraformierbare Wasserwelten und -Planeten. Wir landeten auf einem Ringplaneten mit Rund 16.000 km Radius, dabei erlitten wir Schaden beim landen aufgrund der hohen Gravitation. Außer der AFW und dem Kraftwerk konnte alles repariert. Der Restschaden war trotzdem recht klein und bereitete uns nicht weit.

Tag 9:

Zurückglegte Strecke: ca 2800 Ly. Keine besonderen Vorkommnisse. Der erste Part unserer Reise neigt sich dem Ende zu, noch 5000 Ly bis Colonia. Heute wenige Wasserwelten gesichtet dafür umso mehr Terraformierbare Planeten.

Tag 10 - Tag der Ankunft:

Wir befinden uns auf den letzten Sprüngen nach Colonia. Wir legten noch 2 kleinere Zwischenlandungen ein, zwei Planeten, einer 17 Ls an der Sonne gelegen und ein Kleiner Ringplanet dessen Ringsystem eine besonders schöne Anordnung besaß, hatten es uns besonders angetan.
Die Kazumi Yuna erreicht die Jaques Station, die Landung verläuft ohne Probleme, die Systeme fahren herunter, doch die reise beginnt erst hier.

Zurückgelegte Gesammtstrecke: Rund 22.000 Ly
Wert der Daten: Rund 55 Mio Credits
Benutzeravatar
Terry Feuersturm [EoT]
harmloses Bodenpersonal
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 18:15

Re: Reise zum Beagle Point Teil 1

Beitragvon Reaper N7 [EoT] » So 4. Feb 2018, 23:36

Klasse Bericht! :daumen:
Bin gespannt wie es weitergeht
Vielleicht könntest du noch ein paar Bilder mit anhängen? :)

Sichere weiterreise Commander :sm25:


Gruß
Reaper N7
Benutzeravatar
Reaper N7 [EoT]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 12:59
Wohnort: Galactica

Re: Reise zum Beagle Point Teil 1

Beitragvon Chessi [EoT] » Mo 5. Feb 2018, 05:06

Vielleicht kommen die Bilder ja im zweiten Teil hehe....viel Glück bei deinem Vorhaben Kommandant...
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3389
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Reise zum Beagle Point Teil 1

Beitragvon KOLUMBUS » Mo 5. Feb 2018, 07:27

Ein tolles Vorhaben, viel Spaß und Erfolg dabei.

Dein Bericht ist gut zu lesen.
Wie schon geschrieben wurde, ein paar Bilder könnten das ganze noch ein wenig aufpeppen.

Fly Safe
Kolumbus
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 4970
Registriert: So 11. Jan 2015, 10:40

Re: Reise zum Beagle Point Teil 1

Beitragvon Terry Feuersturm [EoT] » Mo 5. Feb 2018, 07:56

Danke, ja ich denke mit dem 2. Teil schick ich ein paar Bilder mit, schön das es euch soweit gefallen hat.

PS: Kann ich irgendwie bei meinem Namen das EoT Kürzel anhängen? Bin inzwischen jaauch bei den Explorer on Tour registriert :D
Benutzeravatar
Terry Feuersturm [EoT]
harmloses Bodenpersonal
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 18:15

Re: Reise zum Beagle Point Teil 1

Beitragvon Terry Feuersturm [EoT] » Mo 5. Feb 2018, 09:38

hat sich grad erledigt :lol:
Benutzeravatar
Terry Feuersturm [EoT]
harmloses Bodenpersonal
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 18:15


mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de