Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Events, Aktionen und Projekte aus der Community können hier gepostet und diskutiert werden.

Moderator: Luchslistig

Anzahl(0): 0.00 0.00 | Zum Kennzeichnen bitte anmelden

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Ares Predator » Mi 16. Mai 2018, 23:52

Glückwunsch zu der Gekillten Medusa. :D Mir issses mittlerweile egal ob wir auf Klaxianer oder Osrianer schiessen. Beide wollen die Menschheit vernichten. Die einen aus Kalkül die anderen aus reiner Zerstörungswut allem nicht Thargoidischen Leben gegenüber.

Ich denke ein Wing mit 16 Gausskanonen kann ne Medusa killen bevor die sich regeneriert, auch ohne das man da auf Herzen zielt.Henochs Vid hat das gezeigt , dass es möglich ist.

Auch wenn ich auf des "Federal Xeno Ship" (s.u.) plädiere Ist im Prinzip Egal welche Schiffe da mitfliegen wenn die nur genug Hülle Haben und jedes 4 Gauskanonen. und die restliche Bewaffnung Türme (frags) zur Schwarmbekämpfung sind. Dann kann man den Abschaltneutralisator auf nen Feuerknopf legen und dann passt es evtl. auch mitm Timing, wenn man reinspringt und die versucht sofort abzuschallten. ZweiterFeuerknopf auf die Gauskanonen und dann über Funk koordiniert alle gleichzeitig schießen, wie in Henochs Vid.... :daumen:

Wenn das einmal sitzt kann man da schön Geld verdienen jeder Abschuss 2 Millionen ist doch nettes Zubrot ! :)

Der Ambergauer [UGC-X] hat geschrieben:Figtherpilot leveln geht gegen die Scouts ganz gut...


Grüße vom Ambergauer


Gute Idee thx ;-)


Das Federal Xeno Ship ist wie Moon schon sagte fürn Wingkampf gegen Thargs konzipiert, um Guardian Waffen Feuerkraft zu konzentrieren. Ob das für 1 vs 1 gegen (Plejaden) -Thargs taugt muss ich noch ausprobieren.
Bild
Benutzeravatar
Ares Predator
Flügelmann
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 15:45
Wohnort: Sol

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Ares Predator » Sa 19. Mai 2018, 13:09

Der Flight-Club trifft sich nun regelmäßig Freitag Abends um 20 Uhr in den Plejaden zum Klaxxianer zerstören und Geld verdienen und um Erfahrungen im Kampf gegen Thargoiden zu sammeln. Unser erstes Treffen gestern war ein voller Erfolg. 5 Cyclopen und 1 Basilisk wurden zur Strecke gebracht ! :D

Bild
Benutzeravatar
Ares Predator
Flügelmann
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 15:45
Wohnort: Sol

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Naila » Sa 19. Mai 2018, 15:03

Ja aber warum in die Plejaden fliegen, wenn der Krieg schon direkt vor unserer Haustür ist. Ich war grade in Lwalama oder so ähnlich und konnte sehen, dass dieses System voller Nicht-menschlicher-Signalquellen ist. Klar da sind immer nur diese kleinen Späher-Schiffe drinnen, auf Dauer kann das ein wenig langweilig werden. Aber ganz in der Nähe parkt die Akropolis. Hier findet man Anti-Thargoiden-Aufträge. Zumeist befinden sich die "Dicken Brummer" in umliegenden Gebieten und schicken ihre Späher vor um ein mögliches Ziel auszumachen. Zumindest ist dies eine Theorie zu der Situation. Fakt ist aber, dass die Aegis Schiffe die Thargoiden der Interruptor-Klasse anscheinend Orten können und Missionen für deren Vernichtung anbieten. Gerade eben habe ich einen Kill-Auftrag für einen Zyklop in einem Nachbarsystem von Lwalama beendet. Ich vermute mal, dass dies einen ähnlichen positiven Effekt auf die Verteidigung der bedrohten System hat. wie das Töten der Späher im bedrohten System selbst... andernfalls wären die Aegis-Schiffe ja überflüssig... Ich denke es ist kein Zufall, das sie immer in der Nähe der bedrohten System parken.

