Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Alles rund um das Thema Engineers und Crafting - Ressourcen sammeln mit dem SRV, weitere Vorgehensweisen, Materialien, Fundorte, Engineers, Buffs etc.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme

Anzahl(8): 5.00 5.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Beitragvon Vector Tempestatum » Mi 2. Dez 2015, 00:33

Salve Commanders,

wer es selbst herausfinden möchte drückt nicht auf den Spoiler:

Spoiler:
Einfach mit dem Scarab rumdüsen, bis auf dem Display Linien zu erkennen sind, sie sind länger gezogen je weiter man von dem Ziel entfernt ist. Je mehr man sich nähert, desto kürzer werden die Linien und das akustische Signal wird schneller (Feldtest: füllt die Linie das halbe Display sind es ca. 1000m zum Ziel, beim Viertel sind es unter 500m und unter 50m ca. 1/8 Display). Sobald ein graues Ziel aufscheint, anvisieren und brav mit dem Plasmalaser zerlegen. Im Video von Obsidian Ant (das was Kaito gepostet hat), sah ich ihn die Felsen scannen, was bei mir aber nicht funzt! Frachtlucke öffnen und einfach zum einsammeln drüberfahren. Die Striche im Kasterl neben dem Material besagen die Seltenheit (1 =sehr häufig, 2= häufig, 3=selten, 4=sehr selten; häufige Mats sind auf allen Welten zu finden, seltene nur in bestimmten) des Vorkommens. Je doller die Verbesserung im Synthetisieren, desto seltenere Materialien werden benötigt. Siehe Rezepte im Frachtmenue (Synthetisieren)


Hier wie man die Signale entschlüsselt und wo man was findet:

Spoiler:
Numeriert die Linien von unten nach oben durch. In meinen Beispiel von 1-10
Bild

Bisher gefundene Objekte (2-6 Brocken pro Fels):

menschliche Signale (Scanner 6-10)
Container (meistens im Sperrgebiet (siehe Bild roter Kasten) und bewacht ->Kopfgeld, aber legale Aufnahme):

Bertrantid 8
Computerkomponenten/Schrott 5+7
Gallit/Uranitit 5+7
Gold 6+8
Tee breiter Balken auf Höhe 7 (siehe Bildbeispiel)
Datenpunkt 8+10

natürliche Signale (Scanner 1-5)
Farbcode: Selten, Sehr selten

Felsen (Metallwelt):
Ausbiss 1+5 (enthält Antimon, Chrom, Eisen, Germanium, Kadmium, Kohlenstoff, Mangan, Nickel, Phosphor, Quecksilber, Schwefel, Vanadium, Zink, Zinn)
Bronzit Chondrite 2-4 (enthält Chrom, Eisen, Germanium, Kadmium, Kohlenstoff, Mangan, Nickel, Phosphor, Schwefel)
Mesosiderit 2 (enthält Chrom, Eisen, Germanium, Kadmium, Kohlenstoff, Mangan, Molibdän, Nickel, Niobium, Selen, Schwefel, Technetium, Vanadium, Zink, Zinn)
Metallischer Meteorit 1+3 (enthält Chrom, Eisen, Germanium, Kadmium, Mangan, Molibdän, Nickel, Niobium, Polonium, Selen, Schwefel, Tellur, Vanadium, Zink)

Felsen (Eiswelt):
Ausbiss 1+5 (in 18 Stunden und sechs Eismonden keinen Einzigen gefunden, kann vermutlich ein Astro-Geologe erklären)
Bronzit Chondrite 2-4 (enthält Arsen, Chrom, Eisen, Kadmium, Kohlenstoff, Mangan, Molibdän, Nickel, Phosphor, Selen, Schwefel)
Mesosiderit 2 (enthält Arsen, Chrom, Germanium, Kohlenstoff, Mangan, Nickel, Niobium, Phosphor, Quecksilber, Selen, Schwefel, Vanadium, Zink)
Metallischer Meteorit 1+3 (enthält Germanium, Kadmium, Kohlenstoff, Molibdän,Phosphor, Selen, Schwefel, Tellur, Vanadium, Yttrium, Zink)

