Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colonia)

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 5.00 5.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Dewie-54 » Di 24. Apr 2018, 15:32

Wow, Wow und nochmal Wow!

Hi Pirx, mehr fällt mir nicht ein! Mal wieder ein exzellentes Forschungsvorhaben von Dir mit Wahnsinnsbildern, wie immer bei Dir.

Ich schließe mich Franken an! Ich will mehr davon sehen!

Fly save und viel Spaß auf Deiner Reise! Grüße von Dewie
Benutzeravatar
Dewie-54
Staffelführer
 
Beiträge: 546
Registriert: So 21. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Magdeburger Börde

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon KOLUMBUS » Di 24. Apr 2018, 15:40

Auch ich kann mich der Meinung meiner Vorredner nur anschließen und freue mich darauf, mehr zu sehen und zu erfahren.

Weiter so. :daumen:
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 4796
Registriert: So 11. Jan 2015, 10:40

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Konnat » Di 24. Apr 2018, 15:46

Muss auch sagen, super Idee, finde ich absolut inspirierend. Freue mich schon auf die Folgebilder/-berichte
Konnat
Luftschleusenputzer
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 20:42
Wohnort: Sol 3

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Shinji Yamazaki » Di 24. Apr 2018, 18:46

Sehr schöner Bericht, vielen Dank !

Ich kriege sofort Fernweh...
OK, meine Ana in Shin.Dez. ist permanent einsatzbereit ;)

Mich würde mal interessieren
- welche Grafikkarte/Monitor du benutzt - die Screenshots sind schon beeindruckend
- ob man irgendeine Interaktionsmöglichkeit mit den Space-Kürbissen hat

o7
Shinji
Benutzeravatar
Shinji Yamazaki
Staffelführer
 
Beiträge: 786
Registriert: Do 18. Dez 2014, 13:16
Wohnort: HH

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Pilot Pirx » Di 24. Apr 2018, 19:12

Shinji Yamazaki hat geschrieben:Mich würde mal interessieren
- welche Grafikkarte/Monitor du benutzt - die Screenshots sind schon beeindruckend
- ob man irgendeine Interaktionsmöglichkeit mit den Space-Kürbissen hat


GTX 970 / Asus Rog PG278QR
Die Bilder der Fungal Gourds wurden leicht scharfgezeichnet.

Das Thema Fungal Gourds ist momentan heiß diskutiert. Noch ist sehr wenig bekannt …

Die einzige Interaktion ist im Moment das Ernten von Material (genau wie bei Brain Trees oder Fungal Cones). Habe gerade in noch nicht einmal 3 min meinen Polonium-Vorrat um 12 Einheiten aufgestockt ;-)

Sicheren Flug!
„AMU 27 an JO zwei Terraluna – Bin im Quadranten vier, Sektor PAL – Schalte Positionslichter ein – Empfang“
Benutzeravatar
Pilot Pirx
Flügelmann
 
Beiträge: 203
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:50

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Pilot Pirx » Mi 9. Mai 2018, 21:31

Etappe 02

Geplante und bisher absolvierte Route:




-----------------------------------------------------------------

5. Greae-Phio-Nebel (Greae Phio AA-A H33)

Ein relativ kleiner Nebel (ca. 115 Lj Durchmesser), der aber sehr viele Systeme enthält, unter anderem auch jede Menge Sonnen der Klassen B, A und F. Bei diesen ist die Chance auf Objekte zu treffen, die die richtigen Voraussetzungen für das Auftreten von Leben aufweisen, n.m.M. besonders hoch. Trotzdem war es wohl auch ein wenig Glück, gleich im zweiten angesprungenen System fündig zu werden: Leben konnte nachgewiesen werden.

Besonders aufregend war der Fund der Fungal Gourds (auch: Space Pumpkins – Weltraum-Kürbisse), wie im gesonderten Bericht geschildert.

Der Nebel ist mit seinem „unteren“ Abschnitt Teil der Greae Phio Stellar Forge, einem Cluster aus hellen, jungen (vor allem sehr vielen B-Klasse-) Sternen, der sich über einige hundert Lichtjahre erstreckt.
Alles in allem eine sehr ergiebige Gegend, und auf jeden Fall eine Reise wert!

Die Abbildung enthält, aus Platzgründen, nur einen Teil der in diesem Nebel gemachten Entdeckungen:



-----------------------------------------------------------------

6. The Anvil (Eeshorks AA-A H15)

17.000 Lj von Sol entfernt, ist dieser Nebel ein farblich durchaus ansprechender Vertreter seiner Art: Orange mit bräunlichen Gasschwaden, sowie einem Tick Grün.
Die Suche nach weiteren Fungal Gourds (Kürbissen) blieb leider ohne Erfolg. Trotzdem konnten Fungal Cones (Kegelpilze) in zwei unterschiedlichen Systemen an insgesamt vier Fundorten nachgewiesen werden. Somit: Das Vorkommen von Leben ist bestätigt.