Wie dem auch sei, hier mein Vorschlag: Macht doch eure freitäglichen Thargoiden-Jagd-Treffen an eines der Aegis-Schiffe. Hier nehmt ihr eine Wingmission für das Töten eines Thargoiden an. (Die Zyklopsmission sind keine Wingmission, leider, aber für Basilisken und Medusas werden Wingmissionen angeboten). Auf diese Weise würde eure Energie besser in die Verteidigung der Menschheit fließen! Es geht nicht darum sie alle zu töten... oder vielleicht auch doch, aber wir sollten zuerst die töten die schon an unsere Haustüre klopfen!
Abgesehen davon, würdet ihr so auch des Öfteren auf mich treffen und ich persönlich würde mich freuen mal etwas fieseren gegenüberzustehen als einen Zyklop. Allerdings weiß ich auch wie meine Chancen stehen, wenn ich mich dieser Herausforderung alleine stelle...
Benutzeravatar
Naila
Staffelführer
 
Beiträge: 549
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 20:17

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Juniper Nomi'Tar » Sa 19. Mai 2018, 15:37

https://canonn.science/lab69xia/eagle-e ... t-week-11/


Canonn Research Group
Eagle Eye Report Week 11 – 17/05/3304 | Canonn Research Group
Eagle Eye Report Week 11 - 17/05/3304

ALARM!
==+ NoSecrets v2.1.3 Log. License expires 17th Feb 3305. THANKS FOR UPGRADING +==
==+ [1041745480075058158] > Packet snoop established. P2P GUDP Packet identified. +==
==+ [1041745480075058175] > qTLS Tap OK, Auth: Mutual. Eve (v1.2.7701) is in the house +==
From: [Captain Rebuy (Canonn)|Canonn Institute|Col 285 Sector IX-T d3-43]
To: [Overseer Gluttony Fang (AXI)|Arc's Faith|HR 1183]
Subject: Eagle Eye Report Week 11 - 17/05/3304

Eagle Eye Report and Summary of the previous week:

For a second time both target systems were successfully defended with LTT 8517 and Dalfur systems both having the Thargoid threat repelled. Well done all who took to their ships in support. Neither system are showing non-human signal sources at present.

Intelligence obtained from Eagle Eye this week shows the targets are Lalande 4141 and Lwalama, and NHSS have been detected.

Aegis Megaships were dispatched to Coquim and LHS 1453 (neither of which were Eagle Eye targets) and wrecked megaships were found in several systems nearby.

The other targets given to us by EE were decoded and have indicated a barnacle forest location, wrecked megaships, and an INRA base (Almeida in Conn).

All indications so far are that both Achenar and Sol are intended destinations.

--Captain Rebuy--

Report Ends…..

==+ [1041745480075058259] > qTLS Tap Dropped. Eve (v1.2.7701) has left the building +==
==+ [1041745480075058259] > End of P2P GUDP Packet +==
Non est ad astra mollis e terris via.
Per aspera ad astra!
EDSM-Profil
Bild
-->> My Profile at Inara.cz <<--
Benutzeravatar
Juniper Nomi'Tar
Flottenführer
 
Beiträge: 3882
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 10:05
Wohnort: LTT 518 - Janjetov Port

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Henoch » Sa 19. Mai 2018, 16:18

Naila hat geschrieben:[snip]
Es geht nicht darum sie alle zu töten... oder vielleicht auch doch, aber wir sollten zuerst die töten die schon an unsere Haustüre klopfen!
Abgesehen davon, würdet ihr so auch des Öfteren auf mich treffen und ich persönlich würde mich freuen mal etwas fieseren gegenüberzustehen als einen Zyklop. Allerdings weiß ich auch wie meine Chancen stehen, wenn ich mich dieser Herausforderung alleine stelle...