Felsen (Steinwelten):
Ausbiss 1+5 (enthält Eisen, Kohlenstoff, Nickel, Phosphor, Schwefel, Zirkonium)
Bronzit Chondrite 2-4 (enthält Antimon, Eisen, Germanium, Kohlenstoff, Mangan, Nickel, Phosphor, Schwefel)
Mesosiderit 2 (enthält Eisen, Kadmium, Kohlenstoff, Mangan, Nickel, Niobium, Schwefel, Vanadium, Wolfram, Zirkonium, Zink)
Metallischer Meteorit 1+3 (enthält Antimon, Germanium, Kadmium, Kohlenstoff, Mangan, Nickel, Niobium, Phosphor, Quecksilber, Ruthenium, Schwefel, Tellur, Vanadium, Zirkonium, Zink, Zinn)


Diese Liste hat keinen Anspruch als Vollständigkeit/Richtigkeit und wird ständig ergänzt. Ich dachte zuerst bestimmt der Fels über den Inhalt (was den Scan dann auch erklären würde, allerdings neige ich momentan eher dazu das dies zufällig ist und hoffe das es nicht mit der Schwerkraft zu tun hat (dann wären meine Aufzeichnungen für die Tonne). Weitere Feldtests laufen.

Ach ja, Tipp für den Abbau. Auf einer Schwerkraftwelt (g +1) nie hangabwärts abbauen, die kleinen Scheisserchen sind kaum einzuholen. Nebenbei stellt man aber einen Geschwindigkeitsrekord auf, ich bin kurzzeitig 55 m/s gefahren (-> Hülle war danach auf 35%, was einmal synthetisieren aber wieder repariert) Gab es nicht in England diesen Käse-den-Hügel-hinabroll-Wettbewerb? :sm2:


Materialien können aus dem SRV abgeworfen werden, allerdings sind sie dann auf Nimmerwiedersehen weg! Übergabe somit unmöglich! (Stand Beta 2.0) Noch ein Wort der Warnung, sollte euren SRV der Sprit ausgehen, geht ihr drauf!

Wenn das so weitergeht bin ich nie zum Release in der Blase. Stecke derzeit nahe dem Zentrum :sm2:

Dieser Service wird Ihnen von der EoT zur Verfügung gestellt! :sm1:

Fly and land safe!

EDIT by Rabbit-HH:

Weitere hilfreiche "Anleitungen" dazu:

Hier ein Video vom KillahFace (Seite 5 in diesem Beitrag)

Ein paar "Schaubilder" vom Ben Wolf Romach

Und hier ein animierter Elite Dangerous: HORIZONS - Wave Scanner Objekt Identifizierer
Zuletzt geändert von Vector Tempestatum am Mo 21. Dez 2015, 22:47, insgesamt 16-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Vector Tempestatum
Transportpilot
 
Beiträge: 199
Registriert: So 20. Sep 2015, 01:33
Wohnort: Sol, Earth, N48,15; W11,54

Re: Wie funktioniert der Scarab-Scanner - Guide

Beitragvon Ben Wolf Romach » Mi 2. Dez 2015, 08:44

Vielen Dank für den Service, Commander :-)

Fly save
Bild
Benutzeravatar
Ben Wolf Romach
Flottenführer
 
Beiträge: 3111
Registriert: So 9. Nov 2014, 10:37
Wohnort: Sol System, Earth, 48N, 11E

Re: Wie funktioniert der Scarab-Scanner - Guide

Beitragvon ZAT0ICHI » Mi 2. Dez 2015, 10:05

Danke für die Infos.... :daumen:
Benutzeravatar
ZAT0ICHI
Flügelmann
 
Beiträge: 229
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 08:07
Wohnort: Leipzig

Re: Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Beitragvon Vector Tempestatum » Mi 2. Dez 2015, 19:17

Sehr gerne! :sm39:
Bild
Benutzeravatar
Vector Tempestatum
Transportpilot
 
Beiträge: 199
Registriert: So 20. Sep 2015, 01:33
Wohnort: Sol, Earth, N48,15; W11,54

Re: Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Beitragvon KillahFace [UGC] » Mi 2. Dez 2015, 20:13

Ein Mega Danke für die Info ich hab mich schon die ganze Zeit gefragt wie die Schei.... öhhh das geht...

