Auf ins Ungewisse

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Lilith [EoT] » Sa 5. Sep 2015, 23:50

Auch heute wieder eine interessante Fortsetzung Deiner Geschichte. Sehr schön geschrieben. :daumen:
Benutzeravatar
Lilith [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3887
Registriert: Do 28. Aug 2014, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon KillahFace [UGC] » So 6. Sep 2015, 01:51

Haha winzige Kameras... NSA 2.0 :sm12:

Schöne Ausbeute heute und die Screens sind super

Fly Safe
KillahFace
Benutzeravatar
KillahFace [UGC]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1010
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 16:49
Wohnort: Feldkirch

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Tectum Feles [UGC] » So 6. Sep 2015, 09:50

schöne Geschichte, bin gespannt wie es weiter geht :sm18:
Bild
Benutzeravatar
Tectum Feles [UGC]
Staffelführer
 
Beiträge: 534
Registriert: Do 15. Jan 2015, 22:56

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Totalanders [EoT] » Do 10. Sep 2015, 10:16

Hi Kommandanten,

momentan ist die Zeit recht knapp gesät, daher komme ich ziemlich wenig zum Fliegen und zum Lesen eurer Berichte (Das tue ich bei Gelegenheit nachholen)
Gestern war mal wieder ein Tag wo ich es geschafft habe wenigsten ein paar Systeme zu erkunden.
Ich bin jetzt kurz vor dem Prai hypoo AA-A H60 Nebel und bisher waren alle System unentdeckt.
Im Nebel wird sich das zwar ändern, von KillahFace, weiß ich das da schon ein paar Cmdr. waren.
Spektakulären gab es am heutigen Tag zwar nicht zu entdecken, aber zwei Wasserwelten waren immerhin dabei.

Das ist die 118 Wasserwelt ca. 255 Lj vor dem Prai Hypoo AA-A H2 Nebel:

118te WW 255Lj vor Prai Hypoo AA-A H2.jpg


Ein Trio bestehend aus ein Klasse A Stern und zwei Klasse K Sterne:

trio.jpg


Zwei Mettalreiche Planeten mit Ring, ganz nah beieinander:

zwei metallreiche mit ring.jpg


Jetzt geht es aber erst einmal weiter mit der Geschichte und dahinter folgt wieder die Tagesstatistik.

Spoiler:
Nachdem wir die Lichtung betraten schaute ich mich natürlich erst einmal um.
Obwohl es ihr Dorf war, gab es nur ein Baumhaus und ich bezweifelte, dass dies für alle reicht die gerade auf den Platz herumlaufen. Dann sah ich aber das eine Gruppe direkt auf ein Erdhügel zu geht und in diesen auch verschwanden, daher vermutete ich ganz Stark, dass die Wesen überwiegend unterirdisch Leben.
Wir gingen noch ein paar Meter bis zu der kleinen Bühne, recht mittig des Platzes.
Dies blieb nicht unbemerkt, daher war der Platz um uns recht schnell gefühlt.
Die Einwohner sahen mich mit einen kritischen Blick an und es dauerte auch nicht lange bis die ersten Gespräche über mich statt fanden.
Als es endlich wieder ruhig wurde, sprach der Vater von Livia.
„Freunde eine traurige Nachricht hat uns ereilt, Angelo unser menschliche Freund ist durch ein Unfall ums Leben gekommen“
Ein unfassbares raunen ging durch die Menge.
Rodya bzw. Isaac wie er ab sofort genannt werden möchte Berichtete mir so eben von diesen Ereignis. Und wie ihr seht brachte er dabei ein anderen Menschen mit, dem wir nach Meinung von Isaac und von meiner Tochter trauen können. Zu dem möchte ich verkünden, dass Isaac und ich, auf dem her weg, beschlossen haben zu den Planeten zu fliegen wo Angelo verstorben ist, um ihn die letzte ehre zu erweisen.
Ich schaute zu Isaac und fragte „Nun, da ist wohl unsere gemeinsame Zeit nun vorbei?“
„Nicht unbedingt, wenn du warten würdest, würde ich weiterhin mit dir mit fliegen“
„Klar würde ich warten, das bringt zwar meinen Zeitplan etwas durcheinander, aber diese Welt scheint sehr Interessant zu sein.“
„Ich verspreche dir, es wird deinen Zeitplan nicht so sehr durcheinander bringen“
„Wieso?“
„Schau mal auf deine Uhr“
„Die scheint kaputt zu sein, die tickt zu langsam“
„Richtig das liegt aber nicht daran, dass diese kaputt ist.“
„Wie darf ich denn das verstehen?“
„Das erklärt dir am besten jemand von den Einwohnern.“
Und somit hatte ich wieder eine frage mehr die eine Antwort bedarf.