Hi Cmdr Naila,
wenn Du eine Kill-Mission für einen Cyclops angenommen hast und Du triffst auf ihn, ohne dass Marauder dabei sind (wenn es sowas gibt), wie verhält sich dieser Cyclops? Greift er gleich an? Scannt er Dich wie üblich und dreht dann ab und will seiner "Arbeit" nachgehen? Musst Du ihn zuerst angreifen?

Würde mich mal interessieren. ;)
Lernen ist wie rudern gegen den Strom: sobald man aufhört, treibt man zurück -Laotse
Benutzeravatar
Henoch
Flügelmann
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Brieselang

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Henoch » Sa 19. Mai 2018, 16:34

Ares Predator hat geschrieben:Der Flight-Club trifft sich nun regelmäßig Freitag Abends um 20 Uhr in den Plejaden zum Klaxxianer zerstören und Geld verdienen und um Erfahrungen im Kampf gegen Thargoiden zu sammeln. Unser erstes Treffen gestern war ein voller Erfolg. 5 Cyclopen und 1 Basilisk wurden zur Strecke gebracht ! :D
[snip]


Wunderbar! Euer Video ist irre gut gemacht! Und sehr gut anzuschauen... ;) Mehr von sowas in der Art!!! :daumen: Sehe ich das richtig, dass Ihr mit "normalen" Plasmakanonen gekämpft habt?
Ich verlinke Euer Video mit dem englischen Forum, das müssen die gesehen haben!
:sm32:
Lernen ist wie rudern gegen den Strom: sobald man aufhört, treibt man zurück -Laotse
Benutzeravatar
Henoch
Flügelmann
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 16. Aug 2016, 15:59
Wohnort: Brieselang

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Moonsplit » Sa 19. Mai 2018, 19:09

Hallo CMDR Henoch...danke für das Kompliment und für deine Hervorragende Arbeit zum Wohle der gesammten Menschheit
CMDR Ares hatte Guardian Plasma Charger...die sind besonders gut auf mittlere Entfernung..während wir anderen mit Guardian Gauss Cannon ausgerüstet waren die bis 3000 m Schaden anrichten können...ihre volle wirkung entfallten sie bei 1500 m...mein persönlicher Eindruck war dass die Gauss den Gegner völlig durchschlagen und auf ihrem weg durch das Ziel im inneren Schaden anrichten....während die Plasma´s den Gegner in eine enorme Hitzewolke einüllen, was man im Video sehr gut sehen kann.Ich hatte Fighter dabei....aber die waren eigentlich mehr zu Schwarmablenkung..die AX Waffen haben bei weitem nicht das leistungsvermögen des Guardian Equipments.
Warum die Pleiaden ??..Zunächst einmal ging es uns darum Verwirrung hinter den Feindlichen Linien zu stiften, was uns auch gut gelungen ist denke ich..außerdem wollten wir testen wie sich die Thargoiden in den Pleiaden im gegensatz zu denen in der Bubble um Sol Verhalten..mir kam es vor als wären die etwas verwirrt über unser auftauchen gewesen..als wir nach dem Scannen zum Angriff übergingen war sogar so etwas wie Panik zu sehen..die Schwärme griffen uns nur zu Anfang an....und zogen sich dann um das Mutterschiff zusammen um es zu decken, sie bildeten so etwas wie eine Hülle um das Schiff...aber es waren trotz allem harte Kämpfe.
Aber wie CMDR Naila bereits im Vorfeld erwähnte werden wir uns jetzt ,nachdem wir uns von der Schlagkraft unserer mittelgroßen Xeno Schiffe überzeugt haben, das Operationsgebiet um SOL legen, wir würden uns sehr gerne mit anderen CMDR und im besonderen mit CMDR Naila zusammenschließen um so etwas wie eine Schnelle Schlagkräfte Einsatz Truppe zu bilden...wie es sich gezeigt hat sind die Dropships und Chiefs im Wolfsrudel enorm Schnell und Wendig sie können sowohl Austeilen als auch einiges Einstecken :sm30:
Zuletzt geändert von Moonsplit am Sa 19. Mai 2018, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Wenn es noch lange so weitergeht, hat die Zukunft keine Zukunft mehr
Benutzeravatar
Moonsplit
Flügelmann
 
