mal schnell zu Jaques

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 5.00 5.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

mal schnell zu Jaques

Beitragvon Guy De Lombard » Mo 4. Jul 2016, 09:37

Hallo,

einige haben es ja schon bemerkt, ich bin wieder unterwegs und will die Rettung von Jaques Station unterstützen.

Nachdem ich die für mich wichtigen Updates an der Anaconda ausgeführt habe (FSA, Kraftwerk, Schilde und Antrieb), sowie eine Explorer-Mining-Ausrüstung (ein 2er Mininglaser, Raffinerie, Drohnensteuerung) eingebaut habe, wurden einige Tonnen Hilfsgüter in die Frachträume geladen. Dann wurde der Kurs zur in Not geratenen Station gesetzt. Die Reiseroute folgt dabei der Sagittarius-Carina-Mission, ich werde auf der Hinreise die Camps 36 - 31 anfliegen, mal sehen ob es danach noch mehr werden ;)

Die fertig ausgestattete, beladene und vollgetankte Anaconda hat eine Reichweite von 42,5 Lichtjahren und sollte die Strecke bis spätestens Ende dieser Woche schaffen, vielleicht auch etwas früher :sm19:

Nach dem Abflug von Shinrarta Dezhra war die erste Station HIP 72043, Station 'Kippax Ring', Camp 36 der Sag-Car Mission nur 3 Sprünge entfernt. Weiter ging es Richtung Omega Nebel, der am Ende des ersten Reisetages erreicht wurde. Landung in in Camp 35 'Camp Baatuta' inmitten des farbigen Omega Nebels. Für die über 5000ly habe ich keine 3 Stunden Flugzeit gebraucht, ich habe allerdings auch kaum etwas gescannt und nur ab und an zum Tanken stoppen müssen (der 7A-Tankrüssel leistet beim Vorbeiflug schon hervorragende Arbeit, Abbremsen ist kaum nötig).

Erste Eindrücke der Ingenieursverbesserungen sind gesammelt und der FSA-Upgrade bietet Vorteile vorallem für das schnelle Überbrücken von Distanzen. Es fiel auch gar nicht auf, daß ein Gebiet zwischen den Spiralarmen durchquert wurde, die meisten Sprünge wurden zwischen 40ly und 43ly von der Routenplanung geplottet, es werden 23-24 Sprünge pro 1000ly benötigt. Was auch noch auffiel ist der sehr geringe Treibstoffverbrauch bei Sprüngen unter 25ly zB beim Anflug auf die Camps. Mit dieser Beschränkung lassen sich auch größere Felder von nicht tankbaren Sternen durchqueren.

Tag 1:
Shinrarta Dezhra (Jameson Memorial) - HIP 72043 - OMEGA SECTOR EL-Y D60
Gasriesen mit wasserbasiertem Leben: 1
Flugstrecke: 5483ly
Hülle: 98% / Kraftwerk: 99%

Die Bilder des Tages:
Bild
Bild
Bild
Sag-Car Camps 36 und 35:
Bild
Bild
Bild
Tagesstrecke:
Bild

Grüße
Guy De Lombard
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1371
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Chessi [EoT] » Mo 4. Jul 2016, 10:08

Super Guy ,der nächste Expresslauf, deine Erkenntnisse zu den Verbesserungen decken sich mit meinen ,ausserdem schon beachtlich das du selbst mit der Ausstattung ,nebst Fracht noch so gut vorrankommst, eigendlich genau die richtige Zeit in der Jaques aufgetaucht ist...sicheres Weiterkommen zu deinen Zielen...
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2884
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 12:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Reaper N7 [EoT] » Mo 4. Jul 2016, 13:15

Wünsche dir auch viel Spaß auf deiner Reise!
Komm gut an. :sm25:

Gruß
Denis / ReaperXPS :sm18:
Bild
Benutzeravatar
Reaper N7 [EoT]
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 13:59
Wohnort: Galactica

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Mo 4. Jul 2016, 18:58

Klasse Bilder :daumen:
Viel Spaß und Erfolg!
:sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 29. Okt 2015, 23:10
Wohnort: HH

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Guy De Lombard » Di 5. Jul 2016, 07:35

Weiter gehts Richtung Jaques mit einem gehörigen Schrecken: bei der Landung in Camp 34 der Sag-Car Mission habe ich viel zuviel Geschwindigkeit drauf und setze sehr hart auf... Schilde weg und knappe 20% Hüllenschaden :shock: Mist, aber kann man nicht ändern, weiter gehts :D

Das Camp selbst ist wieder ein Hingucker, ein Wolf-Rayet Stern, der einen blauen Nebel im System erzeugt. Bei einer kleinen Erkundungsfahrt auf der Oberfläche gab es noch Arsen, Wolfram und Zirkonium zu finden, das wurde gleich eingesammelt, irgendein Ingenieur wird sich darüber freuen ;)

