Endlich raus !!! oder Einmal im Dreieck.

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Endlich raus !!! oder Einmal im Dreieck.

Beitragvon AkGuru » Mi 6. Jun 2018, 19:20

Natürlich kommen noch die Bilder. Hatte auf der Tour leider nur meine gute alte Polaroid dabei.
Ist ein Erbstück der Familie und gut 1300 Jahre alt. Muss die Bilder erstmal einscanen.
Und dann brauch ich auch noch einen Ort wo ich die Bilder ablege. Sprich der eigene Server muss Elite werden.
Ich geb ungern meine Bilder in fremde Hände.
Immer daran denken:
"Im All hört dich keiner schreien"
Benutzeravatar
AkGuru
Luftschleusenputzer
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 10:24

Re: Endlich raus !!! oder Einmal im Dreieck.

Beitragvon Konnat » Mi 6. Jun 2018, 21:40

Ach, ist ja interessant, ich hätte nicht gedacht, das man im Jahr 3304 für solche mittelalterlichen Kameras noch Filme bekommt... :sm32:
Konnat
Kadett
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 20:42
Wohnort: Sol 3

Re: Endlich raus !!! oder Einmal im Dreieck.

Beitragvon mebarak_ripoll » Mi 6. Jun 2018, 22:02

haha...nettes Logbuch.:)

aber mir scheint es als wolltest du nur mal Raus in die Einsamkeit.........plus ohne Angst vor Fluglizenzenverlust wegen Alkoholkontrollen :)

Prost ;)
Benutzeravatar
mebarak_ripoll
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 00:51
Wohnort: Ruhrpott

Re: Endlich raus !!! oder Einmal im Dreieck.

Beitragvon AkGuru » Mi 6. Jun 2018, 22:48

Konnat hat geschrieben:Ach, ist ja interessant, ich hätte nicht gedacht, das man im Jahr 3304 für solche mittelalterlichen Kameras noch Filme bekommt... :sm32:

Ein kleiner Replikator macht das schon möglich. Wir leben doch im 34. Jahrundert oder?
Immer daran denken:
"Im All hört dich keiner schreien"
Benutzeravatar
AkGuru
Luftschleusenputzer
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 10:24

Re: Endlich raus !!! oder Einmal im Dreieck.

Beitragvon AkGuru » Fr 8. Jun 2018, 17:15

Tag 3 (30/05/3304):

Diesmal konnte ich besser schlafen. Frisch ausgeruht setze ich mich wieder hinter das Steuer, kontrollierte nochmal die Route und startete die Maschinen, nachdem ich alle Systemchecks hinter mich Gebracht hatte. Heute wollte ich das zweite Etappenziel meiner Reise schaffen.

Vor mir lag nun der weite "Col 359 Sector". Knapp 470 ly würde ich ihn durchqueren. "Nun gut", sagte ich mir und gab Feuer auf den FSD.
Die ersten zwei Systeme waren nicht so berauschend für mich zwar Neuland aber andere waren hier schon vor mir durchgeflogen.

Aber danach ging es Schlag auf Schlag. Mein Boardrechner kam gar nicht mehr hinterher die angeflogenen Systeme in der Datenbank als "Neu entdeckt von Cmdr. AkGuru" zu markieren. Acht Stück auf meiner Route im "Col 359 Sector". Die Systeme an sich bestanden zwar meist nur aus Stern plus ein Planet aber das war mir da total egal. Meine Euphorie über die Neuentdeckungen überlagerte alles.

Ich bekam sogar erst nach 2 Systemen mit, dass ich Col 359 schon verlassen hab und mich bereit im Stock 1 Sector" befand. Ich nahm mir innerlich vor den Sector irgendwann genauer zu untersuchen. Wer weiß was da noch unentdeckt ist.

Auch der "Stock 1 Sector" scheint noch einige unentdeckte Systeme zu haben. Und das gerade mal knapp 700 bis 1000 ly von den Kernwelten entfernt.
Es lohnt sich doch mal vor der eignen Haustür zu schauen, anstatt 10'000 ly weit zu reisen.

Langsam näherte ich mich meinem Ziel. Ich hatte den "Dumbbel Sector" erreicht. Ich schaute auf die Navigation. Noch 3 Sprünge und ich würde im Nebel ankommen. Ich drehte das Schiff so, dass ich die Sonne im Heck hatte und hielt aus dem Cockpit Ausschau nach dem Nebel.
Leider konnte ich ihn noch nicht erkennen. Der hat dann doch zu wenig Helligkeit. Ich flog näher ran.

Nur noch 2 Sprünge.