Nachdem das Oberhaupt(ich nenne ihn jetzt einfach mal Häuptling) noch ein paar Worte zu seinen Volk sprach, ging es zu den Baumhaus.
Dies war so geformt, wie ein Baumpilz bei uns und ragte ca. 50 Meter über den Boden.
Hoch kamen wir über ein Beamstrahl.
Als wir dann oben waren, setzte sich der Häuptling und sprach zu mir, „ du hast noch fragen, die du stellen möchtest?“
„Unbedingt“
„Dann stell diese, wir werden dir so gut es geht, Antworten.“
„Zu aller erst würde ich gerne wissen, was vor ein Volk Ihr seit?“
„Wir nennen uns selbst die Wandler“
„Wandler? Soll das heißen ihr wandelt umher? Oder wie darf man das verstehen?“
„Nein, wir können uns verwandeln“
„Verwandeln in was?“+
„So ziemlich in alles was eine DNA hat“
„Sprich ihr könntet euch in die Wesen verwandeln die ich vorhin gesehen habe?" Fragte ich Ungläubig.
„Ja, Töchterchen würdest du Ihn bitte zeigen, dass wir uns Verwandeln können?“
„Klar Vater, darf ich mir aussuchen in was?“
„Natürlich.“
Und dann Verwandelte Sie sich wirklich.
Sie erstrahlte bei der Verwandlung etwas, aber man sah, wie sich der Körper neu formte.
Zu erst wurde sie kleiner als ich, dann nahm der Körper weibliche Züge an, die mir Vertraut vor kamen, zu guter Letzt stand da ein Mensch vor mir in der weiblichen Ausführung, da dieses Volk nackt herumläuft, war sie dem entsprechend auch noch nackt nach der Verwandlung.
Bei dieser Entdeckung, packten meine Groß- und Kleinhirn ihre Koffer und überließen der Schaltzentrale weiter südlich, meines Körpers, das Kommando.
Allerdings bevor das Groß- und Kleinhirn sich komplett verabschiedeten, bekamen diese noch eine Information von den Augen.
Diese beinhaltete schlicht und einfach das sie jetzt so aussah wie ich mir meine Traumfrau immer vorgestellt habe.
Jetzt schmissen die Gehirnhälften ihre Koffer in die ecke und Arbeiteten auf Hochtouren.
Das kann jetzt ein Zufall sein, dass sie jetzt so aussieht oder sie weiß einfach mehr über mich als mir Lieb ist. Aber wie kann das sein? An diese Information kann man nur über mein Gehirn ran kommen, schließlich habe ich so etwas nie aufgeschrieben.
Außerdem wie kam sie vorhin zu der Einschätzung über mich?
Jetzt platzte es einfach aus mir heraus „Sag mal liest du meine Gedanken?“
Ich sah Ihr dabei in die Augen, bis ich bemerkte, dass sie Lacht und Sie war nicht die einzige.
„Was lacht ihr so?“
„Du bist gerade knall rot, eine Tomate sieht neben dir blass aus“ sagte Isaac.
„Ehm, ups“
„Kann es sein, das es dir unangenehm ist mich nackt zu sehen?“
„Äh... also... puh... eigentlich... nicht, aber zurück zu meiner frage, kannst du Gedanken lesen?“
„Ja kann ich. Soll ich mich wieder zurückverwandeln?“
„Wäre wohl das beste.“
„Und warum sagen mir deine Gedanken etwas anderes?“
„Ach verdammt hör auf damit“
„Nein das macht gerade zu viel Spaß und ich bleibe jetzt so wie ich bin“
„Tu was du nicht lassen kannst“
„Ist diese Verwandlung nur äußerlicher Natur?“
„Oh nein wir kopieren die komplette DNA, verlieren dabei aber unsere Stärke und unsere Fähigkeit nicht“
„Klingt sehr praktisch, da ihr euch in einer neuen Welt der Umwelt anpassen könnt oder?“
„Richtig“
„Das ist sehr Interessant.“

Fortsetzung folgt....


Zurück gelegte Strecke: 357,8 Lj
Gescannte Systeme: 18
Haupreihen sterne (O-Y): 39
Protonstern: 3
Neutronstern: 0
Wolf Rayet: 0
Weißer zwerg: 0
Kohlenstoffstern: 0
Black Hole: 0
Gasriese mit ammoniakbasiertem Leben: 2
Gasriese mit Wasserbasiertem Leben: 1
Gasriese Klasse I-V: 19
Wasserriese: 0
Heliumriese: 0
Gesteinsplanet: 122
Eiswelt: 10
Wasserwelt: 2
Erdähnliche: 0
Ammoniakwelt: 0
Metallhaltige Planeten: 48
Terraformbare Planeten: 7
Bild
Benutzeravatar
Totalanders [EoT]
Flügelmann
 
