Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colonia)

Eure Berichte zu den Entdeckungsreisen haben nun einen eigenen Bereich.

Moderatoren: Rabbit-HH, klein Meme, Irrstern

Anzahl(1): 5.00 5.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Dewie-54 » Mi 13. Jun 2018, 23:04

Hi Pirx,

das Gleiche was ich immer über Dich schreibe, einfach tolle Entdeckungen und exzellente Bilder dazu in gewohnt unübertroffener Qualität.

Schade, dass Du diese Reise beendest. Die Gründe sind aber nachvollziehbar. Das hört sich ja sehr frustrierend an, was mit Q4 da mal wieder auf die Spielergemeinde zukommt.

Trotzdem wünsche ich Dir auch weiterhin viel Spaß mit ED, immer einen sicheren Flug und natürlich tolle Motive für Deine Bilder! Grüße von Dewie.
Benutzeravatar
Dewie-54
Staffelführer
 
Beiträge: 563
Registriert: So 21. Dez 2014, 19:56
Wohnort: Magdeburger Börde

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Chessi [EoT] » Do 14. Jun 2018, 05:03

Hi Pirx...wie immer unübertroffene Berichterstattung und Aufbereitung deiner Forschungsergebnisse für uns :sm46: :daumen: , mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehe ich die Zukunft für Q4 , da nun dir der Sinn genommen wird die Expedition weiterzuführen! Andererseits freue ich mich auf die veränderte Topographie der Planeten wie beim letzten Update . Eigendlich hätte FD schon längst auf dich aufmerksam werden müssen bei der exellenten Arbeit...Noch mal vielen Dank für deine Ausgezeichnete Arbeit :sm30:
Wäre stolz dich mal bei so ner Location zu treffen, vielleicht wäre das mal was .
Qapla '
Gruß Chessi
Bild
Benutzeravatar
Chessi [EoT]
Flottenführer
 
Beiträge: 3382
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 11:28
Wohnort: Sol Berlin Xberg

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Pilot Pirx » Do 14. Jun 2018, 12:44

ToM-TT hat geschrieben:...Wobei ich nicht genau weiß was es mit diesen Sonden dann auf sich hat?!?...


DSS-Sonden

DSS = Detailed Surface Scanner (Detail-Oberflächenscanner)

Die Sonden sollen also mit/über den bekannten Detailscanner kontrolliert und gesteuert werden.

Abgefeuert werden die Sonden im Super cruise, und sollen dann – einer parabolischen Umlaufbahn folgend, oder einfach methodisch abgeworfen – das anvisierte Objekt (Planet, Mond, Ringsystem eines Gasriesen …) „farblich kennzeichnen“ (s. Abb.). Über diese Kennzeichnung lassen sich dann Informationen zu Oberflächen-POI erlangen (genannt wurden: Brain Trees, „Thargoiden-Spuren“ oder „Guardian-Relikte“). Ob der gesamte Planet gekennzeichnet werden muss, ist offen … wie sehr vieles andere zu diesem Thema auch …
Ähnlich wie Drohnen, sollen die Sonden, mit bordeigenen Mitteln, unterwegs synthetisiert werden können.



Das ist alles sehr vage, hört sich aber im Prinzip ganz gut an.
Ich denke: allzu euphorisch sollte man sich über diese angekündigten Möglichkeiten nicht freuen, sonst könnte die Enttäuschung u.U. groß werden … :mrgreen:


Chessi [EoT] hat geschrieben:...Wäre stolz dich mal bei so ner Location zu treffen, vielleicht wäre das mal was ...


Die Ehre wäre ganz auf meiner Seite, Kommandant!