Ein kleiner Fleck am Horizon machte sich bemerkbar. Oder? Moment mal. Ist das Dreck auf der Cockpitscheibe? Die Außenboardkamera gab mir Gewissheit.
Es war DRECK !!!
Na, da hat mal wieder einer geschlampt in der Waschstraße von „Hopkins Landing“. So kann man doch nicht exploren. Den werde ich was erzählen wenn ich zurück bin. Vielleicht gibt's ja eine Gratiswäsche. Aber bei meinem Glück schieben die das wieder auf die armen Weltraumfliegen die angeblich immer gegen das Cockpit knallen.

Ich musste also aus dem Frame Shift. Nachdem ich die Leistung komplett von dem Antrieb genommen hatte setzte ich mir den Helm auf, nahm einen Putzlappen und betrat die Luftschleuse.

Jetzt war alles wieder blitze blank und es ging weiter.

Letztes System vorm Hantelnebel (BD+22 3878 (Dumbbell Nebula)). Endlich konnte man ihn erkennen. Ich tankte noch schnell voll und setze zum letzten Sprung an.

Etappe Zwei meiner Reise war geschafft. Mich begrüßte eine blauweiße Sonne und dann diese Pracht. Ein herrlicher blau lila Schimmer.
Erstaunlicher Weise war hier viel los. Viele Touristen. Da kommt es mir komisch vor, dass ich die letzten 800 ly niemanden begegnet bin.

Ich scannte das System und suchte mir eine ruhige Ecke. Es war spät und ich wurde müde.
Logbuch musste ja auch noch geführt werden. Danach ging es direkt in die Koje.

Das System rennt ja nicht weg.

Gruß Cmdr. AkGuru

PS: Bilder kommen noch.
Immer daran denken:
"Im All hört dich keiner schreien"
Benutzeravatar
AkGuru
Luftschleusenputzer
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 10:24

Re: Endlich raus !!! oder Einmal im Dreieck.

Beitragvon AkGuru » Fr 29. Jun 2018, 13:34

Tag 4 (31/05/3304):
Ich wurde geweckt vom Schein der Blau-Weißen Sonne. Schnell einen Kaffee und ein Toast und dann ging's wieder los.
Erstes Ziel war natürlich die Touristeninstallation um den 5. Planeten, eine wunderschöne Wasserwelt.
Danach scannte ich noch die anderen Planeten und genoss die farbliche Pracht des Nebels bevor ich Richtung Eskimo Nebel aufbrach.

Ich nahm mir vor, heut wird mal Strecke gemacht, um ein Gefühl dafür zubekommen, wenn man noch weiter raus will.
Also Route programmiert, Frame Shift an und auf ging's. Sprung, System-Scan, Detail-Scan nur bei den wirklich lohnenden Dingen, ansonsten gleich nächster Sprung. Zwischendurch immer mal wieder tanken. Langsam bekam ich Routine.

Doch diese Routine sollte mir fast das Genick brechen.
Ich vergaß in all der Routine mal wieder den Schub wegzunehmen und prompt wurde es recht heiß unterm Hintern.
Mist nur noch 80 Prozent Hülle. Ich dachte mir: "Aufstehen, Krönchen richten und weiterfliegen".
Erstmal weg von der Sonne. Fluchtpunkt anvisiert und rein in den Frame Shift.

In sicherer Entfernung fing ich mit den Reparaturen an. Doch ich schien vom Pech verfolgt zu sein.
Hab vergessen vor den Reparaturen aus dem Frame Shift zu gehen und es erwischte mich erneut als ich den Antrieb reparieren wollte.
Bämm. Runter auf 70 Prozent und nochmal von vorn die Reparaturmaßnahmen.

Ich beschloss meine Tour abzubrechen und einen sicheren Hafen anzusteuern.
Der Eskimo Nebel muss warten.

Nachtrag (Tag 5):
(02/06/3304) – Der Tag wo ich den Eskimo sah.
2 Tage nach meinem Fauxpas flog ich auf direktem Weg zum Eskimo Nebel. Wirklich wunder schön dort. Nur ich blieb nicht sehr lange dort.
Mich zog es erstmal in SOL – System. Und dafür musste ich erstmal etwas arbeiten.

Gruß Cmdr. AkGuru
Zuletzt geändert von AkGuru am Fr 29. Jun 2018, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
Immer daran denken:
"Im All hört dich keiner schreien"
Benutzeravatar
AkGuru
Luftschleusenputzer
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 10:24

Re: Endlich raus !!! oder Einmal im Dreieck.

Beitragvon AkGuru » Fr 29. Jun 2018, 14:47

Endlich hab ich es geschafft einen Platz für die Bilder auf meinem Server einzurichten.
Heut Abend gibt's die Bilder zur Tour nachgereicht.

Testbild:

Bild

Gruß Cmdr. AkGuru
Immer daran denken:
"Im All hört dich keiner schreien"
Benutzeravatar
AkGuru
Luftschleusenputzer
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 10:24

Vorherige

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de