Beiträge: 278
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 10:45

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Ben Wolf Romach » Do 10. Sep 2015, 10:31

Schöne Fortsetzung wieder. Danke
Fly save
Bild
Benutzeravatar
Ben Wolf Romach
Flottenführer
 
Beiträge: 2719
Registriert: So 9. Nov 2014, 11:37
Wohnort: Sol System, Earth, 48N, 11E

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Lilith [EoT] » Do 10. Sep 2015, 12:07

Das wird ja immer interessanter. Ich hoffe nur, Du hast nicht grad das Dominion gefunden. :sm46:
Benutzeravatar
Lilith [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3887
Registriert: Do 28. Aug 2014, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon KillahFace [UGC] » Fr 11. Sep 2015, 00:15

Danke für die Fortsetzung, liest sich sehr gut...

Freu mich auf mehr

Fly Safe
KillahFace
Benutzeravatar
KillahFace [UGC]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1010
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 16:49
Wohnort: Feldkirch

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Sunny [EoT] » Fr 11. Sep 2015, 00:21

KillahFace hat geschrieben:Danke für die Fortsetzung, liest sich sehr gut...

Freu mich auf mehr

Fly Safe
KillahFace

DITO
Bild
Benutzeravatar
Sunny [EoT]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1325
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 15:45
Wohnort: NRW

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Largo Ormand [EoT] » Fr 11. Sep 2015, 06:45

Na dass sind mal interessante Wendungen!
Was alles in unserer schönen Milchstraße passiert, schon irre!

Gute Reise weiterhin!
Benutzeravatar
Largo Ormand [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2979
Registriert: So 8. Feb 2015, 12:01
Wohnort: Toluku

Re: Auf ins Ungewisse

Beitragvon Totalanders [EoT] » So 13. Sep 2015, 23:40

Hi Kommandanten,

Tag 35 habe ich damit verbracht endlich den PRAI HYPOO AA-A H2 Nebel zu erreichen.
Dabei stieß ich bisher auf Spuren von 7 Cmdr´s. Und das bisher nur an den Rand des Nebels.
Ansonsten kann man echt sagen in und um die Nebel gibt es immer noch die schönsten Bilder zu schießen.
Hier ein paar Eindrücke:

Prai Hypoo AA-A H2 Nebel.jpg


Prai Hypoo AA-A H2 Nebel_2.jpg


Prai Hypoo AA-A H2 Nebel_3.jpg


Klasse III vor Prai Hypoo Nebel.jpg


Außerdem fand ich dieses System wo wunderbar zu sehen ist welche Farben ein Klasse III Gasriese annehmen kann:

Prai Hypoo QC-C D12.jpg


Hier geht es nun weiter mit der Geschichte und dahinter folgt die Tagesstatistik.

Spoiler:
„Ihr scheint generell ein sehr hochentwickelt zu sein.“
„So weit wir wissen, sind wir dass, am höchsten entwickelte Volk in dieser Galaxie, sofern sich nicht eine andere Zivilisation besser Tarnt als wir.“
„Tarnen? Hat das was mit dem plötzlichen auftauchen des Planeten zu tun?“
„Dies zu erklären wird etwas schwieriger befürchte ich“ sagte einer von den ich diesen Übersetzer habe.
„Unser Planet ist mit einer gleichmäßigen Schicht von Yokto Robotern umgeben, diese sind um ein vielfaches kleiner als eure Nanobots“
„OK und was bewirken diese Yoktbots?“
„Diese Yokobots Simulieren für ein Außenstehenden, den Galaxiehimmel, sie projizieren quasi das hinter den Planeten liegt nach vorn“
„OK das habe ich auch kapiert und wie löst ihr das Problem mit dem Licht?“
„Die Bots sind einseitig Lichtdurchlässig, sprich sie lassen Licht herein, aber das Reflektierte Licht nicht wieder hinaus. Wir können inzwischen sogar, das Sternenlicht samt seiner Energie umverteilen. Dadurch können wir das Leben auf diesen Planeten positiv lenken in dem wir dort die Energie hin bringen wo sie gerade gebraucht wird.“
„Also die Yokobots fangen das Licht von der Vorderseite des Planeten auf und können dies dann hinter den Planeten bringen?“
„In vereinfachter Form läuft das so ab ja“
„Ziemlich Interessant, diese Technik benutzt ihr wahrscheinlich auch für eure Raumschiffe oder?“
„Richtig, da wir so unentdeckt durch die Galaxie fliegen können“
„Ich muss sagen so eine Technologie würde ich auch gerne haben.“
„Das glauben wir dir aufs Wort, eure Piraten könnten dir somit nichts mehr anhaben.“
„So etwas hat auf seinen reiz. Bis du hier so etwas wie ein Techniker?“
„könnte man so sagen, ja“
„Gut Isaac hat mich vorhin auf meine Uhr aufmerksam gemacht, ich dachte sie wäre kaputt, aber er meinte das ich mal jemand anderes darauf ansprechen soll.“
Er lachte kurz und sagte „Wenn ich dir das Erzähle wirst du aus allen Wolken fallen.“
„Das macht mich nur umso neugieriger“
„Na gut, wir haben gelernt das Raum/ Zeit Gefüge zu Kontrollieren, d.h. 24h außerhalb dieses Planten entsprechen 336h hier auf diesen Planeten.“
Ungläubig stand ich da und wusste nichts mehr darauf zu sagen.
„Jetzt weißt du auch warum es deinen Zeitplan nicht großartig durcheinander bringt.“ sprach Isaac.
„Ja, jetzt wird mir so einiges klar. Isaac du sagtest vorhin etwas von Kalatoiden, wer sind sie und gibt es noch mehr Völker da draußen?“
„Es gibt insgesamt 4 Völker die Raumfahrt betreiben, das wären:

Die Menschen,
Die Wandler,
Die Thargoiden und
Die Kalatoiden“

„Das sind nur diejenigen die Raumfahrt betreiben?“
„Ja, es gibt noch mehr die meisten davon sind aber noch sehr weit weg von der Raumfahrt“
„Und welche rolle spielen die 4 Hauptakteure?“
„Zu den Menschen brauche ich dir glaube nichts sagen, daher fangen wir mit uns den Wandlern an.
Wir sind ein friedliebendes Volk mit, der vermutlich höchst entwickelten Technologie, wir haben die Galaxie vollständig erkundet.
Die Thargoiden, sind eher ein Volk der Erkundung, dabei benutzen sie recht hoch entwickelte Technologie, diese sind an sich auch eher an Frieden Interessiert, allerdings befinden sich diese im Krieg, nämlich mit euch.“
„Ja das ist mir wohl bekannt, viele gehen davon aus, dass wir die Thargoiden ausgelöscht haben.“
„Habt ihr aber nicht, sie stellen sich momentan neu auf“
„Hätte mich auch gewundert, Technologisch scheinen die uns auch etwas voraus zu sein“
„Stimmt, sie hätten euch auch vernichten können, aber sie haben bis zum Schluss versucht mit euch in Kontakt zu treten, ihr wolltet aber nicht.“
„Kann ich nicht viel dazu sagen, wir erfahren nur das was die Regierungen heraus geben.“
„Ist schon klar, weil sie nicht die Wahrheit sagen sondern euch nur belügen, aber das ist eine andere Geschichte. Kommen wir zu den Kalatoiden. Diese können erst seit kurzen durch die Galaxie fliegen. Sie sind Technologisch in etwa so weit wie ihr und auch angriffslustig“
„Und welcher der Völker, seht ihr als größte Gefahr?“
„Euch Menschen, ihr Expandiert ohne Rücksicht auf Verluste“
„Ihr seit wie eine Plage, Ihr zieht durch die Galaxie beutet alles aus was geht und zieht einfach weiter.“ Kam es aus der Hinteren ecke, da stand auf einmal der Anführer von der ersten Gruppe.
„Dabei habt ihr inzwischen nicht mal mehr Probleme eure eigenen Leute zu Versklaven.“
„Man sollte meinen das wir so etwas hinter uns haben oder? Aber wir waren schon immer so, wir trauen niemanden nicht mal uns selbst.“
„Deswegen bin ich auch der Meinung das wir dir nicht trauen können.“
„Kann ich nachvollziehen.“
„(Unaussprechlicher Name) geh und wenn halte dich aus der Angelegenheit heraus. Und wir sollten auch gehen um uns auszuruhen. Es war ein langer Tag und wir müssen unsere Reise vorbereiten.“
Sprach der Häuptling.

Fortsetzung folgt....


Tagesstatistik von Tag 35:

Zurück gelegte Strecke: 361,6 Lj
Gescannte Systeme: 20
Haupreihen sterne (O-Y): 44
Protonstern: 0
Neutronstern: 0
Wolf Rayet: 0
Weißer zwerg: 0
Kohlenstoffstern: 0
Black Hole: 0
Gasriese mit ammoniakbasiertem Leben: 1
Gasriese mit Wasserbasiertem Leben: 2
Gasriese Klasse I-V: 20
Wasserriese: 0
Heliumriese: 0
Gesteinsplanet: 113
Eiswelt: 33
Wasserwelt: 2
Erdähnliche: 0
Ammoniakwelt: 0
Metallhaltige Planeten: 61
Terraformbare Planeten: 6
Bild
Benutzeravatar
Totalanders [EoT]
Flügelmann
 
Beiträge: 278
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 10:45

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de