Wer weiß, vielleicht finde ich ja in der Nähe der Bubble demnächst mal was, und wenn du wieder vor Ort bist, gibt‘s ein Treffen … :)

Qapla' und Sicheren Flug!
„AMU 27 an JO zwei Terraluna – Bin im Quadranten vier, Sektor PAL – Schalte Positionslichter ein – Empfang“
Benutzeravatar
Pilot Pirx
Flügelmann
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:50

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon ToM-TT » Do 14. Jun 2018, 12:56

Hallo CMDR Pirx,

danke für die Info.
Ja das wird dann etwas einfacher etwas "verstecktes" zu finden.
Für die "0815" Explorer wie mich ;-) ...versuche gerade mal wieder Geysire zu finden :think:
Schon witzig, so was ähnliches schwirrt mir schon seit einiger Zeit im Kopf und ED setzt das um :sm20:

Freu mich aber schon lange auf das Q4-Update...kommt ja einiges dazu!

gruß
ToM-TT
Luftschleusenmanager
 
Beiträge: 55
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 16:42

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Janjalan » Do 14. Jun 2018, 17:14

Hallo Cmdr Pirx,

bin mal wieder völlig begeistert von Deinen Sternhimmel-Kürbis-Bildern. Obwohl schon seit ca 2 Jahren im ED-Universum unterwegs steht mir der Besuch in Colonia und Sag A noch bevor - sollte ich das noch vor Q4 angehen, statte ich den Kürbissen mit Sicherheit einen Besuch ab.

Ich bin sehr gespannt auf die neuen Sonden, weil man damit endlich auch ein Tool für größere Planeten an der Hand hat. Fragt sich auch, ob danach Detailscans überhaupt noch ohne Sonde gehen, ob/wie die Credits angepasst werden und ... ach was ich lass mich überraschen.

Guten Flug!
Bild
Benutzeravatar
Janjalan
Luftschleusenkadett
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:02

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon KOLUMBUS » Sa 16. Jun 2018, 08:21

Wieder bin ich völlig beeindruckt von den tollen Funden, die Du uns präsentierst.

Schade, daß Du die Tour beendest, verstehen kann ich das. Man fragt sich wirklich, ob es noch Sinn macht, sich auf die Suche nach solchen Orten zu begeben, wenn FD die Fundstellen dann einfach ausradiert.

Eigentlich müssten sie dazu ja die entsprechenden Daten irgendwo gespeichert haben, so daß Sie diese einfach wieder mit einbauen könnten.

Als Motivation kann man das so nicht bezeichnen...

Trotzdem hast Gu großartiges geleistet, und mir mit deinen Berichten sehr geholfen, überhaupt auch einmal etwas zu finden. :sm30:

Fly Safe
Kolumbus
Fly Safe
Kolumbus

Bild
Benutzeravatar
KOLUMBUS
Flottenführer
 
Beiträge: 4958
Registriert: So 11. Jan 2015, 10:40

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon Ray Jameson » Sa 16. Jun 2018, 12:07

Endlich mal Zeit gefunden alles zu lesen...beeindruckend, was Du da an Zeit reinsteckst. Dazu die tollen Fotos :daumen:
Obwohl ich mich auf Q4 freue, ich kann Deine Gründe nachvollziehen, abzubrechen.
Na mal abwarten, was rauskommt bei Q4.

Fly Safe!
Bild
Benutzeravatar
Ray Jameson
Flügelmann
 
Beiträge: 350
Registriert: So 30. Aug 2015, 12:31

Re: Exobiologische Forschungsreise (oder: 18 Nebel bis Colon

Beitragvon matze7481 » Sa 16. Jun 2018, 12:50

Schade das du aufhörst, aber absolut nachvollziehbar. Danke für deine Mühen für die Allgemeinheit. :sm25:

Ich muss aber auf der anderen Seite sagen das die Idee mit den Sonden sehr gut ist.

- Es gibt ja auch Leute die weniger Spielen können und die haben dann auch die Chance neues zu entdecken. Frage: Wie viele Planten musstest du in den Nebeln absuchen bis du Erfolg hattest, plus/minus der Durchschnitt?
- Und das Prinzip der Sonden finde ich "realistisch aus den ScFis-abgekupfert" :lol: , meine das schon gesehen zu haben weiss aber nicht welche Serie(n). Da konnten sie dann aber den ganzen Planten scannen.


Weiterhin viel Erfolg für dich :sm19:
matze7481
Flügelmann
 
Beiträge: 390
Registriert: So 28. Mai 2017, 07:58

Vorherige

mlm

Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de