Fly/Drive Safe
KillahFace
Benutzeravatar
KillahFace [UGC]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 15:49
Wohnort: Feldkirch

Re: Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Beitragvon Ancienttanuki » Mi 2. Dez 2015, 21:03

Als explorer würde ich gerne wissen ob diese buffs permanent sind, 66 lj mit der asp wären die hälfte der jumps !
Das wäre in Randgebieten sicher hilf reicher als raus und runterspringen bis man einen weg hat ect,...??

Wie ist das ?
Benutzeravatar
Ancienttanuki
Flügelmann
 
Beiträge: 230
Registriert: So 27. Sep 2015, 19:04
Wohnort: Füssen

Re: Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Beitragvon Vector Tempestatum » Mi 2. Dez 2015, 21:32

Schreib ich sobald ich die Materialien für den Premiumsprit hab und Feldversuche machen kann. Soweit ich es richtig gelesen habe, "veredel" ich meine Sprungtankfüllung und erhalte dann den Boost für 1 (einen) Sprung. (Nicht den ganzen Tank und auch nicht für immer!!! IMBA ist nicht :sm2: )Hab ich genug Materialien für mehrfache Veredelung, geht das auch öfters. Bei der Munition ist das anders, dort veredel ich meine geladene Munition und sobald sie leer ist oder ich nachfülle muss ich neu veredeln. Ich werde erst den Sprungboost testen, da mich das auch am meisten interessiert. Deshalb auch die Feldversuche die Materialien finden. Damit am Rand der Galaxis nicht sinnlos gesucht werden muss. :sm39:

Fly and Land safe!
Bild
Benutzeravatar
Vector Tempestatum
Transportpilot
 
Beiträge: 199
Registriert: So 20. Sep 2015, 01:33
Wohnort: Sol, Earth, N48,15; W11,54

Re: Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Beitragvon Largo Ormand [EoT] » Mi 2. Dez 2015, 21:37

Ancienttanuki hat geschrieben:Als explorer würde ich gerne wissen ob diese buffs permanent sind, 66 lj mit der asp wären die hälfte der jumps !
Das wäre in Randgebieten sicher hilf reicher als raus und runterspringen bis man einen weg hat ect,...??

Wie ist das ?


Die Materialien lassen sich wirklich nur für einen Sprung synthetisieren. Aber mit genug Materialien sollte es ein leichtes sein, die Ränder weiter hinaus zu springen. Und wieder zurück. :lol:
Benutzeravatar
Largo Ormand [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3338
Registriert: So 8. Feb 2015, 11:01
Wohnort: Toluku

Re: Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Beitragvon Ancienttanuki » Do 3. Dez 2015, 06:28

N paar jumps him xd und nicht mehr zurrück , da kommen neue probleme auf uns zu xd
Benutzeravatar
Ancienttanuki
Flügelmann
 
Beiträge: 230
Registriert: So 27. Sep 2015, 19:04
Wohnort: Füssen

Re: Wie funktioniert der Wave-Scanner (Scarab) - Guide

Beitragvon Rabbit-HH » Do 3. Dez 2015, 09:22

Ancienttanuki hat geschrieben:N paar jumps him xd und nicht mehr zurrück , da kommen neue probleme auf uns zu xd

Ja, in der Tat. Man wird dann noch "besonnener" vorgehen müssen und sich genau überlegen bzw. checken müssen ob ich nun den einzelnen Stern dort draussen, in 70 Ly Entfernung, anspringen soll oder besser nicht ... mal checken, hab ich noch genug Material um einen FSD-Boost für den Rückweg zu synthetisieren?! :?

Insbesondere weil sich ja die Materials bisher noch nicht austauschen lassen wie die normalen Waren kann das noch eine ganz große Herrausforderung werden für die Fuel Rats.

Du, Akula (Member dieses Forums), ich stehe hier ganz am Rand der Galaxie bei einem Stern der nur mit einem 70 Ly Sprung erreicht werden kann und komme nicht mehr zurück. Kannst Du mal eben kommen und mir da raus helfen? :mrgreen: ;) :lol:
Bild
Benutzeravatar
Rabbit-HH
Moderator
 
Beiträge: 5363
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 23:23
Wohnort: Geesthacht/Hamburg

Nächste

mlm

Zurück zu Engineering, Crafting & SRV-Mining

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de