Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 5.00 5.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon KOLUMBUS » Mi 24. Mai 2017, 19:22

Was für ein Megarush. Respekt.

Ich glaub nicht, daß ich so was zusammen bringen würde, zumindest nicht, solange ich RL immer noch arbeiten muss.


Viel Spaß in der Kolonie, ich hoffe, Du erreichst mit den anderen zusammen etwas.

Fly Safe
Kolumbus
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 3738
Registriert: So 11. Jan 2015, 11:40

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Guy De Lombard » Mo 5. Jun 2017, 08:39

Nach einigen Tagen Urlaub in Colonia, wo ich es innerhalb von circa eineinhalb Tagen in die Top 10% beim Bounty-Hunting-CG in 'Tolagarf's Junkyard' geschafft habe, geht es nun langsam weiter in den Westen.

Zuvor habe ich noch meine Flotte in die Asteroidenbasis verlegt (man weiß ja nie, ob Jaques nicht irgendwann weiterspringt), sowie ein paar Aufträge für die PaX erledigt.

Das erste Zwischenziel wird Cygni X-3 am westlichen Rand sein, von dort geht es dann im Uhrzeigersinn um die Scheibe herum.

Nach dem Start ging es direkt nach Magellan zum Überladen des FSA und mit dem ersten Sprung gleich mehr als 230lj in den Westen. Auf dem Flug besuchte ich den BOEPPY AA-A H62-Nebel, ca. 6700lj von Colonia entfernt, der mit Neutronensternsprüngen recht schnell erreicht war. Ab hier gab es kaum noch Neutronensterne, so daß ich auf die herkömmliche Art weiterreiste. Zum Glück brauche ich nur 16-17 Sprünge für 1000lj... :sm1:

Ich habe einen Schnellscanner verbaut, der mir nach einigen Tests besser gefällt als der Ferndistanzscanner, da ich sowieso meistens nur den Hauptstern scanne. Das Highlight des Tages war der Fund von zwei Erdähnlichen, eine davon mit Ring :sm26:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Guy De Lombard :sm25:
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1354
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Largo Ormand [EoT] » Mo 5. Jun 2017, 11:23

Coole Optik des Schiffes Guy! :sm25:
Bei den benötigten Sprüngen hast du ja auch die Leichtbauweise verwendet oder?

Gute Reise weiterhin!
Benutzeravatar
Largo Ormand [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3092
Registriert: So 8. Feb 2015, 12:01
Wohnort: Toluku

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Guy De Lombard » Mo 5. Jun 2017, 11:33

@Largo: das Schiff ist Super-Leichtbau (alles was geht) mit Fighter und SRV, der Coriolis-Link im ersten Post zeigt Dir alle Module.
Der Lack gefällt mir auch, das Schiff leuchtet im Dunkeln :sm46: mal sehen wie lange das hält...
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1354
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Chessi [EoT] » Mo 5. Jun 2017, 18:11

...schöne Eindrücke Guy, Erdähnliche mit Ring hat man auch nicht so oft, ich bisher erst 3 mal...
Ich benutze momentan auch den Schnellscanner Grad 5 der
die Zentralsterne superschnell abarbeitet, bin aber trotzdem gewillt für interessante Objekte weiter zu fliegen, denke im Vergleich zum normalen Scanner ist die Entfernung zum Objekt nicht so gravierend...und dann halt schneller gescannt, Erfahrung mit dem Langstreckenscanner hab ich noch nicht machen können.
Hoffentlich hält dein Lack länger als meiner, zum Glück scheinen die auch kostenpflichtigen Namen und ID-Schilder den Strapazen besser gewachsen zu sein...
Sicheren Flug noch Kommandant...
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2869
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 12:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Guy De Lombard » Di 6. Jun 2017, 07:38

Ein weiterer Tag in Richtung Westen, etwas mehr als 10000ly habe ich im nicht ganz so schnellen Tempo (keine Neutronensternautobahn) geschafft. Der Schnellscanner gefällt mir immer besser, da ich den Hauptstern meistens scannen kann bevor das Tanken fertig ist.