Tag 2:
OMEGA SECTOR EL-Y D60 - NGC 6751 - PREAE AUWSY GL-P D5-52
Wolf-Rayet Sterne: 1
Nebel: 1
Flugstrecke: 4360ly
Hülle: 76% / Kraftwerk: 97%

Sag-Car Camp 34:
Bild
Bild
Bild
Tagesstrecke:
Bild

Guy De Lombard
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1371
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Chessi [EoT] » Di 5. Jul 2016, 07:48

...Qai Guy ,ein wenig Spannung gehört dazu oder...hab bei meinem Rush auch 10% Hülle verloren,die Strecke ist ja nicht so weit wie bei deiner Rückkehr vom Beagle point, da ist also noch Futter....sicheren Weiterflug Rushkollege...Qapla'
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2884
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 12:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Di 5. Jul 2016, 09:50

Hat überhaupt schon mal jemand eine größere Tour mit einer Anaconda ohne Hüllenschaden überstanden?
...ist ja nicht gerade beweglich so ein Tanker :lol:

Tolle Eindrücke - Danke und bis bald
:sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 29. Okt 2015, 23:10
Wohnort: HH

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Guy De Lombard » Mi 6. Jul 2016, 08:46

Der dritte Reisetag hatte drei schöne Nebel als Zwischenziele, darunter den 'Spear Thistle Nebula' mit einem zentralen schwarzen Loch. Im Nachbarsystem ist auch das Camp 33 der Sag-Car-Mission, wo ich einen kleinen SRV-Ausflug machte.
Zuvor, im Skaudai-Nebel, habe ich Kommandant Joe Wanderer getroffen, der auch auf dem Weg zu Jaques ist. So ein Treffen ist immer eine nette Abwechslung beim Reisen (auch wenn es etwas dauerte bis die Instanzen das Treffen ermöglichten).

Einen Vorfall gab es auch noch zu berichten: nach einem Hyperraumsprung landete ich direkt zwischen zwei Sonnen :o und das Schiff war sehr schnell bei über 170% Hitze... das erste Mal nach über 29000 Sprüngen, daß mir sowas passiert. Da ich wie immer ohne Kühlkörper unterwegs bin, musste ich schnell rausbeschleunigen, leider versagte dabei die Frachtluke und drei meiner für das Mining mitgeführten Drohnen sind nun für immer verloren. Nach einer Abkühl- und Reparaturpause ging es dann weiter...

Tag 3:
PREAE AUWSY GL-P D5-52 - EODGORPH PI-T E3-21 (Camp 33) - EODGORPH RU-V C16-68
Neutronensterne: 2
Schwarze Löcher: 1
Nebel: 3
Flammen der EoT: 1
Flugstrecke: 3137ly
Hülle: 75% / Kraftwerk: 96%

Treffen mit Joe Wanderer:
Bild
Bild
Noch ein Nebel:
Bild
Sag-Car Camp 33:
Bild
Bild
Tagesstrecke:
Bild


Guy De Lombard
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1371
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Chessi [EoT] » Mi 6. Jul 2016, 09:12

...wie immer ein schöner Bericht Guy,tolle Eindrücke,kommentiere ich immer sehr gerne,so ein Treff ist immer erfrischend zwischendurch,
Hast mal wieder Schwein gehabt mit dem heissen Zwischenfall,mit der Frachtluke ist ja ein Ding,bekommst du die wieder hin Guy? Hoffe für dich auf weniger Zwischenfälle,obwohl bringt immer ein wenig Pepp in jede Reise...hehe..sicheren Flug weiterhin Kommandant...
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2884
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 12:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: mal schnell zu Jaques

Beitragvon Guy De Lombard » Mi 6. Jul 2016, 10:14

Hi,

die Frachtluke ist wieder repariert, eine Reparatureinheit habe ich ja dabei :)

Wer schon mal die unbekannten Artefakte transportiert hat (die haben auch meistens die Frachtluke befallen) oder von bösen Piraten beschossen wurde kennt den Effekt:
wenn Fracht im Frachtraum ist und die Luke kaputt geht, fällt ein Teil der Fracht raus in den Weltraum. Im Normalraum erstmal nicht so schlimm, man kann mit reparierter Frachtluke das Zeug wieder einsammeln.Im SC sind die Sachen futsch (so wie gestern bei mir).
Normalerweise hat man beim Exploren sowieso keine Fracht dabei und das Ganze ist egal...

Da es gestern nur drei Drohnen waren die ich verloren habe, kann ich bei Jaques halt einige Brocken weniger abbauen, wird schon gehen. Vielleicht funktioniert bis dahin ja auch die Station wieder und ich kann nachkaufen...

Gruß
Guy De Lombard
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1371
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Nächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de