-----------------------------------------------------------------

Anmerkungen zum weiteren Vorgehen bei der Suche nach Lebensformen:

Aufgrund der jüngsten Erfahrungen und Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Suchen und Finden der Fungal Gourds (Weltraum-Kürbisse), sind einige Konventionen bei der Jagd nach organischen Lebensformen in Frage gestellt. Dazu gehört auch die bisherige Annahme, dass vor allem innerhalb oder in der unmittelbaren Nähe von interstellaren Nebeln mit deren Auftreten gerechnet werden kann/muss.
Die Tatsache, dass die Kürbisse bislang ausschließlich abseits der bisher favorisierten und mit einer relativ hohen Fundwahrscheinlichkeit verbundenen Oberflächenarealen (z.B. Canyons, Spaltenzüge, Verwerfungen etc.) entdeckt wurden, macht ebenfalls ein Veränderung der Vorgehensweise bei der Suche notwendig. Der eingangs dieses Reiseberichts geschilderte Sachverhalt, dass Geysire und organisches Leben an ähnlichen Stellen gesucht werden können, gilt somit auch nicht mehr unbedingt.

Folgerungen:

  1. Innerhalb und in der Nähe (d.h. in einer Distanz von ca. 50-75 Lj) von Nebeln, wird, noch vor dem Beginn der eigentliche Fahndung nach Leben und Vulkanismus, intensiv nach Himmelskörpern gesucht, die möglichst viele passende Voraussetzungen für das Vorkommen von geologischen und organischen Strukturen aufweisen (Klasse des Zentralsterns, Typ des Mutterplaneten, Temperatur, Umlaufzeit, Vulkanismus, Größe …). Mit anderen Worten: es wird versucht, an wenigen Stelle alles zu finden, statt an vielen Stellen einiges.
  2. Die Methode der Oberflächensuche ändert sich grundsätzlich. Von der punktuellen, mit einem Zeitlimit versehenen Suche an Orten mit erfahrungsgemäß guten Chancen, hin zur systematischen, möglichst lückenlosen Erkundung weiter Oberflächenbereiche.

Bin gespannt, ob das alles so klappt. Auf jeden Fall wird die Reise wohl länger dauern als zunächst angenommen … :-)

-----------------------------------------------------------------

Fungal Gourds außerhalb von Nebeln

Eeshorks CV-Y e3683
7 a a
10,1605 / 8,7025





-----------------------------------------------------------------

7. Eeshorps-Nebel (Eeshorps AA-A H80)

Die konzentrierte, systematische Suche auf einem, mit guten Voraussetzungen für das Vorkommen von Leben ausgestatteten Mond, war erfolgreich: Leben wurde nachgewiesen.



-----------------------------------------------------------------

8. Mynoaw-Nebel (Mynoaw AA-A H23)

Auch in diesem größeren Nebel: Zeit investiert, um ein passendes Objekt zu finden - systematische Suche - sowohl Vulkanismus als auch organische Lebensformen (zwei Spezies) an mehreren Standorten gefunden – Vorkommen von Leben bestätigt.



-----------------------------------------------------------------

Damit hat sich der systematische Suchansatz mehr als bewährt.

Ich möchte nicht soweit gehen, und von einer Fundgarantie sprechen, es kommt dem aber schon recht nahe. Vorausgesetzt man investiert die entsprechende Zeit (abhängig von der Größe des abzusuchenden Objektes: 3-6 Stunden …). Dies gilt auch und vor allem für die Suche nach Geysiren und Vulkanen (hier müsste demnach der Leitfaden mal entsprechend geändert bzw. ergänzt werden :-) ).

-----------------------------------------------------------------

Fotomaterial


















-----------------------------------------------------------------

Die Macht ist mit mir :mrgreen: :



















---------------------------------------------------------------







-----------------------------------------------------------------








-----------------------------------------------------------------

Sicheren Flug!
Zuletzt geändert von Pilot Pirx am Mi 9. Mai 2018, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
„AMU 27 an JO zwei Terraluna – Bin im Quadranten vier, Sektor PAL – Schalte Positionslichter ein – Empfang“
Benutzeravatar
Pilot Pirx
Flügelmann
 
Beiträge: 203
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:50

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Chessi [EoT] » Mi 9. Mai 2018, 21:40

Qai Pirx, was für ne Klasse und aufwendige Dokumentation deiner Forschungen wieder... alles wieder sauber erklärt und bebildert, danke für die Arbeit dazu :sm46: Unglaublich was es alles zu entdecken gibt und vor allem das du das alles gefunden hast , da fehlen mir fast die Worte..danke für diesen Bericht...der mich noch mehr motiviert
auf meiner Reise...
Qapla'
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3339
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Ray Jameson » Mi 9. Mai 2018, 22:42

Sehr schön, der wissenschaftliche Ansatz und dann konsequent durchgezogen. Respekt!
Dazu das beeindruckende Bildmaterial :sm45:
Weiter so!
Bild
Benutzeravatar
Ray Jameson
Flügelmann
 
Beiträge: 340
Registriert: So 30. Aug 2015, 12:31

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon KOLUMBUS » Mi 9. Mai 2018, 22:53

Ich kann auch nur sagen: BEEINDRUCKEND wie gründlich Du vorgehst, welchen Zeiteinsatz Du dabei bringst.
(Bis zu 6 Stunden über einen Planeten zu heizen , ist schon ne Leistung).

Die Bilder sind wieder echt fantastisch und reizen wirklich zum sofort los fliegen. :sm31:

Fly Safe
Kolumbus
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 4796
Registriert: So 11. Jan 2015, 10:40

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon matze7481 » Do 10. Mai 2018, 05:59

Wunderschöne Bilder die du gemacht hast und danke für die genauen Koordinaten. :daumen: :daumen: :daumen:

matze :sm25:
matze7481
Flügelmann
 
Beiträge: 371
Registriert: So 28. Mai 2017, 07:58

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de