Auf ins Ungewisse

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon KillahFace [UGC] » Do 3. Sep 2015, 02:40

Ich wette da kommt die Königin... ich freu mich schon auf die Fortsetzung...

Fly Safe
KillahFace
Benutzeravatar
KillahFace [UGC]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 16:49
Wohnort: Feldkirch

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Ben Wolf Romach » Do 3. Sep 2015, 12:00

Ja, super Geschichte... freu mich schon... danke dafür

Fly save
Bild
Benutzeravatar
Ben Wolf Romach
Flottenführer
 
Beiträge: 2830
Registriert: So 9. Nov 2014, 11:37
Wohnort: Sol System, Earth, 48N, 11E

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Totalanders [EoT] » Do 3. Sep 2015, 20:38

Hi Kommandanten,

heute habe ich mal ein paar mehr Systeme geschafft als die letzten Tage.
Ein paar recht nette Systeme waren dabei, unter anderem eins wo ich mein ersten Gasriesen Klasse V fand.

erster Klasse V.jpg


Außerdem gab es wieder ein paar Wasserwelte zu begutachten und diesen Sehr Vulkanreichen, Planeten.

Tarnmodus.jpg


Außerdem dieses schöne Foto von einen Riesen mit Wasser basierendem Leben wo insgesamt 14 Nebel zu sehen sind:

WbL mit 14 Nebel.jpg


Nun möchte ich euch aber nicht weiter auf die Folter spannen, deswegen geht es hier mit der Geschichte weiter.

Spoiler:
Es kamen Insgesamt 12 weitere dieser Wesen aus dem Wald.
Vier von Ihnen waren ebenfalls mit Speeren bewaffnet, zwei von Ihnen mit Pfeil und Bogen.
Der größte von Ihnen war wahrscheinlich das Oberhaupt, mit 3,20m überragte er jeden anwesenden.
An seiner rechten Seite waren zwei weibliche dieser Wesen zu sehen, die eine mit einer Größe von ca. 2,75m schien die Frau zu sein, die kleinere von Ihn, immer noch 2m messend, war dann wohl die Tochter.
Links neben Ihn lief dann noch ein weibliches Wesen, allerdings sah Sie schon etwas Welk aus, daher kommt die Annahme, das es sich dabei um das Mütterchen handelt.
Hinter den vierer Gespann kamen noch zwei weitere, Burschen.

Auszumachen wer Männlich und wer Weiblich ist, konnte man übrigens nur durch die Gesichtszüge, denn obwohl sie Nackt waren, fehlten die Geschlechtsspezifischen Merkmale.
Die Weiblichen Kolleginnen hatten ein sanftmütiges Gesicht, die „Haare“ waren mehr herunterhängende Blätter, Teilweise verziert durch Blüten.
Die Männlichen Kollegen hatten dagegen eher ein Kantiges Gesicht und wie ich schon gestern schrieb, Haare die Ähnlichkeiten mit einer Aloe Vera Pflanze hatten, nur dass diese sich nach oben richteten.

Isaac begrüßte die Eintreffende Gruppe mit einen lauten „Wau“
Sie schienen Isaac zu kennen, den Sie grüßten freudestrahlend zurück.
Allerdings hatte ich keine Ahnung, was Sie sprachen.
Die beiden Burschen die hinter den vierer Gespann gelaufen sind, machten eine runde herum und gaben jeden ein Stöpsel,
Mir gab mein zwei, wohl eins für mich und eins für Isaac.
Als ich gesehen habe dass sich die Wesen sich die Dinger ins Ohr steckten, wusste ich dann auch warum man den Stöpsel für Isaac mir gab, er kann sich schlecht mit seinen Pfoten sich das Ding ins Ohr schieben.
Also tat ich es für Ihn und hinter her Steckte ich meines ins Ohr.
Als ich endlich mein Stöpsel drin hatte, hörte ich auf einmal
„Er ist ein Mensch und somit potentiell gefährlich“
Zeitgleich kam das griff ende des Speeres auf mich zu, bevor der mich treffen konnte packte ich mit so einer Kraft zu die ich selbst von mir nicht kannte. Der Anführer der ersten Gruppe, wollte mir den Speer wieder entreißen, schaffte es aber nicht.
„Siehst du“ kam es von Ihm und mit einmal begriff ich, dass ich diese Wesen auf einmal verstehen konnte.
Ich lies überrascht den Speer los und sagte „ Ich verstehe euch ja auf einmal!, wie kommt das denn jetzt zu Stande?“
„Ist kein Wunder, der Ohrstöpsel den du von mir bekommen hast, ist ein elektronischer Übersetzer“
kam es von den Typen, der mir das Ding gab.
Die Ältere Sprach zu den Anführer der ersten Gruppe
„Du hast recht er ist ein Mensch, aber momentan wissen wir noch nicht, ob von Ihn eine Gefahr ausgeht“
„Du hast doch gerade eben selbst gesehen, wie er meinen Speer Packte, außerdem sieh dir die Lackierung des Raumschiffes an“
Zum ersten mal verfluchte ich mich dafür, dass ich diese Lackierung wählte
„Er hat recht, kam es nun von dem Oberhaupt, für Ihn spricht auch nicht das er die Schiffssignatur von Angelo mit sich führt.“
„Diesen Umstand kann ich wohl erklären, Angelo und ich wurden zuerst von 3 Raumschiffen vom Volk der Kalatoiten angegriffen. Wir entkamen den Angriff zwar, allerdings war unser Schiff sehr beschädigt, nach etliche tausenden von Lichtjahren sind wir unglücklicherweise von einen Asteroiden getroffen worden. Dieser Treffer hatte zur Ursache das wir auf einen Fremden Planeten abstürzten. Ich hatte nur Glück das er vorbei kam und mich mitnahm, denn Angelo hatte den Absturz nicht überlebt“
Ich schaute Isaac verwundert an, denn er war es der diese Worte sprach.

