Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colonia)

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 5.00 5.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Homunk » Do 10. Mai 2018, 06:38

Moin moin,

Ein sehr interessantes Forschungsunterfangen, hervorragend dokumentiert und bebildert. :daumen:

Hut ab! :sm25:

Fly safe cmdr
Bild
Benutzeravatar
Homunk
Staffelführer
 
Beiträge: 510
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 16:52
Wohnort: Wanderer, Ambur-Karbush

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon ToM-TT » Do 10. Mai 2018, 08:20

IRRE...bin sowas von sprachlos!
Ein riesen dank fürs teilen und den Bericht hier.
Wahnsinn!!!

gruß
tom
ToM-TT
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 62
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 16:42

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Reaper N7 [EoT] » Do 10. Mai 2018, 23:18

Einfach nur TOP!! :daumen: :daumen: :daumen:
Weiter so :sm25:


Gruß
Reaper N7
Benutzeravatar
Reaper N7 [EoT]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1667
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 12:59
Wohnort: Galactica

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Di 15. Mai 2018, 15:48

Deine Berichte sind der Hammer Pirx!
Was für eine Mühe Du Dir gibst, es uns allen
so dezidiert zu Berichten... wahnsinn :daumen:
Sichere Weiterreise und noch tolle Entdeckungen wünsche ich :sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2942
Registriert: Do 29. Okt 2015, 22:10
Wohnort: HH

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Pilot Pirx » Mo 28. Mai 2018, 11:48

Etappe 03

Geplante und bisher absolvierte Route:



-----------------------------------------------------------------

9. Shrogaae AA-A H78 (Shrogaae-Nebel)

Obwohl dieser mittelgroße Nebel mit seinen vielen, ergiebigen Systemen und seiner abwechslungsreichen Zusammensetzung beste Voraussetzungen zum Auffinden von organischen Lebensformen bietet, konnte kein Leben nachgewiesen werden (… was natürlich nicht bedeutet, dass es dort keines gibt ...)



-----------------------------------------------------------------

10. Eor Auscs AA-A H18 (Shrouded-Nebel)

Gespickt mit zahlreichen Neutronensternen und weißen Zwergen, sowie einer großen Menge von B-Klasse-Systemen in seinen Randbereichen, war der Shrouded-Nebel eigentlich ein heißer Kandidat zum Auffinden weiterer Weltraum-Kürbisse (Fungal Gourds). Passende Monde konnten auch aufgestöbert werden, Kürbisse waren aber nicht zu finden (… ob es hier eine ähnliche, gebietsabhängige Limitierung des Auftretens wie bei den Brain Trees gibt?) … dafür Kegelpilze an zwei Fundorten; daher: das Vorkommen von Leben wurde bestätigt.



-----------------------------------------------------------------

11. Dryi Aoc AA-A H60 (n.n.)

Ein hübscher orange-brauner, mittelgroßer Nebel ca. 19.600 Lj von Sol, der sehr viele Systeme mit F- und G-Klasse-Sonnen enthält, in denen es viel zu entdecken und zu sehen gibt. Schade, dass er noch namenlos ist. Das sollte geändert werden: die Einreichung als POI beim GalMapProject ist jedenfalls erfolgt … mal sehen …
Das Vorhandensein von Leben wurde dokumentiert.



-----------------------------------------------------------------

12. Boepp AA-A H83 (n.n.)

Auch in diesem großen, lila-dunkelbraun gefärbtem Nebel das mittlerweile bewährte Vorgehen: einen geeigneten Mond finden und die Oberfläche systematisch absuchen. Ergebnis nach Abarbeitung von 20° nördlicher Breite bis 11° südlicher Breite: 8 Fundstellen (viermal Vulkanismus, viermal organische Lebensformen). Nachweis von Leben erbracht.



-----------------------------------------------------------------

Fotomaterial










-----------------------------------------------------------------













-----------------------------------------------------------------











-----------------------------------------------------------------

Sicheren Flug!
„AMU 27 an JO zwei Terraluna – Bin im Quadranten vier, Sektor PAL – Schalte Positionslichter ein – Empfang“
Benutzeravatar
Pilot Pirx
Flügelmann
 
Beiträge: 223
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:50

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Guy De Lombard » Mo 28. Mai 2018, 12:14

Wie immer erstklassiges Bildmaterial und Forschungsergebnisse ! :daumen:
Bild
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1930
Registriert: Do 20. Aug 2015, 08:02
Wohnort: München

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Shinji Yamazaki » Mo 28. Mai 2018, 12:24

Vielen Dank für Deine ausführlichen Berichte !

Das nenne ich mal Forschergeist

Respekt !


o7
Shinji
Benutzeravatar
Shinji Yamazaki
Staffelführer
 
Beiträge: 813
Registriert: Do 18. Dez 2014, 13:16
Wohnort: HH

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Chessi [EoT] » Mo 28. Mai 2018, 20:34

Qai Pilot Pirx...Hervorragende Arbeit Pirx :daumen: , einfach unerreicht wie du uns das alles aufbearbeitest und zugänglich machst, neben deiner Mühevollen Suche nach dem ganzen Dokumentierten. Und von deinen Erfahrungen provitieren kann man auch noch...
Erstklassiges Fotomaterial :sm46: danke für diesen Topbericht...
Qapla'
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3482
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Dewie-54 » Mo 28. Mai 2018, 21:52

Hi Pirx,

Wahnsinns-Bilder wieder! Vielen Dank für's Teilen!

Guten Flug und auch Dir wünsche ich, genau wie auch Franken, weiterhin so tolle Motive! Grüße von Dewie
Benutzeravatar
Dewie-54
Staffelführer
 
Beiträge: 624
Registriert: So 21. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Magdeburger Börde

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Gotthard von Braun » Di 29. Mai 2018, 08:55

Also ich muss hier auch kurz mal meinen Respekt aussprechen.
Cooler Einfall, tolle Umsetzung... schaut man sich echt gerne an hier, vor allem wenn man selber grad mal anfängt die ersten Expeditionen zu machen.

Dementsprechend hätt ich ne Frage:
Du hast geschrieben "... hin zur systematischen, möglichst lückenlosen Erkundung weiter Oberflächenbereiche..."
Kannst du das mal näher erklären?

Bin inzwischen selber einige Planeten - oder eher Monde angeflogen, aber mir fehlt da der Plan.
Hab bis jetzt keine vernünftige "Variante" oder Flughöhe gefunden, um halbwegs effizient so ne Kugel zu inspizieren oder zu scannen.
Je weiter man runter geht, desto schneller verliert man ja auch die Übersicht!

Wär echt mal dankbar über konkrete Aussagen, wie man das angeht.
Sprich Flughöhe, Erkundung nach Höhen und/oder Breitengraden, etc?
"Das Ziel meines Lebens ist die absolute, geistige Unwissenheit"
Benutzeravatar
Gotthard von Braun
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 13:37
Wohnort: Austria / Salzkammergut

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de