Beiträge: 306
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 12:10
Wohnort: Stuttgart

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Ares Predator » Sa 19. Mai 2018, 19:42

Henoch hat geschrieben:
Wunderbar! Euer Video ist irre gut gemacht! Und sehr gut anzuschauen... ;) Mehr von sowas in der Art!!! :daumen: Sehe ich das richtig, dass Ihr mit "normalen" Plasmakanonen gekämpft habt?
Ich verlinke Euer Video mit dem englischen Forum, das müssen die gesehen haben!
:sm32:


Danke fürs Verlinken Henoch ! :D
Bild
Benutzeravatar
Ares Predator
Flügelmann
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 15:45
Wohnort: Sol

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Naila » So 20. Mai 2018, 00:00

Henoch hat geschrieben:Hi Cmdr Naila,
wenn Du eine Kill-Mission für einen Cyclops angenommen hast und Du triffst auf ihn, ohne dass Marauder dabei sind (wenn es sowas gibt), wie verhält sich dieser Cyclops? Greift er gleich an? Scannt er Dich wie üblich und dreht dann ab und will seiner "Arbeit" nachgehen? Musst Du ihn zuerst angreifen?

Würde mich mal interessieren. ;)


Der Thargoid kommt auf einen zu, bis auf etwa 300m und fängt an einen zu scannen. Wenn keine Aggression von mir ausgeht, dann geht auch meistens keine von dem Thargoiden aus. Ich eröffne den Kampf... ist ja schließlich meine Mission.

Ach und was die Plasmas angeht, ich bin derzeit dabei den Kampfklops ein wenig umzubauen, damit er wenig flexibler einsetzbar ist. Die Bekämpfung der Interuptor-Klassen unterscheidet sich stark von der Bekämpfung der Späher. Doch da ich für beides gewappnet sein will, hab ich ein wenig herumprobiert, und bin tatsächlich bei herkömmlichen Plasmalasern hängen geblieben. Diese bringen die Schilde des Thargoiden wahrscheinlich noch ein Stück schneller down, als bei meinem bisherigen Fitting. Aufgrund dessen, dass ich diese Gauss-Plasmalaser durch herkömmliche Plasmalaser ersetzt habe, konnte ich 2 weitere Anti-Thargoiden verbauen. Unter anderem bin ich nun mit 3 Gauss-Kanonen unterwegs. Das genaue Fitting werde ich, wenn meine Tests abgeschlossen sind, in meinen "Kampklops vs. Zyklops"-Thread ergänzen.
Eigentlich wollte ich nur erwähnen, dass herkömmliche Plasmas durchaus eine Option gegen die Interuptor sind, wenn auch nur gegen ihre Schilde. Doch für den Rest, hat man ja die Gauss-Kanonen.
Benutzeravatar
Naila
Staffelführer
 
Beiträge: 549
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 20:17

Re: Flight Club: XENO Offensive - Prolog

Beitragvon Ares Predator » So 20. Mai 2018, 08:39

jo Naila ich experementiere im Moment auch mit der Bewafffnung meines Federal Xeno Ships (FXS). Momentan isses eine lvl3 fixed inscendary Frag, zur Anpassung an die Shard, auf große Magazine gepimpt, die ich in 4 Wochen gegen eine Pacifier austausche, kombiniert mit 2 Guardian Shard guns...Dazu entweder 2 Guardian Plasmalader oder 2 Guardian Gausskanonen..da bin ich noch nicht so sicher. Vom Management tun die beiden sich nicht viel. Ich denke aber das die Plasmalader besser gegen Schilde sind und die Gauss besser gegen Rumpf/Interna ...es muss sich nun zeigen ob die >Frag/Shard Kombo< die Tharg-Schilde gut wegrasiert, die haben zumindest beide thermalschaden....dann würde ich mich für die Gauss entscheiden. :think:
Bild
Benutzeravatar
Ares Predator
Flügelmann
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 15:45
Wohnort: Sol

VorherigeNächste

mlm

Zurück zu Community Events und Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group http://www.phpbb3styles.de/info.php?showpage=1

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de