Ein Besuch des PLOADAEA AA-A H1 Nebel stand am Anfang der Etappe auf dem Programm, dort fand ich sogar Systeme, die ich selbst erstentdeckt habe, muss ich wohl bei der Reise zum 'Westpoint Ormand' schonmal gescannt haben :lol:

Ich fand eine weitere Erdähnliche, vier Ammoniakwelten sowie ein paar Wasserwelten und Terraformierbare. Außerdem fielen mir zum ersten Mal die teilweise gewaltigen Sonneneruptionen auf (siehe Bild unten), die ich bisher nicht so richtig wahrgenommen hatte.

Weiter draußen gab es dann auch wieder Sektoren, die noch keine 'Flamme der EoT' haben, da habe ich auch wieder ein paar entzündet :mrgreen:

Der Pulse-Lack scheint tatsächlich etwas haltbarer zu sein als die bisherige blaue Farbe, auch nach fast 20000lj sieht das Schiff noch aus wie frisch aus der Werkstatt. Was mir aufgefallen ist, daß während des Hyperraumsprungs die Lichter ausgehen, vielleicht schont das den Lack etwas... :sm2:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Guy De Lombard :sm25:
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1354
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Di 6. Jun 2017, 09:21

Klasse Eindrück von Deiner Tour Guy!
Auf den neuen Lack
Fly save
:sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2638
Registriert: Do 29. Okt 2015, 23:10
Wohnort: HH

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Chessi [EoT] » Di 6. Jun 2017, 09:46

Schöne Tour Guy tolle Bilder, das mit dem Schnellscanner
kann ich bestätigen, also ich frage mich ernsthaft wie so der normale Lack, obwohl nicht Standart und kostenpflichtig so schnell kaputt geht? Selbst das DWE -Decal hängt schon in Fetzen, Der Pulslack kommt mir nicht aufs Schiff, für meinen Geschmack zu pulsig hehe, sieht ja aus wie ne Disco-Tanzfläche aus den Siebzigern, ;) meine bescheidene Meinung...
Weiterhin sicheren Flug noch Guy und tolle Entdeckungen...
Qapla '
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2869
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 12:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Guy De Lombard » Fr 16. Jun 2017, 08:10

Die Zusammenfassung der letzten Reisetage:

Der Flug in den Westen zog sich etwas, es gab ab und zu eine Wasserwelt zu finden, aber sonst nicht allzu viele spannende Dinge.
2000lj vor dem geplanten Etappenziel Cygni X-3 fand ich heraus, daß dieses System mit der aktuellen FSA-Technik leider icht erreichbar ist.
Da ich auch keinen passenden Neutronenhighway fand, musste ich mich entscheiden wie ich weiterfliegen werde.
Ich bog dann in Richtung galaktischer Norden ab, das nächste Zwischenziel war 'Twin's Tears' (Iowhowns DM-D d12-1), wo es gleich vier Wasserwelten zu sehen gab.

Auf dem Weg fand ich noch einige unentdeckte Flammensysteme, eine Ammoniakwelt und sogar eine Erdähnliche :sm26:

Im System angekommen scannte ich erstmal alles, ein paar Monde eines Gasriesen waren sogar noch unentdeckt, auf einem davon schlug ich dann mein Lager auf.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Guy De Lombard :sm25:
Benutzeravatar
Guy De Lombard
Geschwaderführer
 
Beiträge: 1354
Registriert: Do 20. Aug 2015, 09:02
Wohnort: München

Re: Einmal um die Galaxie - Reisebericht

Beitragvon Jimbo Lazy [EoT] » Fr 16. Jun 2017, 09:10

Auch ne kleine Durststrecke, was? :sm2:
Aber das vergeht - kennste ja - und immerhin hast Du ja noch klasse Entdeckungen gemacht.
Sieht man an den tollen Bildern!
Sichere Weiterreise
:sm25:
Benutzeravatar
Jimbo Lazy [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 2638
Registriert: Do 29. Okt 2015, 23:10
Wohnort: HH

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de