Das Schicksal von Angelo nahm sie wohl mit, denn ich sah in Betroffene Gesichter.
Ok dachte ich mir, sie kannte also auch Angelo.
„Außerdem hätte ich Ihn nie hier her gebracht, wenn ich nicht überzeugt wäre das man Ihn vertrauen könnte“
„Nah seht Ihr?“ kam es wieder von der Alten „und auf Rodya konnten wir uns bisher immer verlassen“
Ich drehte mich zu Isaac um und fragte Ihn „ist das dein richtiger Name?“
Er bejahte es.
„Er hat ein gutmütiges Herz und reine Gedanken“ kam es nun von der wahrscheinlichen Tochter.
Ich hatte zwar keine Ahnung woher Sie diese Einschätzung nahm, aber ich fühlte mich geschmeichelt.
Als ich zu Ihr hinüber blickte, schaute Sie mich mit einen lächeln und einen aufmunterten Blick an.
Generell fiel mir auf, das Sie mich die ganze Zeit anstarrte.

Nun lies ich meinen Blick in die runde schweifen, die Worte von der Tochter, schienen sie alle zu beruhigen.
Ich sah meine Zeit gekommen und sagte:
„Wenn ich jetzt auch mal sprechen dürfte, ich hätte da mal ein paar fragen.
Wer seid ihr eigentlich? Und warum kann ich euch verstehen? Ich habe zwar kapiert dass dieses Ding in meinen Ohr ein Übersetzer ist, aber auch der müsste erst einmal mit Daten versorgt werden damit er auch richtig Übersetzen kann. Außerdem scheint ihr die Menschen zu kennen, allerdings habe ich nie von einer Alienrasse gehört die zu euren Erscheinungsbild passt.
Woher wisst Ihr also das wir Menschen nicht gerade ungefährlich sind?
Und wenn ich gerade mal beim fragen bin.
Wer sind die Kalatoiten?
Woher kennt Ihr Isaac, bzw. Rodya?
Wieso haben wir eine ähnliche Anatomie?
Und Verdammt nochmal woher kam dieser Planet auf einmal?
Da war im einen Moment nur das weite des Weltalls zu sehen und im anderen Moment erschien dieser Planet“

Da ich die Salve an fragen mit steigernder aufgebrachtheit herunter leierte, sagte die Frau des Oberhauptes zu mir „Beruhige dich erst einmal, wir wissen das du viele fragen hast, aber die klären wir wenn wir im Dorf sind, sofern du uns eines Versprichst.“
„Und was soll das sein?“
Nun sprach der Oberhaupt wieder. „Du musst uns Versprechen, nie einen Menschen die Koordinaten dieses Planeten, bzw. dieses Systems zu verraten“ Wir müssen sonst damit rechnen das deine Rasse uns angreift und da wir eher friedliebende Geschöpfe sind, wollen wir keinen Krieg gegen euch führen, so mal Ihr keine Chance gegen uns hättet“
Den Gedankengang konnte ich durchaus nachvollziehen, daher versprach ich sämtliche Daten die zu diesen System führen könnten zu Löschen.
Nachdem das geklärt war zogen wir zum Dorf.

Fortsetzung folgt...


Statistik Tag 32:

Zurück gelegte Strecke: 233,3 Lj
Gescannte Systeme: 15
Haupreihen sterne (O-Y): 28
Protonstern: 2
Neutronstern: 0
Wolf Rayet: 0
Weißer zwerg: 0
Kohlenstoffstern: 0
Black Hole: 0
Gasriese mit ammoniakbasiertem Leben: 1
Gasriese mit Wasserbasiertem Leben: 0
Gasriese Klasse I-V: 21
Wasserriese: 1
Heliumriese: 0
Gesteinsplanet: 63
Eiswelt: 15
Wasserwelt: 3
Erdähnliche: 0
Ammoniakwelt: 0
Metallhaltige Planeten: 38
Terraformbare Planeten: 8
Bild
Benutzeravatar
Totalanders [EoT]
Flügelmann
 
Beiträge: 278
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 10:45

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Ben Wolf Romach » Do 3. Sep 2015, 20:40

Du bis ja voll getarnt, vor der Vulkanwelt :-)
Die Nebelsammlung an der Schokowelt ist sehr eindrucksvoll. Danke und fly save
Bild
Benutzeravatar
Ben Wolf Romach
Flottenführer
 
Beiträge: 2830
Registriert: So 9. Nov 2014, 11:37
Wohnort: Sol System, Earth, 48N, 11E

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon KillahFace [UGC] » Do 3. Sep 2015, 22:06

coole geschichte freue mich auf die Fortsetzung...

Fly Safe...
KillahFace
Benutzeravatar
KillahFace [UGC]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 16:49
Wohnort: Feldkirch

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Lilith [EoT] » Do 3. Sep 2015, 23:45

Coole Bilder und wirklich klasse geschriebene Story. Vielen Dank dafür. :sm30:
Benutzeravatar
Lilith [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 4009
Registriert: Do 28. Aug 2014, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Totalanders [EoT] » Sa 5. Sep 2015, 20:47

Hi Kommandanten,

am gestrigen Tag 33, habe ich einige Systeme geschafft, dabei stieß ich auf eine Hoch Metallhaltige Welt die ich persönlich so auch noch nicht gesehen habe.

HM 2.jpg


Einige Wasserwelten und eine Ammoniakwelt gab es auch noch zu entdecken.
Diese Ammoniakwelt ist die Nummer 13 auf der Reise:

dreizehnte AW.jpg


Ansonsten zu berichten gibt es eigentlich nur, dass ich bald den PRAI Hypoo AA-A H60 Nebel erreiche.

Fortsetzung der Geschichte:

Spoiler:
Wir gingen nun Richtung Dorf und mussten, um dahin zu kommen, durch den Wald.
Durch die Fluoreszierenden Ranken war es wirklich nicht so Dunkel wie am Anfang gedacht, aber die hörten nach einen knappen Kilometer auf, ab da wurde es Tag hell.
Völlig verwundert schaute ich nach oben, denn ich erwartete ein geschlossenes Blätterdach, so war am ende auch, nur das die Blattunterseiten, das Tageslicht imitierten.
Dies hatte zur Folge das Unter den Bäumen reichlich Leben existierte.
Von Pilzen, zu Farn die gleich neben Sträuchern mit Beeren wuchsen fand man sogar kleinere Bäume die Früchte trugen.
An einen Baum sah ich eine Affenähnliche Gestalt, der kleine Raker schnappte sich eine Frucht, aber anstatt diese zu Verspeisen kletterte er den Baum herunter und gab die Frucht einen 6 Beinigen gepanzerten Tier.
Ich fand dies ein recht merkwürdiges verhalten, bis ich herausfand warum er das tat, denn kurz darauf kletterte er an einen anderen Baum und pflügte sich etwas Nussartiges herunter.
Als dieses Nussartige Gebilde herunter fiel ging das Panzer Wesen direkt darauf zu und öffnete es durch ein Fußstampfer.
Danach ging er wieder zur seiner Frucht.
Während ich das Spektakel mit ansah kam die Tochter des Anführers zu mir.
„Ist diese verhalten der Tiere hier normal?“ Fragte ich Sie
„Ja, du solltest wissen, die meisten Geschöpfe auf dieser Welt leben in einer Symbiose.
Nehme als Beispiel nur diese Bäume hier, die Blattunterseiten geben deswegen Licht ab, weil die Tiere, das Licht brauchen, und einige von Ihnen, helfen den Bäumen um an Nährstoffe ran zu kommen, oder um Krankheiten zu heilen. Es macht auch mehr Sinn, wenn sich alle gegenseitig helfen, anstatt sich gegenseitig fertig zu machen“
„Schöne Lebensweise, sollten wir bei uns auch mal einführen, aber Fleischfresser gibt es hier auch oder? Sonst könnte ich mir nicht erklären, warum dieses Tier da, eine Panzerung hat.“
„Die gibt es wirklich, aber nur recht wenig arten, diese sind aber sehr gefährlich, da diese so gut wie alle im Rudel jagen“
„Und Ihr seit Fleischfresser?“
„Nur wenn, wir Tiere zur Verteidigung erlegt haben. Direkt zur Jagt gehen wir nicht.“
„Ich glaube wir sollten weiter gehen, die anderen sind schon ein Stück voraus. Wie heißt du eigentlich?“
Sie begann zu schmunzeln und sagte „mein Namen wirst du nicht aussprechen können, aber nennen mich einfach Livia“
„Ein schöner Name der gefällt mir“
„Und wie ist dein Name?“
„Totalanders“
„Und du fliegst einfach in der Galaxie umher?“
„Naja mein Arbeitstitel nennt sich Erkunder, wir fliegen durch die Galaxie und halten alles fest was wir wo finden.“
„Gibt es viele von euch Erkundern?“
„Eigentlich zu wenige, bei dem Tempo was wir momentan haben, werden wir wohl noch ca. 23000 Jahre brauchen bis wir jedes System besucht haben. Aber diejenigen die unterwegs sind um zu erkunden, geben Ihr bestes. Einige bekannte von mir sind momentan auf den weg um das Zentrum etwas genauer zu begutachten. Dann kenne ich noch zwei Piloten die momentan am Rande der Galaxie herum schwirren.“
„Klingt so als wäre das eine Interessante Aufgabe“
„Ist es auch, man weiß nie was in einen Sternsystem drin ist, jedes mal wird man aufs neue Überrascht. Bei euch gibt es wohl niemanden, der die Galaxie erkundet?“
„Nicht mehr, wir haben die Galaxie schon vor ca. 150000 Jahren vollständig erkundet, seit dem Beobachten wir nur die Welten wo hochwertiges Leben herrscht“
„Das bedeutet, dass Ihr uns auch Beobachtet?“
„Ja“
„Seit wann? Und wie kommt es dass wir nie etwas von euch bemerkt haben?“
„Naja seit ca. 150000 Jahren. Und um zu deiner zweiten frage zu kommen, das liegt daran, dass wir winzige fliegende Kameras dafür verwenden. Wir sind übrigens gleich da“
Wir gingen die letzten Meter schweigend und betraten eine Riesige Lichtung, die um so ein 150 Meter hohen Baum herum führte.

Fortsetzung folgt...


Tagesstatistik Tag 33:

Zurück gelegte Strecke: 741,7 Lj
Gescannte Systeme: 35
Haupreihen sterne (O-Y): 59
Protonstern: 0
Neutronstern: 1
Wolf Rayet: 0
Weißer zwerg: 0
Kohlenstoffstern: 0
Black Hole: 0
Gasriese mit ammoniakbasiertem Leben: 2
Gasriese mit Wasserbasiertem Leben: 4
Gasriese Klasse I-V: 18
Wasserriese: 0
Heliumriese: 0
Gesteinsplanet: 90
Eiswelt: 46
Wasserwelt: 4
Erdähnliche: 0
Ammoniakwelt: 1
Metallhaltige Planeten: 92
Terraformbare Planeten: 10
Bild
Benutzeravatar
Totalanders [EoT]
Flügelmann
 
Beiträge: 278
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 10:45

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Ben Wolf Romach » Sa 5. Sep 2015, 20:58

Danke dir dafür und weiter guten Flug.
Bild
Benutzeravatar
Ben Wolf Romach
Flottenführer
 
Beiträge: 2830
Registriert: So 9. Nov 2014, 11:37
Wohnort: Sol System, Earth, 48N, 11E

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Sunny [EoT] » Sa 5. Sep 2015, 21:07

Ben Wolf Romach hat geschrieben:Danke dir dafür und weiter guten Flug.

DITO
Bild
Benutzeravatar
Sunny [EoT]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1344
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 15:45
Wohnort: NRW

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Largo Ormand [EoT] » Sa 5. Sep 2015, 22:20

Interessante metallhaltige Welt!

...und sehr interessante Geschichte. :sm25:
Ich wünsche Dir weiterhin hin solch tolle Entdeckungen.

Grüße
Benutzeravatar
Largo Ormand [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3096
Registriert: So 8. Feb 2015, 12:01
Wohnort: Toluku

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chessi [EoT] und 3 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de